Durch Mark und Bein: Roman (Die Tempe-Brennan-Romane 4) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,02
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Durch Mark und Bein Gebundene Ausgabe – 2. Juni 2003


Alle 20 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 2,32
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
20 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 3,99
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Blessing, Karl (2. Juni 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3896671979
  • ISBN-13: 978-3896671974
  • Größe und/oder Gewicht: 22,9 x 14,9 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (90 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 575.218 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Kathy Reichs wurde 1950 in Chicago geboren und wuchs dort auch auf. Nachdem sie Archäologie und Soziologie studiert hatte, übernahm sie eine Professur für Soziologie und Anthropologie und für Forensische Anthropologie und arbeitete in der Gerichtsmedizin. Heute unterrichtet sie unter anderem FBI-Agenten im Aufspüren und Identifizieren von Leichen; sie unterstützte als Sachverständige das UN-Tribunal in Ruanda und beteiligte sich an der Identifizierung der Opfer des Terroranschlags auf das World Trade Center. 1987 erschien ihr erster Roman "Tote lügen nicht". Es folgten zahlreiche weitere Romane, von denen alle Spitzenplätze auf internationalen und deutschen Bestsellerlisten erreichten und in Fernsehserien wie "Bones - Die Knochenjägerin" aufgegriffen wurden.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ein besonders grausiges Szenario bildet die Ausgangssituation des mittlerweile vierten Falls von Temperance Brennan, der Frau mit dem seltsamen Namen und dem ungewöhnlichen Beruf. Die forensische Anthropologin wird an den Ort eines Flugzeugabsturzes nach Swain County in North Carolina gerufen, wo sie einige Tage lang Leichenteile einsammelt, untersucht und katalogisiert. Aber Tempe wäre nicht Tempe, wenn sie nicht wieder über etwas Ungewöhnliches stolpern würde. So konzentriert sie sich bald auf ein sehr sonderbares menschliches Fundstück, das so gar nicht zu den anderen passen mag -- und an dem noch mehr "dranzuhängen" scheint.

Auch Kathy Reichs viertes Buch zieht einen gewissen Teil seines Reizes aus dem Voyeurismus, den eine derart detaillierte Schilderung der Arbeit einer Leichenbeschauerin mit sich bringt. Der weitaus größere Teil des Lesevergnügens aber resultiert daraus, ihrer Hauptfigur über die Schulter zu blicken und sich mit ihren Lebensumständen und Problemen zu identifizieren. Als die Ich-Erzählerin Tempe anfängt, in einem Wespennest aus Korruption und Geheimniskrämerei zu stochern und schließlich selbst in die Schusslinie mächtiger Gegenspieler gerät, entwickelt sich der Roman zum Pageturner. Kundigen Kathy-Reichs-Lesern wird dabei so manches Déjà-vu-Erlebnis beschert.

Litt vor allem der erste Tempe-Brennan-Roman noch unter großen Längen, hat Kathy Reichs ihren Stil inzwischen zunehmend präzisiert. Durch Mark und Bein bietet genau die richtige Mischung aus dramatischer Handlung und bekannten Protagonisten und Situationen, die man von einer Serienfortsetzung erwartet. Kathy Reichs hat sich zu einer ausgesprochen fesselnden Alternative zu Sarah Paretsky, Linda Barnes oder Patricia Cornwell gemausert. Und im Unterscheid zu ihren Kolleginnen wird sie mit jedem Buch besser. --Peter Sowade

Pressestimmen

"Die neue Königin der Obduktionsliteratur!" (Stern ) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

89 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "drfleischmann" am 4. März 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Kathy Reichs Bücher gehören mit Abstand zum Besten, Spannendsten und -das muss man selbst als Fachmann zugeben- auch zum Authentischten, was es derzeit auf dem Sektor Krimi -und hier vor allem medical mystery- gibt. Ihre Konkurrentinnen Patricia Cornwell oder Tess Gerritsen hat sie längst überrundet.
Kathy Reichs hat sich von Buch zu Buch gesteigert und so ist "Durch Mark und Bein" (englischer und besser zutreffender Originaltitel: "Fatal Voyage") ihr bestes Buch, und das obwohl die anderen auch schon hervorragend waren. Der Plot ist fszinierend: Die Gerichts-Anthropologin Tempe Brennan, von Berufs wegen an den Umgang mit -oft lange zurückliegendem- Tod gewöhnt, wird zu einem Flugzeugabsturz gerufen. Bei der Suche nach den Opfern findet sie zufällig ein Bein, das nicht zum Flugzeug-Absturz gehören kann - oder doch? Vielfältige Wendungen machen das Buch zu einem echten page-turner bis tief in die Nacht (Vorsicht Frühaufsteher!). Die Personen sind sehr farbig und lebendig geschildert, von sympathisch über schillernd bis abstoßend. Es ist selbst für einen Fachmann (der Rezensent ist selbst mit Todesursachen-Ermittlungen befasst) hochgradig beeindruckend, wie Kathy Reichs gleichermaßen unglaublich spannend wie nachvollziehbar die Rekonstruktion eines Flugzeugabsturzes an Hand der Trümmer und der Opfer schildert. Hier übertrifft Kathy Reichs selbst Michael Crightons "Airframe" noch um Längen.
Kathy Reichs ist im wahren Leben eine der bekanntesten forensischen Anthropologinnen der USA. Dass sie gleichzeitig -man ist versucht zu sagen: kongenial- auch eine der besten Schriftstellerinnen ist, beeindruckt tief.
Gäbe es sechs Sterne für dieses Buch, so würde ich alle sechs geben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Booktower VINE-PRODUKTTESTER am 24. April 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Wer schon ihr Fan ist, muß nicht überzeugt werden. Als Einstieg in ihr Werk eignet sich Kathy Reichs viertes Buch sicherlich. Schon durch das aktuelle Thema: Flugzeugabsturz in USA. Im tiefsten Wald der Smokey Mountains in North Carolina. Doch das ist nur das Einstiegsszenario. Tempe Brennan, wohl Kathys alter ego, hat genug zu stöbern im Feld der forensischen Anthropologie. Sie soll der polizeilichen Ermittlungstruppe helfen. Doch dies passt einigen öffentlichen Persönlichkeiten nicht so ganz. Und dann findet sie einen Fuß, der nicht in das Raster der anderen Gliedmaßen der verunglückten Menschen passt. Also forscht sie weiter. Suspendiert oder nicht, auf eigene Faust. Zum Glück findet sie eine Verbündete in dem weiblichen Sheriff Lucy Crowe. Auch dürfen wir so einige tiefe Blicke in ihr Privatleben werfen, das Leben einer modernen und klugen Frau, die von ihrem Mann getrennt lebt. Der Roman ist temporeich geschrieben. Die oft knappen Sätze sagen alles aus, sie sind Reichs Stärke. Ihr Stil fasziniert ebenso wie die spannende Handlung. Wir lernen moderne Ermittlungsmethoden kennen. Die geschichtlichen Exkurse sind erstaunlich und sehr gut recherchiert. Reichs weiß, wovon sie erzählt. Das macht das ganze Werk plausibel. Es ist politisch brisant und zeigt eindeutige Parallelen zur Gegenwart..
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Leser am 5. Juli 2006
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist so ziemlich eines der packensten dass ich jemals gelesen habe, und das ohne Übertreibung!

Die Story beginnt zwar etwas fade, nimmt aber dann ein sagenhaftes Tempo auf und verleitet durch die verdammt gut beschriebene Hauptperson dazu dass Buch erst nach der letzten Seite aus der Hand zu legen. (So habe ich an einem Abend völlig überrascht festgestellt dass es 2 Uhr Nachts war, und dass obwohl ich arbeiten musste!)

Die verschiedenen Situationen sind so brilliant geschildert dass man meint man selbst würde die Tür öffnen, verfolgt werden und was noch alles passiert.

Die angesprochenen Logikfehler kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, denn bei etwas genauem lesen wird wirklich alles (!) aufgeklärt. Und was den Verlauf der Story angeht verhält es sich wie auch z.B. mit Illuminati oder Sakrileg: Am Ende wird alles ein wenig seltsam- aber wen stört denn das angesichts einer Geschichte, die an Spannung nicht zu überbieten ist!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Lindemann am 13. Februar 2006
Format: Taschenbuch
Kathy Reichs Stil Spannung aufzubauen und beizubehalten ist hervorragend!
Auf keiner Seite ist bei mir Langeweile aufgekommen.
Zudem finde ich es auch sehr gut zu wissen, dass Frau Reichs nicht nur über etwas „ermitteltes“(durch die Erfragung von Fachleuten) schreibt.
So weit ich weiß, ist Frau Reichs selbst forensische Antropologin und weiß,
worüber sie uns informiert.
Ruck – Zuck war das Buch von mir verschlungen und was mir persönlich immer gut gefällt, wenn der Autor in Ich – Form schreibt.
Umso mehr kann man sich in die Person hinein fühlen und man könnte meinen, Frau Reichs schreibt einen Bericht über "selbst" erfahrenes…
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hendrik Vadersen VINE-PRODUKTTESTER am 23. Dezember 2006
Format: Audio CD
'Durch Mark und Bein' war das erste Buch, welches ich von Reichs gehört habe. (Gehört, da es ja ein Hörbuch ist.)

Die Idee ist klasse, dass ein verbrechen erst durch einen Flugzeugabsturz überhaupt entdeckt wird. Die Handlung ist sehr spannend und wird von Hansi Jochmeier sehr gut vorgetragen.

Sie bringt die kühle mit, welche die Protagonistin auch haben sollte, wenn man bedenkt womit diese ihr Geld verdient.

Die Handlung ist auch sehr realistisch beschrieben, aber eben auch sehr bildreich. Gerade das macht wohl auch den Charme dieses Buches aus. Tempe ist auch eine sehr realistische Person, die zwar für ihren Job lebt, aber auch immer wieder kommt man auch auf ihr Privatleben zu sprechen. Dieses steht aber ganz klar nicht im Mittelpunkt; nicht wie bei anderen Thrillern und Krimis, wo die Handlung schon manchmal darunter leidet, dass immer wieder das Privatleben hochgewühlt wird. Aber es gelingt Reichs dadurch, die Figur besser zu beschreiben und zu charakterisieren.

Jedenfalls ist dieses Hörbuch keine verschwendete Zeit. Es lohnt sich es zu hören/lesen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden