Durchs wilde Kurdistan: Reiseerzählung, Band 2 der Gesamm... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Phoenix_Buchversand
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Karl May Verlag Bamberg
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Durchs wilde Kurdistan, Band 2 der Gesammelten Werke Gebundene Ausgabe – 1. Januar 2001


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90 EUR 3,82
65 neu ab EUR 19,90 10 gebraucht ab EUR 3,82 3 Sammlerstück ab EUR 14,50

Wird oft zusammen gekauft

Durchs wilde Kurdistan, Band 2 der Gesammelten Werke + Durch die Wüste, Band 1 der Gesammelten Werke + Von Bagdad nach Stambul, Band 3 der Gesammelten Werke Karl Mays
Preis für alle drei: EUR 59,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
  • Verlag: Karl-May-Verlag; Auflage: nach der Fassung von 1962 (1. Januar 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3780200023
  • ISBN-13: 978-3780200020
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 3,5 x 17,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 102.392 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Wer kennt ihn nicht, den großen Indianerfreund Deutschlands, den geistigen Vater von "Winnetou" und "Old Shatterhand"? Generationen von Kindern und Jugendlichen schmökerten sich nächtens durch die zahlreichen Abenteuerromane von Karl May. Viele seiner Geschichten wurden verfilmt, vor allem in den 60er-Jahren mit Pierre Brice in der Rolle des stolzen Häuptlings. Karl May wurde 1842 in Ernstthal geboren und hatte es zunächst schwer: Als Baby erblindete er, erst Jahre später konnte er geheilt werden. Später verbrachte der Sachse wegen diverser Betrügereien und Diebstähle mehrere Jahre im Gefängnis, bevor ihm schließlich der Durchbruch als Autor gelang. Literarisch unumstritten ist sein umfangreiches Werk bis heute nicht, geliebt wird es aber nach wie vor. Karl May starb 1912 in Radebeul.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karl Mays Werke wurden in mehr als 40 Kultursprachen übersetzt. Allein in Deutschland sind von seinen Büchern bis jetzt rund 100 Millionen Bände gedruckt worden, und seit vielen Jahrzehnten haben sie auch im In- und Ausland Bühnen und Freilichtbühnen, Leinwand und Bildschirm erobert. Die erfolgreichsten Bücher der Gesammelten Werke sind die drei Winnetou-Bände (7-9), dicht gefolgt von Der Schatz im Silbersee (36) und der berühmten Orientreihe (1-6).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 15 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian von Montfort HALL OF FAME REZENSENT am 9. August 2008
Format: Gebundene Ausgabe
INHALT
Kara Ben Nemsi und sein Diener Hadschi Halef Omar reisen durch Kurdistan (Nord-Irak) im Jahre 1882, unter anderem mit dem Ziel, den entführten Sohn eines befreundeten arabischen Scheichs dort zu befreien. Und ich muss sagen, es wird wirklich wild. Gleich am Anfang steht der Überfall der Türken auf die Kurden an, die der erste Band vorbereitet hatte. Kara Ben Nemsi hilft den Jedidis, einer friedlichen christlichen Sekte, die von den Moslems "Teufelsanbeter" genannt werden. Doch auch unter der nahezu unübersehbaren Zahl kurdischer Stämme gibt es Feindschaften und vor allen Dingen viel Blutrache. Kara Ben Nemsi, der "Sohn der Deutschen", versucht mit Geschick und gelegentlichen Heldentaten das Schlimmste zu verhindern und Frieden zu stiften. Und am Ende ist da noch ein geheimnisvoller, mächtiger Geist...

KRITIK
Der Band ist eine schöne Fortsetzung mit allem, was Karl May-Bücher ausmacht - die schöne Sprache, die menschlichen Werte, die Achtung von Kultur, Frieden, Freundschaft und Gott. Die Handlung wirkt an einigen Stellen konstruiert, etwa wenn der Protagonist allzu offensichtlich in eine Falle tappt, doch insgesamt ist alles sehr gut ausgearbeitet - bei May steht das Zwischenmenschliche klar über der Action. Hier wird noch gelebt, hier sind Menschen noch Menschen mit ehrlichen Launen und Gefühlen. Im Vergleich zu modernen Hollywood-Helden zeichnet Kara Ben Nemsi sich dadurch aus, dass er nicht den maximalen Schaden anrichten will, sondern im Gegensatz diesen zu minimieren sucht. Im Chaos Moral und Mitmenschlichkeit zu bewahren, das ist eine anspruchsvolle Kunst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen am 28. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe
"Durchs Wilde Kurdistan" ist der zweite Band der insgesamt 6-teiligen Abenteuererzählung (sogenannter Orientzyklus), in welcher der Leser die beiden Hauptprotagonisten Kara Ben Nemsi und Halef Omar auf Ihren Reisen quer durch den vorderen Orient begleitet.

Die Bände sind wie folgt:

1. Durch die Wüste
2. Durchs wilde Kurdistan
3. Von Bagdad nach Stambul
4. In den Schluchten des Balkan
5. Durch das Land der Skipetaren
6. Der Schut

DIE GESCHICHTE

Nach zahlreichen Abenteuern in der nordafrikanischen Wüste, dem siegreichen Streich gegen die Feinde der Haddedin und weiteren aufregenden Erlebnissen bei den Teufelsanbetern reisen die Gefährten mit David Lindsay nach Amadije um den Sohn Mohammed Emins aus türkischer gefangenschaft zu befreien. Hier wird erstmalig die geheimnisvolle Marah Durimeh eingeführt, welche auch in späteren Erzählungen eine zunehmend wichtige Rolle in der seelischen Entwicklung Kara Ben Nemsis einnehmen wird. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Schilderung der Gegensätze von Nestorianischen Christen und Kurden in den rauhen Berglanden. In gewohnt pfiffiger Manier können die Gefährten jedoch auch hier selbst die grössten Feinde zu Freunden machen und alle Herausforderungen siegreich bestehen.

INTERESSANTES

Zwischen den Erzählungen der Abenteuer in der nordafrikanischen Wüste und denen in Ägypten existiert eine grosse zeitliche Lücke. Interessanterweise hat May die Erlebnisse der Reise in das Land am Nil in einem sehr schönen späteren Band (vgl. Gesammelte Werke, Bd.60, Allah il Allah) zusammengefasst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. März 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Dies ist der zweite Band der sechsteiligen Orient-Folge und sollte auch auf jeden Fall erst nach dem ersten Band gelesen werden. Das im ersten Band begonnene Abenteuer bei den Jesidi wird nahtlos fortgesetzt. Danach machen sich Kara Ben Nemsi, sein treuer Diener Hadschi Halef, der Scheik Mohammed Emin und später auch wieder der Engländer David Lindsay auf, um Mohammeds Sohn aus dem Gefängnis zu befreien - ein spannendes und äußerst amüsantes Abenteuer. Schließlich geraten die Gefährten mitten in die Streitereien von Kurden und Nestorianern und Kara Ben Nemsi erhält Gelegenheit, die geheimsumwobene Marah Durimeh kennenzulernen.
Dieses Buch ist ebenso spannend und witzig geschrieben wie der erste Band. In der zweiten Hälfte häufen sich jedoch die von Karl May so gern geführten Wortgefechte sehr stark, so daß die 'handfesten' Abenteuer etwas darunter zu leiden haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Harald Prinz am 7. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
einfach mal wieder interessant nach 45Jahren die alten KarlMays zu lesen!!!
Alte Erinnerungen werden wach gerufen, versteckt unter der Bettdecke die "Lektüre" mit der Taschenlampe verschlungen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von linaricki am 25. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
was soll ich zu diesen fantastischen Büchern sagen. Ein Mann der nie die Welst gesehen hat, dise aber beschreibt als wäre er dort gewesen, ist eine bewunderswerte Person. Das Buch ist ein eins.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von monice am 1. Juni 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Kara Ben Nemsi macht sich auf ins wilde Kurdistan. Er muß den Sohn seines Freundes, des Scheichs der Haddedihn, aus türkischer Gefangenschaft befreien. Unterwegs trifft er den echt englischen Sir David Lindsay, der im Irak nach Altertümern graben will.

Dem Helden und seinem treuen Hadschi Halef begegnen lebensgefährliche, spannende Abenteuer. Die Geschichte um die beiden bekommt nun einen festen Handlungsbogen, allerdings merkt man dem Autor an, daß er zuweilen einfach die Lust daran verliert, einige Handlungsstränge weiterzuführen. So verfährt er mit einigen Personen auf die schriftstellerisch einfachste Weise, um sie loszuwerden.. und andere tauchen auf, werden ausführlich eingeführt, dann aber wieder "abgestoßen" - so als hätte der Autor sein Konzept während des Schreibens mehrfach geändert.

Die Beschreibungen der Jesiden, Kurden und Türken mag nach dem Lexikon geschrieben sein, aber bis heute habe ich nichts vergleichbar "wirkliches" in einem Roman gelesen. Die Glaubensgegensätze, die Blutrache, Probleme der Frauenbefreiung - all das wird zwar etwas schulmeisterlich, aber unglaublich realistisch dargestellt. Ich habe noch keinen echten Fehler in Mays Darstellung gefunden. Der Gegensatz zwischen Kurden, Persern und Türken wird vollständig nachvollziehbar geschildert.

Es ist aus meiner Sicht der erzählerisch schwächste, weltanschaulich-landeskundlich beste Teil der Reihe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden