Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 14,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Dynasty (Verve Originals Serie) Original Recording Remastered, Doppel-CD


Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
21 neu ab EUR 11,93 2 gebraucht ab EUR 13,93

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Stan Getz-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Stan Getz

Fotos

Abbildung von Stan Getz

Biografie

Der Tenorsaxofonist Stan Getz war einer der elegantesten Melodiker des modernen Jazz. Seine angenehm mäandrierenden Linienbildungen, vor allem aber sein samten weicher und zugleich kraftvoll dezidierter Ton haben das Klangbild des anspruchsvollen Mainstreams seit den fünfziger Jahren und der Bossa-Nova-Welle der Sechziger entscheidend geprägt.

Stanley Gayetzsky wurde am 2. ... Lesen Sie mehr im Stan Getz-Shop

Besuchen Sie den Stan Getz-Shop bei Amazon.de
mit 478 Alben, 4 Fotos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Audio CD (17. Februar 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Original Recording Remastered, Doppel-CD
  • Label: Verve (Universal Music)
  • ASIN: B001NHZ2PW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 248.393 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         


Disk 1:

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Dum Dum Dum13:18Nur Album
Anhören  2. Ballad For Leo 9:15EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Our Kind Of Sabi17:08Nur Album
Anhören  4. Mona 8:30EUR 1,29  Kaufen 


Disk 2:

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Theme For Emmanuel11:25Nur Album
Anhören  2. Invitation 4:37EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Ballade For My Dad 3:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Song For Martine10:52Nur Album
Anhören  5. Dynasty 9:42Nur Album

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "benedikt_amrhein2" am 13. März 2003
Format: Audio CD
Getz, Louiss, Lubat, Thomas - vier Romantiker und Virtuosen, die im Zusammenspiel ein Klangfeuerwerk zünden, wie man es selten hört. Wobei es sich hier eher um ein stilles Feuerwerk handelt als eines, was sich in den Vordergrund drängt. Im Gegenteil: die Musik plätschert relativ leise dahin, so dass man, würde man nur mit einem Ohr hinhören würde, nicht umhin käme, dass Album als langweilig und einschläfernd zu bezeichnen. Allerdings muss man hier zwischen den Zeilen "hören". Und hier zeigt sich, dass Getz, für sich allein genommen schon ein Genie auf dem Saxofon, vier exzellente Musiker um sich versammeln konnte. Allen voran Eddy Louiss, der seine Hammond-Orgel in der Regel sparsam, aber wirkungsvoll einsetzt. An anderer Stelle entfaltet seine Orgel jedoch eine Kraft, die den Hörer aus eventuellen Träumen zurück in die Realität reißt. Nicht umsonst wurde er von den Lesern der Zeitschrift Jazz Forum wiederholt zum besten Organisten gewählt.
Doch Getz versteht es, auch seinen anderen Mitmusikern genügend Freiraum einzuräumen.
Anspieltips: Dum Dum Dum (man sollte sich nicht, von diesem harmlosen Titel täuschen lassen!!) und I Remember Clifford und Ballad For Leo.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Pechura TOP 1000 REZENSENT am 18. Februar 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zwei CDs mit insgesamt 9 Titeln, aufgenommen live 1971 im Ronnie Scott's in London, mit einem ungewöhnlichen Quartet: Stan Getz (ts), Eddy Louiss (org), René Thomas (g), Bernard Lubat (dr). 1971 war eine Übergangsphase in der Karriere von Stan Getz, die 60er mit seinen großen, auch kommeriellen, Erfolgen mit seinen Bossa Nova Aufnahmen lagen hinter ihm, sein Quartet mit Gary Burton war bei seiner Plattenfirma nicht besonders gut angekommen, stattdessen steckte man ihn mit großen Orchestern zusammen, mit denen er dann Stücke wie "What the World Needs Now" oder "Raindrops Keep Falling On My Head" aufnehmen mußte. Das hat Stan Getz nicht gefallen, und er begann Aufnahmen mit Chick Corea zu machen, die 1972 zur Fusion-Platte "Captain Marvel" führen sollten. Dazwischen spielte er immer wieder mit diversen Begleitern, wie eben dieser französisch-belgischen Gruppe.

Natürlich sollte man bei Stan Getz trotz der Kombination Tenorsaxophon-Hammondorgel nicht den typischen Tenor-Organ Sound a la Eddie "Lockjaw" Davis, Gene Ammons oder Willis Jackson erwarten. Stan Getz bleibt Stan Getz und spielt so schön, kühl und lyrisch wie immer, auf langsamen wie auf schnellen Stücken. Auch setzt Eddy Louiss in der Regel seine Orgeltöne sehr dezent, darin Getz nicht unähnlich; jedoch, wenn es nötig ist, wird er auch kraftvoll und heizt richtig ein. Mit Ausnahme eines Titela ("Invitation") sind es alles Originale, meist von Eddy Louiss, und über die wird ausführlichst von allen improvisiert, locker und luftig, eine richtige Club-Session eben.

Uneingeschränkt zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden