oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 8,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Dynamische Urteilsbildung: Urteilen und handeln mit der Lemniskate. Ein Handbuch für die Praxis [Gebundene Ausgabe]

Susanne Bächtold , Katja Supersaxo
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 49,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 30. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. Januar 2006
Die «Dynamische Urteilsbildung», vom holländischen Soziologen und Unternehmensberater Lex Bos entwickelt, ist ein Verfahren, mit dem sich Urteilsbildungsprozesse begleiten und für alle Teilnehmenden transparent machen lassen. Im ersten Teil dieses Buches, der ersten umfassenden Publikation zum Thema in deutscher Sprache, wird das Modell, das in der Lemniskate (Endlos-Doppelschlaufe) symbolisiert wird, mit seinem theoretischen Hintergrund und seinen philosophischen Bezugspunkten dargestellt. Zugleich wird die Dynamische Urteilsbildung anhand von konkreten Übungen eingeführt, so dass sie im Selbststudium erlernt und in die eigene Arbeit integriert werden kann. Im zweiten und dritten Teil kommt die Rezeption der Methode zur Sprache, und es werden Praxisbeispiele dargestellt, insbesondere aus den Bereichen Beratung und Management, Supervision und Coaching, Mediation und Konfliktbearbeitung. Das Handbuch richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen, Teams und Organisationen, die am Prozess einer fundierten und nachhaltigen Urteilsbildung interessiert sind. Mit einem Vorwort von Lex Bos und Beiträgen von Ted A. van Baarda, Martin van den Broek, Susanne Bächtold, Winfried Deijmann, Claus D. Eck, Bent Engelbrecht, Jeremy Hellmann, René Kemm, Erik Lemcke, Katja Supersaxo, Marjolein Thiebout und Gabriele Zimmermann.

Hinweise und Aktionen

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 386 Seiten
  • Verlag: Haupt Verlag; Auflage: 1., Aufl. (1. Januar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3258068747
  • ISBN-13: 978-3258068749
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 16 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 784.408 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Menschen werden häufig nur noch mit Endresultaten von Prozessen konfrontiert. Sie sind am Prozess nicht beteiligt, wissen oft auch nichts über die Motive, die den Prozess in Bewegung setzten und ebenso wenig, auf welchen Wegen und mit welchen Mitteln das Ergebnis erreicht wurde. Wie die Urteilsbildung geschieht, bliebt im Dunkeln. Alexander (Lex) Bos, ein holländischer Organisationsberater und -entwickler, hat versucht, diese Blackbox zu erhellen und 1974 das Modell der Dynamischen Urteilsbildung entwickelt. Ein Kerngedanke und Ergebnis: Urteilsbildung ist ein iterativ verlaufender Entwicklungsprozess.

Das vorgeschlagene Modell zur Urteils- und Entscheidungsbildung ist lange Jahre in der Praxis erprobt und bestens bewährt. Es stellt eine Struktur und darin eine mehrdimensionale Sichtweise zur Verfügung und zeigt, wie Urteile jeder Art bewusst gebildet werden. Das Modell geht aus von Fragen (behandelt auch Probleme als Fragen) und leitet dazu an, im Urteilsbildungsprozess gezielt konstruktive Fragen zu unseren Wahrnehmungen, Gedanken, Gefühlen, Zielen, Mitteln und Wegen zu stellen. Es involviert und aktiviert die Beteiligten in einem transparenten Prozess. Beteiligte berichten oft, dass sie sich in einem solchen Urteilsbildungsprozess klar im Denken, ausgeglichen in den Gefühlen und motiviert zum Handeln erleben.

Bislang gab es keine zusammenhängende Darstellung des Modells und der Anwendungserfahrungen. Das Modell ist selbst in Fachkreisen relativ unbekannt. Es wurde am renommierten IAP in Zürich lange Jahre in der Supervisionsausbildung vermittelt. So war es naheliegend, dass Ausbilder dieses Instituts auch ein Handbuch vorlegen - als Plädoyer für die Anwendung der Methode.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praxisnahe Einführung 17. Januar 2012
Ich habe mich im Rahmen der Elternarbeit an unserer Waldorfschule mit diesem Thema befasst. Die Methode der Dynamischen Urteilsbildung wird anhand verschiedener, gut nachvollziehbarer Beispiele aus der Unternehmenspraxis dargestellt. Übungen, grafische Darstellungen und Hilfsblätter verhelfen zum ersten Einstieg in das Denkmodell. Kein Bezug zu schulischer Umgebung. Abstraktionsvermögen und Spaß an Manager-Literatur sind hilfreich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar