wintersale15_finalsale Hier klicken indie Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen97
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Dezember 2013
Ich könnte jetzt ein ellenlanges Loblied auf Duolingo singen, da ich selbst sehr von der Website begeistert bin und auch die App sehr gern und oft benutze. Aber stattdessen werde ich den Platz hier nutzen um über den derzeitigen Stand und die 2 Probleme, die andere Nutzer mit Duolingo haben, zu reden.

--------------------------------------------
Problem 1: "Es ist kein Deutsch verfügbar."
Lösung: Abwarten
--------------------------------------------

Inzwischen (seit Ende November '13) kann man mit einem Kurs Deutsch als Ausgangssprache und Englisch als Zielsprache lernen. Da er noch in der Beta-Phase ist, sind natürlich noch reichlich Sätze zu verbessern, und Fehler auszumerzen. Aber dieser Kurs zeigt, in welche Richtung die Reise geht. Die amerikanische Website hat sich das Ziel gesetzt einen Kurs für jede Sprachkombination zu schaffen.

Hier also mal eine Auflistung der momentan verfügbaren und für die Zukunft geplanten Kombinationen:

Bei folgenden Sprachen sind beide Kombinationen mit Englisch als Ausgangssprache oder Zielsprache schon verfügbar: Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Italienisch. Es gibt einen Deutsch-Kurs für Englisch-Sprecher und einen Englisch-Kurs für Deutsch-Sprecher (Beta-Version). In Vorbereitung (im Sprachinkubator) sind Englischkurse für folgende Ausgangssprachen: Russisch, Türkisch, Ungarisch, Indonesisch, Chinesisch, Japanisch, Niederländisch und Polnisch. Ebenfalls in Vorbereitung ist Portugiesisch für Spanisch-Sprechende.

Und ich glaube daran, dass jeder dieser Kurse auch ins Beta-Stadium kommt, denn das Konzept ist genial: Es hängt nicht nur an den ca. 27 Mitarbeitern, die Kurse zu gestalten und übersetzen und weiterzuentwickeln. Diese Aufgaben werden über Crowdsourcing gelöst. Das heißt die User selbst arbeiten an den Kursen und verbessern sie.

--------------------------------------------
Problem 2: "Die Grammatik fehlt."
Lösung: User und andere Quellen
--------------------------------------------

Der Ansatz von Duolingo ist folgender: Das Lernprinzip ist ähnlich einem Browsergame, es geht wie in einem Jump'n'Run-Spiel um Trial and Error (Versuch und Irrtum). Man absolviert Levels, verliert für einen Fehler ein Herz und kann Tränke benutzen. Je öfter man spielt um so mehr kommt man dahinter und verbessert sich.

Hier der normale Ablauf für den Beta-Kurs Englisch für Deutschsprachige: Am Anfang des Levels muss man einem deutschen Wort, ein passendes Bild mit englischen Wort zuordnen. Wenn man das Wort ein weiteres Mal sieht, muss man das englische Wort auf Deusch übersetzen. Wer sein Gedächtnis auffrischen muss, kann jederzeit* mit der Maus über das englische Wort fahren und sieht die Übersetzung. Beim nächsten Mal wird einem das Wort auf Deutsch präsentiert und man muss die englische Übersetzung schreiben.

[*problemlos in der Webversion – manchmal in der App leider nicht möglich.]

So werden Vokabeln meist eingeführt. Für grammatische Konzepte geht das anders.

Bei Duolingo lernt man in Sätzen. Beim ersten Auftreten eines neuen Konzepts wird das betreffende Wort meist orange markiert und beim Rüberfahren mit der Maus kommt eine kurze Erklärung. Man versucht damit den Satz zu übersetzen und wenn es nicht geklappt hat, ist man selbst gefragt: Kann man das Konzept aus der Übersetzung ableiten? Wurde das Konzept schon in der Diskussion zum Satz erklärt?** Wenn beides nicht funktioniert, muss man sich selbst mit Grammatikerklärungen von anderen Quellen behelfen. Auch das ist ein Zug, der auf die Gaming-Atmosphäre aufbaut: Gamer versuchen sich, wenn sie im Spiel nicht weiterkommen, mit einen Walkthrough, Cheats o. Ä. zu helfen.

[**Leider gibt es den Link zu den Diskussionen in der App-Version noch(?) nicht. Daher sollte man entweder erst auf der Webseite lernen und die App-Version zum auffrischen nutzen oder aber eine Grammatikquelle griffbereit haben. (Mit Internet-fähigen Smartphones ist das ja auch kein Problem.)]

--------------------------------------------

Daraus folgt:

Vokabeln werden durch Wiederholung gelernt. Grammatische Konzepte müssen selbst durch die Sätze erschlossen werden.

Natürlich ärgere ich mich auch manchmal, wenn ich einen Satz falsch übersetzt habe, aber das zeigt mir dann, dass ich ein bestimmtes grammatisches Konzept nicht verstanden (oder vergessen) habe.

Es ist also gut, Fehler zu machen!

--------------------------------------------

Abschließend kann ich also sagen, dass die App auch weiterhin verbessert wird und die Möglichkeiten, die Duolingo Lernenden bietet, ständig größer werden. Ich sehe auf jeden Fall enormes Potential und würde allen empfehlen, denen die App wegen Problem 1 nicht gefallen hat, sich in einigen Monaten noch mal auf der Website umzusehen, ob die gewünschte Sprachkombination inzwischen verfügbar ist. (Angemeldete User der Webseite erhalten bei neu hinzugefügten Kombinationen eine E-Mail, soweit ich weiß.)

Ich muss aber auch sagen, dass ich, wie viele andere, mit Hilfe der zweiten Fremdsprache (Englisch) eine weitere (bei mir Französisch) lerne. Ich schätze, man sollte einen Sprachlevel von mindestens B1 in der Ausgangssprache haben, damit es nicht zu schwierig ist und man auch die Erklärungen und Diskussionen nachvollziehen kann.

Für denjenigen, bei denen es an Problem 2 scheitert, gibt es nur diese Möglichkeiten: Entweder man findet eine externe Grammatikquelle (aus dem Internet oder der Bibliothek) und gibt Duolingo eine weitere Chance oder man versucht es mit einem anderen Kurs der auf dem Sprachmarkt erhältlich ist...

Von mir erhält die App 4 von 5 Sternen, denn sie ist (wie beschrieben) noch ausbaufähig.

Viel Spaß beim Sprachlernen!
0Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 21. Februar 2015
Die Duolingo App vernetzt sich mit der Duolingo Webseite, man kann also entweder mit der App unterwegs lernen oder über die Webseite.
Die Varianten unterscheiden sich jedoch deutlich voneinander und es kann daher sein, dass einige Nutzer eher mit der App klar kommen als mit der Webseite.
Bei der App muss man weniger selber schreiben als über die Webseite, man kann also nicht so viele Fehler für Tippfehler kassieren und kann statt desssen einfach vorgegebene Worte aus einer Liste aussuchen und zu Sätzen zusammensetzen.
Dafür gibt es bei der App immer noch das Herzensystem. 3 Fehler darf man machen, sonst muss man die Übung von vorne beginnen. Auf der Webseite wird einfach ein Punkt abgezogen und man muss eben üben, bis der Fortschrittsbalken komplett voll ist.
Des Weiteren kann man über die App den Immersions Bereich nicht nutzen.

Fazit: App und Webseite ergänzen sich hervorragend. Duolingo schlägt auch in Studien was den Lernerfolg angeht alle bisherigen kommerziellen Lernsoftwaren, selbst Rosetta Stone. Duo ist ein echter Sympathieträger und die Seite ist vollkommen kostenlos und finanziert sich über Drittmittel. Zudem kommen laufend neue Sprachen hinzu.
Die Größte Auswahl gibt es natürlich mit Basissprache Englisch. Für Deutsch sind derzeitig nur Englisch und Französisch erhältlich.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2013
Leider muss ich meinen Vorrednern in gewisser Weise Recht geben, es ist für eine App für den deutschen Market etwas unpraktisch, dass Deutsch nicht als Muttersprache eingestellt werden kann.
Allerdings ist dies auch keine App eines deutschen Herstellers.
Deswegen ein Stern Abzug.
Ich selbst lerne über Englisch als "Muttersprache" Spanisch. Die App ist relativ gut aufgebaut, man lernt tatsächlich recht schnell! Leider fehlen grundlegende Definitionen aus dem bereich Gramatik. So wird zum Beispiel nicht erklärt wann welche Form eines Wortes verwendet wird, was das Erlernen der korrekten Ausdrucksweise erschwert. Trotzdem kein weiterer Stern Abzug, da die App im Gegenzug kostenlos ist. Wer also einigermaßen gut Englisch oder eine andere Sprache beherrscht trifft mit der App eine gute Wahl.t
22 Kommentare4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2015
Trotz einiger kleinerer Mängel:
-Probleme bei der Spracherkennung
-teilweise sehr viele (nichthilfreiche) Benutzerkommentare zu einzelnen Lektionen
-fehlender Zusammenhang von Konjugation, Zeit, etc.

überwiegt die positive Meinung:
+schneller Einstieg
+motiviert zur täglichen Lektion
+übersichtlich und schnell

leider wenige Deutsch->XXX Lektionen
aber Englisch->Espanol geht auch für wenig geübte ;)
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2016
I teach English as a foreign language and recommend Duolingo to my students. Those who use it really benefit, and I use it myself to learn languages. It can't replace face to face lessons or, better yet, spending time in a country where the language is spoken. It does enhance those things, keeps you in practice, and it's fun. You can always find a few minutes to play. A great educational app in our age of distraction.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2015
Mit Duolingo habe ich so richtig Spass eine Sprache (im konkreten Fall Spanisch) zu lernen.

Ich habe hier einige Rezensionen gelesen, wo die Bewerter bemängeln, dass noch so wenig mit deutsch zur Verfügung steht.

1. Denke ich, dass daran fleissig gearbeitet wird und
2. Habe ich es für mich zum Anlass genommen, direkt zwei Sprachen auf einmal zu lernen bzw. aufzufrischen (Spanisch in Kombination mit Englisch)

Somit besteht hier absolut die Möglichkeit aus einer “Not“ (so sie überhaupt eine ist) eine Tugend zu machen.

Und wenn ich mit Spanisch/Englisch durch bin, mache ich das Gleiche mit Türkisch/Französisch (wenn es das bis dahin gibt). ;-)

Von mir bekommst diese App zehn von fünf möglichen Punkten!!!

Das hätte es ruhig schon zu meiner Schulzeit geben können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Tolle App zum Lernen und vertiefen. Im Gegensatz zu anderen Apps bei denen die Vokabeln mit Bildern gelernt werden, wird hier mit einfachen Sätzen und eher intuitivem Verstehen gelernt (dem Prinzip von Rosetta Stones nicht unähnlich). Durch die Vergabe von Erfahrungspunkte und Lingots, eine Art Währung mit denen man z.B. Zusatzleistungen (bspw. Sprichwörter) gekauft werden können, ergibt sich ein zusätzlicher Lernanreiz. Balken neben den einzelnen Lektionen zeigen an, wann man die Wiederholungsaufgaben zum Festigen des Erlernten machen sollte. Der spielerische Ansatz dieser Appstore läßt Sprachen lernen als Kinderspiel erfahren. Es macht einfach Spaß und ich hoffe, dass es auch für Deutsch Muttersprachler mehr Sprachen gibt (für bspw. Spanisch muss man Englisch können).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2014
Wie auch viele andere könnte ich Duolingo lange und ausgiebig für die großartige Idee loben, wie sie Menschen weltweit helfen, mit ihrem tollen Konzept neue Sprachen zu erlernen - es ist prima und es macht super viel Spaß, sich spielerisch neue Sprachen anzueignen.
Ich möchte aber den einen Grund nennen, der mich zu Abzug eines Sterns bewegt hat. Es ist die Tatsache, dass sich die Leute, welche die vielen Sätze und Redewendungen erfinden, scheinbar keine Vorstellung davon haben, welche Vokabeln und Begriffe und Ausdrücke eher am Anfang wichtig sind, wenn man eine neue Sprache lernt, und welche eher warten können. Es ist mir aber nicht klar, warum ich in den ersten Tagen Sätze wie “Die Spinne isst Brot“ brauche... Das bräuchte imo eine Überarbeitung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
Ich bin begeistert !!!
Endlich macht spanisch lernen Spaß !!!
Nach langer Suche endlich eine APP gefunden, wo man spielerisch und regelmäßig lernt !!!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2016
I love this app! I've recently moved to Germany and it's a nice little homework thing I do to improve my language. I'm working through the basics quite well and getting onto the more difficult subjects you begin to realise why it starts so simple! Goes from helping you learn to read, write and pronounce the word to using it correctly in a sentence! Throughout the training it will also throw in words from earlier training to ensure you don't forget your other lessons.

Only reason I haven't given it 5 stars is because it took away my streak when I was on a roll to get me double points, but I suspect it goes by 24 hours rather then days.
Also it can be a little repetitive, whilst irritating it is useful as the words you learn stick to you.

I would recommend this 100%
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden