Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Durchstarten zum Traumjob: Das Handbuch für Ein-, Um- und Aufsteiger Taschenbuch – 16. September 2002


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 16. September 2002
EUR 24,99 EUR 0,98
4 neu ab EUR 24,99 19 gebraucht ab EUR 0,98

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 411 Seiten
  • Verlag: Campus Verlag; Auflage: 6 (16. September 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3593370883
  • ISBN-13: 978-3593370880
  • Größe und/oder Gewicht: 22,8 x 15,2 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (61 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 491.169 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

15.11.2002 / Handelsblatt: Klassisch modern "Der Karriereratgeber ist schon seit langem ein viel zitiertes Standardwerk. Und er ist es verdientermaßen. Auch die aktualisierte Auflage ist ein Muss für alle Jobsucher, die Bolles noch nicht kennen."

13.09.2003 / Die Welt: Mit Bolles zum neuen Job "Nach der Strategie des amerikanischen Bestseller-Autors Richard Nelson Bolles soll nicht die Firma den Bewerber auswählen, sondern der Interessent die Firma."

02.10.2003 / Wirtschaftswoche: Gut beraten "Das beste Buch zur Jobsuche."

01.12.2003 / Leben & erziehen: So finden Sie einen neuen Job "Die 343 Seiten sind voller Tipps und Tricks für die Suche auf dem verdeckten Arbeitsmarkt."

16.02.2004 / Der Spiegel: Super "Blabla"

Der Verlag über das Buch

Kreative Jobsuche mit einem Weltbestseller

What Color Is Your Parachute? lautet der Originaltitel des Bestsellers von Richard Nelson Bolles, den die Wirtschaftswoche als »Bibel der Jobsuchenden« bezeichnete. Er erschien in zehn Sprachen und ist mit über sieben Millionen Exemplaren weltweit das meistverkaufte Buch zum Thema Beruf und Jobsuche. Jetzt erscheint eine Neubearbeitung der deutschsprachigen Ausgabe.

Als 1999 im Campus Verlag die Erstausgabe von Durchstarten zum Traumjob erschien, übertraf die positive Resonanz alle Erwartungen. Wie lässt sich der anhaltende Erfolg dieses Ratgebers erklären? Die Antwort ist so ungewöhnlich wie das Buch selbst: es ist eigentlich ein »Anti-Bewerbungsbuch«. Bolles stellt das übliche Jobsuchsystem auf den Kopf. Sein Ansatz verfolgt nicht die Frage, ob und wie man den Anforderungen des potenziellen Arbeitgebers genügt, sondern wie man den passenden Arbeitgeber findet, der die Verwirklichung der eigenen Bedürfnisse und Fähigkeiten garantiert.

Der Autor betrachtet die Arbeitssuche als einen Teil der gesamten Lebensplanung und verbindet Motivation, Jobsuche, Selbstfindung und Berufsplanung. Denn ob Berufsanfänger oder Karrierewechsler – zunächst muss man seine Fähigkeiten herausfinden und erkennen, wie diese konkret eingesetzt werden können. Nur so gelingt es, sich dem Arbeitgeber als potenzieller Problemlöser zu präsentieren und zu überzeugen.

Diese von Madeleine Leitner völlig überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe von Durchstarten zum Traumjob beruht auf der aktuellen amerikanischen Ausgabe, ist aber an die Verhältnisse in Deutschland, Österreich und der Schweiz angepasst. Neu hinzugekommen sind die Themen Internet und Jobsuche, der verdeckte Stellenmarkt, der Weg zur Selbstständigkeit sowie aktuelle Adressen von Jobagenturen, Karriereberatern, Stellenmärkten und Internetportalen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Teggemann am 9. Juli 2010
Format: Broschiert
Wie finde ich die Aufgabe, die zu mir passt? Bei dieser Frage wird der "Vermittler" im Job-Center mit den Schultern zucken und ehrlicherweise zugeben, dass er davon keine Ahnung hat, oder keine Zeit hat sich intensiv genug mit Ihnen auseinander zu setzen, oder das es ihm nur darum geht, sie in einen Job zu vermitteln, für den man sie passend machen kann.

Bolles ist von Beruf Pastor. Von daher sieht er den Menschen nicht als Rädchen, das in eine Maschine eingepasst werden muss. Er sieht den Job als etwas, das dem Menschen dienen soll um seine Erfüllung zu finden. Zu diesem Anliegen kann ich - selber Pastor - nur laut "Amen!" sagen. Jobs müssen den Menschen dienen. Alles andere ist Verschwendung von Lebenszeit (auch wenn dies mitunter mal nicht vermeidbar ist).

Erwachsen ist Bolles Konzept auch aus der Gemeindearbeit, die sich vor der Aufgabe wiederfand, arbeitssuchenden Menschen zu helfen eine Weg in eine befriedigenden Tätigkeit zu finden. Dabei entstand nicht nur dieses Buch sondern auch das Konzept des "Life/Work Planning", dass auch in Deutschland immer mehr Anhänger findet. Immer mehr Unis machen ihren Studien entsprechende Seminare zugänglich. Und immer mehr Arbeitgeber sehen es gerne, wenn sie von einem Bewerber kontaktiert werden, der offensichtlich "Life/Work Planning" betrieben hat (so die Auskunft eines Beraters).

Dem Buch merkt man an, dass es aus einem Kurrikulum für ein Seminar abgeleitet wurde. Es ist gespickt mit Übungen und Charts. Es macht daher wenig Sinn, es zu lesen, es muss durchgearbeitet werden. Das Bearbeiten der Übungen macht in einer Gruppe mit einem erfahrenen Trainer sicher mehr Sinn als alleine am Schreibtisch. Aber man kann ja nicht alles haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
103 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dietmar Heil am 7. Juni 2008
Format: Taschenbuch
Hallo,

bei der Beschäftigung mit dem Thema "Bewerbung" bin ich auf das Buch "Durchstarten zum Traumjob" gestoßen, das eine Art "Referenz" in diesem Bereich darstellt / darstellen soll.

Entsprechend erwartungsvoll bin ich an das Werk herangegangen.....

Zunächst einmal zwei Bemerkungen:
1. das Buch ist ein Arbeitsbuch. - Wer es nur durchliest, ohne die Aufgaben zu machen, zieht nur minimalen Nutzen daraus, auch wenn man dabei sicher den "großen Gedanken" dahinter erfassen kann.
Und 2. es ist kein Ratgeber für Themen wie "Wie schreibe ich eine Bewerbung.", "Wie gliedere ich meinen Lebenslauf.", "Welche Arten von Anschreiben und Lebensläufen gibt es überhaupt." - "Kann ich den LL per Handschrift präsentieren oder....." usw.. - Also: es ist kein Buch - oder nur begrenzt - für Menschen, die eine "technische" Anleitung zur Bewerbung suchen.

R.N. Bolles Buch setzt einen Schritt weiter zurück an, oder zwei: das Hauptthema ist die Frage der Motivation: also Dinge wie: "Was möchte ich im Leben?" - "Womit möchte ich arbeiten." - "Wo sind meine Schwerpunkte?" usw..

Das Werk, genaugenommen der eigentliche Teil, in dem es dann tatsächlich um den "Traumjob" geht - nachdem man - wenn man das Buch von vorne liest - zuerst einmal 100 Seiten durch hat -, bietet einen Drei-Phasen/Schritte-Weg:
a) Die Analyse: "wo" stehe ich, was will ich, was kann ich gut, wohin geht mein Weg / soll er
gehen?
b) dann intensive Recherchen über das zukünftige Arbeitsfeld und den Arbeitsplatz, schließlich
c) der eigentliche "Angriff" auf den "Traumjob".

So. Schritt a) möchte ich unbedingt mit der Note 1* bewerten.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Volker Eich am 30. Januar 2005
Format: Taschenbuch
Dieses Buch heißt im Original What Colour Is Your Parachute? und ist mit über 8 Millionen (!) verkauften Exemplaren der Weltbestseller zum Thema Jobsuche. Es wird seit 1970 von Richard Nelson Bolles jährlich aktualisiert und liegt seit 2002 in der deutschsprachigen Version von Madeleine Leitner vor. Leider fehlt in der deutschen Übersetzung das zentrale Kapitel: How to find the mission in your life., in dem der Autor die religiösen Wurzeln der eigenen Lebensaufgabe anschaulich macht. Dennoch nennt die WIRTSCHAFTSWOCHE diesen "Toptitel unter den Bewerbungsbüchern" (HANDELSBLATT) die "Bibel der Jobsuchenden". Der Parachute stellt die landläufige Vorstellung einer Stellensuche auf den Kopf. Der Arbeitsmarkt erscheint nicht mehr wie ein Selbstbedienungsladen, in dem man sich einen Job aussucht, der den größten Gewinn verspricht. Vielmehr empfiehlt Bolles, dass der Leser sich eine präzise Vorstellung des eigenen Traumjobs macht, BEVOR er heraus findet, wo dieser Job auf einen wartet. So ist sicher gestellt, dass sowohl die eigenen Stärken als auch die eigenen Bedürfnisse optimal mit den Anforderungen des neuen Arbeitsplatzes abgestimmt sind. Das Handbuch für Ein-, Um- und Aufsteiger ist übrigens auch eine wertvolle Hilfe für Selbständige, die mit Hilfe einfacher Fragebögen klären wollen, worauf die eigene professionelle Identität beruht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norbert Lohan am 22. Januar 2008
Format: Taschenbuch
Bevor es richtig los geht, entweder mit dem umfangreichen Ratgeber (Handbuch) oder direkt praktisch mit dem Workbook, ein Wort zum Kapitel 2 des Buchs: Das gesamte Kapitel 2 ist eine ernüchternde und z.T. frustrierende Beschreibung der Wirkungsweise bzw. der Wirkungslosigkeit der verschiedenen offiziellen Instrumente des deutschen Arbeitsmarkts. Die Lektüre dieses Kapitels müsste eigentlich jedem wehtun, der in diesem Bereich arbeitet. Es werden v.a. vier Dinge aufgezeigt:

1.) Wie verkrampft und verkrustet die traditionellen Strukturen des Themenbereichs „Stellenbesetzung“ sind.
2.) Wie armselig die Versuche von Organisationen, Vereinen, Verbänden mit obsoleten Werkzeugen zum Erfolg zu kommen.
3.) Wie unübersichtlich der Markt für den Stellensuchenden ist, und wie groß die Zahl der schwarzen Schafe auf diesem Markt. Diese versuchen aus der Orientierungslosigkeit nur Ihren Vorteil zu schlagen, stellen aber keineswegs eine Hilfe für die Betroffenen dar und sind schlichtweg unseriös.
4.) Ein weiteres sehr wichtiges Ergebnis der Betrachtung der traditionellen Werkzeuge ist, sie funktionieren zwar insgesamt überhaupt nicht ausreichend gut, aber sie funktionieren hauptsächlich bei sog. Höherqualifizierten so gut wie überhaupt nicht.

Somit bleibt für diese Gruppe allein der Weg über die individuelle Stellensuche – also her mit dem Buch!

Für wen sind also diese beiden Bücher? Gleich zu Beginn des Kapitels 1 werden im Handbuch mit Hilfe einer Tabelle die beiden unterschiedlichen Arten der Jobsuche verdeutlicht. Man könnte auch synonym sagen, die Tabelle beschreibt zwei Arten von Typen. Den „herkömmlichen“ und den kreativen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen