Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

E = mc²: Einführung in die Relativitätstheorie Taschenbuch – 1. Juli 1999


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,00
4 gebraucht ab EUR 7,00

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Juli 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423330414
  • ISBN-13: 978-3423330411
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,5 x 19,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 65.459 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Relativitätstheorie ist eigentlich gar nicht so schwer -- zumindest kommt es einem nach der Lektüre dieses Buches so vor. Natürlich läßt sich auf 130 Seiten nicht die ganze Theorie Einsteins in allen Details, Herleitungen und Beweisen darstellen. Für einen kurzen Einblick sowohl in die allgemeine als auch in die spezielle Relativitätstheorie reicht es aber allemal -- nebst einem kurzen Vorspann mit biographischen Eckdaten Einsteins und einem Schlußkapitel zur "Relativitätstheorie im Alltag".

Thomas Bührke gelingt es auch, das revolutionär Neue von Einsteins Theorie anzudeuten, indem er die Reibungspunkte zur Physik im traditionellen Newtonschen Sinne anspricht -- denn immerhin muß es einen Grund geben, wieso überhaupt eine neue Theorie nötig war. Wie reagierte die Wissenschaftsgemeinde auf den radikalen Neuentwurf und waren diese Ergebnisse, die Einstein in Gedankenexeperimenten erschloß, überhaupt praktisch überprüfbar? Auch diese Punkte spricht Bührke an, und läßt die graue Theorie so ein wenig farbiger erscheinen.

Einige Skizzen veranschaulichen schwierige Details oder komplexe Versuchsanordnungen, und die anschaulichen Beispiele (fahrende Züge, Uhren im Weltraum) helfen dabei, Begriffe wie die Zeitdilatation, Längenkontraktion oder das Zwillingsparadoxon zu verstehen. Kompakt aber verständlich. Wer die wesentlichen Begriffe noch einmal nachlesen will, dem hilft das Glossar, und wer auf den Geschmack gekommen ist, findet im Literaturverzeichnis Tips zum Weiterlesen. --Heike Reher

Pressestimmen

»Wie alle Bände dieser bei dtv erschienenen Reihe bietet auch dieser dem naturwissenschaftlich interessierten Laien das Wissen auf dem neuesten Stand.«
Ingrid Emmenecker, BLZ

»Das Buch ist inhaltlich sehr umfasssend und geht das Thema zusätzlich historisch an. Die Aspekte der Relativitätstheorie werden unterhaltsam und interessant aufbereitet erklärt.«
Angela Hensel, astrotreff 9. Februar 2011

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

56 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Raumzeitreisender TOP 500 REZENSENT am 3. November 2002
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Albert Einstein entdeckte, dass die reale Welt nicht übereinstimmt mit der Ordnung unserer Denkstrukturen. Darin liegt die zentrale Bedeutung der Relativitätstheorie und aus diesem Grund wird sie zurecht als kopernikanische Tat angesehen.
Über Albert Einstein und seine wissenschaftliche Arbeit gibt es eine Vielzahl Bücher. Auf dem schmalen Grat zwischen Verständlichkeit und Genauigkeit ist Thomas Bührke das fast Unmögliche gelungen, eine Einführung zur Relativitätstheorie zu schreiben, die für ein breites Publikum geeignet ist. Dies ist nur möglich, wenn man auf die Erläuterung der mathematischen Zusammenhänge verzichtet.
Diplomphysiker Bührke beschreibt kurz das Weltbild vor Einstein und stellt Widersprüche in den bisherigen Theorien heraus. Er verwendet Gedankenexperimente, die schon Einstein zu Grunde gelegt hat, um seine Theorien zu erläutern. Bührke schweift nicht unnötig ab, sondern bleibt beim Thema.
Das Buch ist chronologisch aufgebaut und enthält ein paar biografische Elemente. Soweit für das Verständnis erforderlich, fließen Einsteins Beweggründe und die Sicht seiner Berufskollegen ein. Begriffe, die mit Einstein in Verbindung gebracht werden, wie Zeitdilatation, Längenkontraktion, Raumkrümmung oder Äquivalenzprinzip werden anschaulich erläutert.
Ich halte das Buch für eine hervorragende Einführung zum Thema Relativitätstheorie. Es ist für naturwissenschaftlich interessierte Leser und Leserinnen geeignet, die einen kleinen Einblick in Einsteins Theorien sowie deren Bedeutung erhalten wollen.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Heinz Brill VINE-PRODUKTTESTER am 29. August 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Büchlein des Wissenschaftsjournalisten Thomas Bührke behandelt auf rund 120 Seiten sowohl die spezielle wie auch die allgemeine Relativitätstheorie. Der Inhalt wird zwar recht gut und verständlich, aber leider auch recht trocken präsentiert. Nach dem Lesen legt man das Büchlein weg, ohne von der herausragenden Leistung des großen Wissenschaftlers Einstein fasziniert und mitgerissen zu sein. Der Autor geht zwar auf wesentliche Themen wie die Längenkontraktion, die Zeitdilatation, die Krümmung der Raumzeit bis hin zu Gravitationswellen ein, aber es gelingt ihm einfach nicht, den Leser hinsichtlich der aufregenden Erkenntnisse von Einstein aufzurütteln. Der Leser wird stattdessen eher zu der unangemessenen Bewertung geführt, dass der Nutzen der Relativitätstheorie sich nur in Atombomben, Atomkraftwerken und im GPS-System niederschlägt. Die herausragende Bedeutung der Relativitätstheorie für die Grundlagenphysik und die Kosmologie bleibt weitestgehend verborgen.

Für Laien ist das Buch m. E. kaum geeignet, da es die Themen zu kurz und zu oberflächlich behandelt. Jeder Laie, der nach dem Lesen versucht, z.B. den Begriff der Raumzeit oder der Raumzeitkrümmung anderen zu erläutern, wird sich schwer tun. Für Lehrer, Wissenschaftler und Leser mit guter Vorbildung enthält das Büchlein wohl überhaupt keine neuen Erkenntnisse. Nach meiner Ansicht sind für Laien beispielsweise die beiden Bücher von Harald Fritzsch, "Eine Formel verändert die Welt" sowie "Die verbogene Raumzeit", viel geeigneter und spannender. Profis greifen viel besser zu anspruchsvollen Büchern wie etwa "Einführung in die Relativitätstheorie" von Ray d'Inverno.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Georg G. am 12. Januar 2010
Format: Taschenbuch
Ein schlechtes Buch, gespickt mit Fehlern und unzureichenden Erklärungen. Die Auswirkungen der Theorie werden in kurzen Sätzen eingeworfen, aber zum Ende hin werden seitenweise Abschweifungen in die Astrophysik gebracht.

Fehler:
- Formeln sind falsch (S.57 - Relativgeschwindigkeit)
- Behauptung Mesonen seien Myonen (S. 46)
- Viel zu veralteter Energieverbrauch der Menschheit für Berechnung der Fusionsenergie (S. 64)

unzureichende Erklärungen:
- Lorentzsche Kontraktion unverständlich, da alle Eckpunkte seines Zylinderbeispiels vom Beobachter gleich weit entfernt und nicht unterschiedlich. (S. 55)
- Gedankenexperiment mit parallel zum Boden verlaufendem Lichtstrahl benötigt weitere Erklärungen und nicht einfach das Resultat mit "gebogenem Lichtstrahl" in einem Satz (S. 73)
- Letztendlich doch gegebener Zusammenhang zur Newtonschen Physik viel zu wenig beschrieben. Hier müsste eine Formel gegeben werden, bei der sogar der Laie den Zusammenhang der Energiezusammensetzung in bewegten Körpern versteht (E = mc² + 1/2mv²)

Abschweifungen:
- Schwarze Löcher (S. 100 - 110)
- Neutronensterne (S. 111 - 117)
- insgesamt 21 Seiten Astrophysik (S.96 - 117 = 17% vom Buchumfang!) mit kaum mehr Zusammenhang zur Theorie

Fazit: Ein Buch, dessen Essenz man in einer Minute zusammenfassen kann und für einen interessierten Laien keine weiteren Informationen bereit hält als einfach nur die Konsequenzen der Theorie zusammenhanglos hingeklatscht.
Jedem Interessierten sei besser der Verweis auf Eine Formel verändert die Welt: Newton, Einstein und die Relativitätstheorie gegeben!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen