• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Eßt endlich normal! ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,17 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Eßt endlich normal! Taschenbuch – 23. Februar 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 5,90 EUR 4,00
69 neu ab EUR 5,90 8 gebraucht ab EUR 4,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Entdecken Sie Fitnessgeräte und Bekleidung für Kraft- und Ausdauertraining im Fitness-Shop.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Eßt endlich normal! + Lexikon der populären Ernährungsirrtümer: Mißverständnisse, Fehlinterpretationen und Halbwahrheiten von Alkohol bis Zucker<br>Aktualisierte Neuausgabe + Opium fürs Volk: Natürliche Drogen in unserem Essen
Preis für alle drei: EUR 29,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Piper (23. Februar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492249426
  • ISBN-13: 978-3492249423
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 1,6 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 100.740 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»In seinem Buch räumt Pollmer mit zahlreichen Vorurteilen auf und widerlegt detailliert die Panikmache der Schlankheitspropheten. Ihr Körper weiß viel besser als alle Gesundheitsapostel, was für Sie gut ist.« Deutschlandradio -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Udo Pollmer, geboren 1954, gilt als Deutschlands renommiertester und streitbarster Ernährungsspezialist. Seit 1995 ist er wissenschaftlicher Leiter des Europäischen Instituts für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften (www.das-eule.de) und veröffentlichte die Bestseller »Lexikon der Ernährungsirrtümer«, »Lexikon der Fitneß-Irrtümer«, »Eßt endlich normal« und »Pillen, Pulver, Powerstoffe«. Er lebt bei Heilbronn. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

60 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pipidenfreund am 12. Dezember 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch war für mich wie alle Pollmer Bücher wieder interessant und auch lesenswert. Allerdings ist die Problematik bei Pollmer immer dieselbe: Einerseits leistet er einen großartigen beitrag zur Diskussion über Menschenwürde und über die "Behandlung" Übergewichtiger in unserer Gesellschaft, auf der anderen Seite lässt er Übergewichtige allein.
Leichtes Übergewicht, da hat Pollmer völlig recht, ist kein Grund für Diätwahn, aber stark Übergewichtige mit Leidensdruck schon allein durch Gelenkbeschwerden und dem Gefühl, dass die ganze Welt allmählich für sie zu "klein" und eng wird, finden hier keine Hilfe. Pollmer unterschlägt elegant alle Personen, die abgenommen haben und jetzt(egal ob superschlank oder weniger stark übergewichtig) ein menschenwürdigeres Leben führen.
Auch wenn Pollmer den Eindruck erweckt: Es ist nicht normal, nur Industriemenüs in sich hineinzustopfen, bis der Füllungszustand des Magens irgendwann einmal wieder "satt" funkt. Und die Körperhömöostase, auf die sich Pollmer so gern bezieht, kann mit einer Ernährungsumstellung, nicht Umkremplung oder rigiden Diät, durchaus auf ein anderes Niveau gebracht werden.
Ich hätte mir im ganzen Buch einen Satz gewünscht, der nicht den üblichen Glauben negiert, sondern eine Lösung anbietet, wie man den Ernährungswissenschaftlich beweisbar etwas tun kann, wenn sein Gewicht Ausmasse erreicht, die mit normaler "Konstitution" nicht mehr erklärbar sind.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Josephine Nordland am 17. August 2014
Format: Taschenbuch
Das Buch "Esst endlich normal" von Udo Pollmer hat mich stark beeindruckt, mehr als jedes andere Buch zum Thema Ernährung und Abnehmen. In vielen Dingen bezüglich natürlichem Essen hat es mich bestätigt, in anderen Dinge total überrascht und mir einen anderen Blick auf Übergewicht gegeben. Die folgende Rezension ist meine (subjektive) Meinung zu diesem Buch. Sie muss nicht jedem passen, aber ich empfehle doch jedem, dieses Buch einmal zur Hand zu nehmen und sich eine eigene Meinung zu bilden.

Der Autor Udo Pollmer ist Lebensmittelchemiker, wissenschaftlicher Leiter des Vereins "Europäisches Institut für Lebensmittel und Ernährungswissenschaften e.V." und bekannt für seine Polemik in wissenschaftlichen Diskussionen. In 8 Kapiteln geht er zu folgenden Themen ein: eine Übergewichtsepidemie, die es gar nicht gibt, kulturelle Einflüsse auf unser Schönheitsbild, die natürliche Regulierung des Körpergewichts, Ursachen für Übergewicht, Übergewicht als angeblicher Risikofaktor, der Krieg gegen das Fett und Schlüsse gegen die Schlankheitsdiktatur.

Die Thesen des Autors sind:
1. Der von Wirtschaft, Ernährungsexperten, Medien und Politikern veranstaltete Diätzirkus sorgt nicht dafür, dass die Menschen schlanker und gesünder werden, sondern dicker.
2. Zwar zeigt sich ein Anstieg an übergewichtigen Menschen, von einer Epidemie kann jedoch keine Rede sein.
3. Der ständige Druck zum Abnehmen sorgt stattdessen dafür, dass nicht nur dank Jojo-Effekt immer mehr Menschen dicker werden, sondern vor allem immer mehr Menschen an Essstörungen leiden.
4. Übergewicht ist kein Risikofaktor für Krankheiten.
5.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
104 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TK am 6. Juni 2007
Format: Taschenbuch
Ich habe mir Pollmers Buch geholt, da mich seine Aussagen bei einer Politik-Talkshow sehr angesprochen haben. Ich habe selbst Übergewicht und dieses ist bisher durch Diäten leider langfristig immer nur nach oben gegangen. Da ist es doch mehr als interessant zu erfahren, dass bisher noch bei keiner Diät bzw. Ernährungsprogramm (inkl. Sport) eine langfristige Gewichtsreduktion wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte. Im Buch werden mehrfach Mediziner und Ernährungsexperten zitiert, die dieses erkannt haben und offen ihre Ratlosigkeit in Bezug auf Möglichkeiten der Gewichtsreduktion zugeben.

Pollmers Buch beinhaltet sowohl eine ernährungstechnische/medizinische als auch eine soziologische Komponente. Er nimmt Bezug auf den aktuellen Übergewichtsdiskurs und hinterfragt Kampagnen und Studien kritisch. Dabei kommt er nicht selten zu überraschenden Ergebnissen. Aus ernährungstechnischer Sicht erklärt er aktuelle Theorien und Studien zum Thema Übergewicht und Gesundheit und gibt so einen interessanten Einblick in die Materie. Seine Grundthesen könnte man wie folgt zusammenfassen: es gibt keine Übergewichtsepidemie. Das Gewicht einer Person hängt viel weniger von der Ernährung und dem Sportverhalten ab, als die "klassische" Medizin uns weißmachen will. Vielmehr spielen Genetik und Hormonsystem (Licht, Fernsehen, Distress) eine entscheidende Rolle. Profiteure des etablierten Systems sind Pharma-Unternehmen, Kliniken, Ärzte und oft auch die Politik (mit Anti-Übergewichts-Kampagnen kann man bestens von wirklichen Problem ablenken und so tun, als würde man etwas tun !).

Pollmers Aussagen sind immer wieder überraschend (und praktisch alle mit seriösen Studien belegt !
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen