Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Dusk and Summer (inkl. Stolen feat. Juli)

Dashboard Confessional Audio CD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Jetzt gratis: Alternative-Sampler des Labels Sinnbus
Sichern Sie sich den Gratis-Sampler des Labels Sinnbus, unter anderem mit Hundreds, Bodi Bill und Me and My Drummer.
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99 bei Amazon MP3-Downloads.


Dashboard Confessional-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Dashboard Confessional

Fotos

Abbildung von Dashboard Confessional
Besuchen Sie den Dashboard Confessional-Shop bei Amazon.de
mit 24 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (17. August 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Interscope (Universal)
  • ASIN: B000S9VSAO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 71.973 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Write It Out/Non-Musical Silence/Vindicated/Don't Wait/Dashboard Confessional/Dusk And Summer 4:05Nur Album
Anhören  2. Reason To Believe 3:42EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. The Secret's In The Telling 3:24EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Stolen 3:53EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Rooftops And Invitations 3:53EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. So Long, So Long 4:15EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Currents 4:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Slow Decay 4:08EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Dusk And Summer 4:35EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Heaven Here 4:08EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Stolen (Chris Carrabba from Dashboard Confessional featuring Eva from Juli) 3:19EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Emo ohne viel Core, Alternative und doch groß: Dashboard Confessional sitzen bequem und sicher zwischen den Stühlen, die auf edelmetallischem Boden stehen. Da stellt sich doch die Frage, warum das Album Dusk And Summer einer international so renommierten und dekorierten Rockband mit dem erheblichen Unterschied von 14 (!!) Monaten bei uns erscheint. Zumindest blieb da viel Zeit, den als Single ausgekoppelten Song Stolen um eine Version (die auch auf die deutsche CD als Bonus-Track genommen wurde) mit der Juli-Sängerin Eva Briegel zu erweitern, was schnurstracks in die deutschen Charts führte. Eine hübsche Anekdote, zumal sie von Dashboard Confessional wegen ihrer Stimme und nicht Bekanntheitsgrades ausgewählt wurde. Doch die Hauptgeschichten schreibt immer noch das attraktive, als Alleingänger bekannte DC-Oberhaupt Chris Carrabba. Zusammen mit den anderen drei Jungs zieht der im sonnenverwöhnten Boca Raton / Florida ansässigen Beau härtere Saiten auf, ohne das tief im amerikanischen Rock verankerte Soundbild grundlegend zu ändern. Mastermind Carrabba, der die Songs normalerweise fast fertig vorgibt, wollte auf Dusk And Summer mit Band arbeiten. Ein wenig sind die Gefühle von den Gitarren dabei stranguliert worden, doch der Frontmann - der seine Stimme zwar häufig zur normalen Lage kontrastreich hebt, aber nicht ins Schreien verfällt - stemmt sich mit Melodien dagegen. Fans solch hochgeschätzter Alben A Mark, A Mission, A Brand mögen da trotz einiger semi-sentimentalen Nummern Schwierigkeiten haben, dem Törn in rauere Gewässer leidenschaftlich zu folgen, doch Dashboard wollten ihre Farbpalette erweitern. Zumindest sind sie auf diesem legitimen Weg dorthin nicht abgesoffen, sie dürfen also zurückkommen... --Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Album des Sommers 2006 10. August 2006
Format:Audio CD
Nachdem der Vorgänger "A Mark a mission a scar a brand" eher düster war (Ausnahme Hands Down) kommt dieses Album wie der Sommer selbst daher heiß und wild. Normalerweise bin ich niemand der superlativen zugeneigt ist, aber das aktuelle Werk von Chris Caraba a.k.a. Dashboard Confessional hat meine hohen Erwartungen was die neue LP anging sogar noch übertroffen. Das Album setzt da an wo Dashboard Confessional mit ihrem Beitrag zum Spiderman 2 Soundtrack "Vindicated" aufgehört haben - optimistische Rockmusik, auch wenn dadurch der Unplugged Faktor auf der Strecke blieb - nur ein Lied mit Dusk and Summer ist accoustic. Macht aber nix, denn die LP ist trotzdem einmalig genial gelungen - nicht umsonst kreist die Scheibe seit der Erscheinung unaufhörlich im CD-Player.

"Schuld" daran sind 10 sehr starke Songs und es fällt mir schwer einzelne Lieder rauszugreifen da ich sie immer durchgehend höre. Wenn ich mich dann doch auf Anspieltipps festlegen müsste würde ich "Don't wait", "Stolen" und "Currents" empfehlen - wem die Songs gefallen dem sei gesagt: Der Rest des Albums steht diesen Stücken in nichts nach. Ehrlich, der einzige Makel der neuen Scheibe ist eigentlich dass es "nur" 10 Songs sind und man die Platte viel zu früh schon wieder durchgehört hat....

....denn abschließend sei gesagt: Chris Carraba singt in jedem Stück von etwas großen bedeutenden. Die Texte empfinde ich als extrem ausdrucksstark, so wie auch schon auf den Vorgängerplatten - nur dass diesmal der Optimismus komplett durchschlägt und kein krasser Wechsel der Emotionen auf der Scheibe ist. Mein Fazit: Mit Snow Patrols "Eyes Open" das herausragende Album des Sommers 2006 - und damit ein klarer Kauftipp. so long.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dashboard Confessional - keep envolving 16. August 2006
Format:Audio CD
Man merkt schon, dass Dashboard Confessional nicht mehr die verheulte Band ist, die es anfangs war. Manche finden es schade, manche finden es toll. Ich für meinen teil, finde, dass beides gut ist. Dashboard Confessional entwickelt sich immer mehr und der Sound auch. Das neue Album hebt sich wieder von den anderen ab und es ist es auf jeden Fall wert!

Ich gebe Dashboard Confessional 5 Sterne, weil D.C. einfach die beste Band ist und die Musik super ist! Das hat sich seit dem ersten Album auch nicht geändert, obwohl es sich anders anhört als beim ersten ;)

mfg
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Pflichtkauf 16. Januar 2012
Format:Audio CD
Alles tolle Songs, im gewohnten Style der Band, keine Hänger im Album!!!
Absoluter Pflichtkauf!!!
Gehört in jedes CD Regal und jede Punk Rock Sammlung!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Popmusik ohne sonderlich hohen Wiedererkennungswert 15. September 2007
Von Loony Jim VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Hinter Dashboard Confessional verbirgt sich der amerikanische Musiker Christopher Ender Carrabba, der seines Zeichens Bandleader der gleichnamigen Musikgruppe ist. Anfänglich spielte Christopher Emocore und nachdem er 2000 seine erste Solo-EP herausbrachte, wurde er von Vagrant Records verpflichtet, die ansonsten auf Bands wie The Get Up Kids oder Alkaline Trio setzten. Auf den ersten beiden Alben lieferte er dann auch weiterhin akustische Emomusik ab, bevor er sich mit dem Album "A Mark A Mission A Brand A Scar" von der typischen akustischen Musik abwandte und sich von einigen Freunden mit E-Bass, Schlagzeug und Hintergrundgesang unterstützen ließ. Auf dem neuen Album schließt er, nach drei Jahren Veröffentlichungspause, nahtlos an das letzte Studioalbum an. "Dusk and Summer" erreichte immerhin Platz 2 in den US-Album-Charts, dabei liefern Dashboard Confessional mit ihrem Album massenkompatible und radiotaugliche Popmusik ab. Auf der deutschen Ausgabe des Albums gibt es als Bonustrack die Singleauskopplung "Stolen" im Duett mit Juli, was meiner Meinung nach nicht Not getan hätte. Ist halt der Versuch der Plattenfirma die Band in Deutschland zu etablieren, nun ob das wohl klappt, schließlich ist die Musik mit keinem sonderlich hohen Wiedererkennungswert ausgestattet und ist im Vergleich zu anderen Neuveröffentlichungen auch nur durchschnittlich gut.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xb740b030)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar