Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Duo ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,29

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Duo
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Duo

32 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
56 neu ab EUR 6,98 3 gebraucht ab EUR 8,00 1 Sammlerstück(e) ab EUR 100,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Duo + Prayer + The Chopin Album
Preis für alle drei: EUR 38,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Schumann, Brahms, Debussy, Schostakowitsch
  • Audio CD (5. Oktober 2012)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon (Universal Music)
  • ASIN: B008YMHORI
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.966 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
  • Dieses Album probehören Title - Artist (Hörprobe)
1
30
3:12
2
30
3:13
3
30
3:53
4
30
14:26
5
30
5:26
6
30
6:21
7
30
4:36
8
30
3:12
9
30
3:40
10
30
11:55
11
30
2:50
12
30
8:21
13
30
3:57
Digital Booklet: Duo
Digital Booklet: Duo
Nur Album

Produktbeschreibungen

Das Aufeinandertreffen der Pianistin Hélène Grimaud und der Cellistin Sol Gabetta im letzten Sommer im Rahmen des Menuhin Festivals Gstaad war für beide Musikerinnen ein einschneidensdes Ereignis.

Beide Stars scheinen grundverschiedene Charaktere zu haben: die philosophische Französin am Klavier und die temperamentvolle, impulsive argentinische Cellistin. Bei ihrem musikalischen Aufeinandertreffen jedoch sprühten die Funken. Ihre Aufnahme mit Meisterwerken von Schumann, Brahms, Debussy und Schostakowitsch zeigt ein brilliantes künstlerisches Miteinander, wie man es selten findet.

Mit Duo wird die große Geschichte der Klavier- und Cello-Begegnungen in die Gegenwart geführt. Nach Barenboim / du Pré, Argerich/Maisky verkörpern Grimaud / Gabetta den modernen Zeitgeist.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

74 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael B. am 10. Oktober 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Von der Fachpresse wurden sie nach ersten gemeinsamen Auftritten bereits als musikalisches dream team gefeiert. Nun ist das ersehnte Album „Duo“ von Hélène Grimaud und Sol Gabetta erschienen. Und in der Tat: Da ist ein bemerkenswertes künstlerisches Einverständnis zu hören und zu spüren – interpretatorisch, philosophisch, menschlich.

Grimaud und Gabetta präsentieren vier bedeutende Werke für Klavier und Violoncello, entstanden zwischen 1849 und 1934 – ein originelles und spannendes Programm mit einem enormen emotionalen Ausdrucksspektrum.

Schumanns poetische Fantasiestücke op. 73 (datiert 1849) wurden ursprünglich für Klavier und Klarinette komponiert; doch schon die Erstausgabe enthielt eine alternative Violin- und Violoncellostimme. Die Interpretation des Duos vermittelt mit subtiler Tongebung und großem Atem die romantische Idylle der dreisätzigen Komposition. Das von Schumann im letzten Satz geforderte „Feuer“ entfachen die beiden Musikerinnen mit maßvoller Glut.

Brahms’ op. 38 (komponiert zwischen 1862 und 1865) hat Hélène Grimaud 2005 schon einmal eingespielt (auf der ebenfalls sehr empfehlenswerten CD „Reflection“), damals mit dem norwegischen Cellisten Truls Mørk. Interessant ist ein Vergleich zwischen den beiden Aufnahmen. In der Einspielung von 2005 hören wir zwei Solisten, die ihren Part sehr selbstbewusst und energiegeladen vortragen – musikalisch vereint, doch mit starken individuellen Akzenten und stellenweise wetteifernd. Das Zusammenspiel mit Sol Gabetta in der hier vorliegenden Aufnahme gestaltet Hélène Grimaud versöhnlicher, sanglicher und deutlich auf einen gleichgesinnten Dialog bedacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von opernfan TOP 500 REZENSENT am 8. Dezember 2012
Format: Audio CD
Es ist nicht selbstverständlich, dass sich zwei sehr individuelle Künstler(innen) so zusammenfinden, wie es hier gelungen ist. H. Grimaud und S. Gabetta sind ein wirkliches Kammermusik-Duo, von unerhörter Qualität im Zusammenspiel. Von den jeweiligen instrumentalen Qualitäten ganz zu schweigen. Wie die beiden Musikerinnen aufeinander hören, aufeinander eingehen, den Klang jeweils aufnehmen und fortführen, das ist von höchster Qualität. Und welcher Mut, welche Wagnis in den einzelnen Stücken, bis an die Grenzen zu gehen. Das ist sicher nicht die jeweils einzig mögliche Interpretation, schlüssig im Sinne dieses Zusammentreffens an jeder Stelle.
Der Schumann trifft den richtigen schwärmerischen Ton, der Brahms ist im besten Sinne "streng", dabei rhythmisch sehr pointiert und sehr gesanglich.
Der Debussy, ein eigentlich recht sprödes Stück, wird unter den Händen von "Grimetta" zu einem äußerst spannenden, modernen Stück Musik, mit Anklängen beim Jazz, dem Orient, aber auch bei Rameau. All das lassen uns die beiden hören. Spannend.
Und vielleicht am überzeugendsten gelingt dann der Shostakovich: Allein der zweite Satz ist von einem ungeheuren Drive, rhythmisch phantastisch, mit dem Vollen Mut zum Risiko. Auch das Largo ist tief beeindruckend, bestürzend in seiner Trauerfarbe, seiner resignativen Verzweiflung. Und das abschließende Allegro trieft nur so vor Ironie, ja Sarkasmus, ohne je die gesangliche Linie zu verletzen. Das ist höchste Kunstfertigkeit, das ist eben ein Treffen zweier Künstlerinnen auf dem Höhepunkt ihres jeweiligen Könnens.
Absolut empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kliniker am 25. März 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dass Gabetta Weltklasse ist war mir schon durch ihrer früheren Werke bekannt. Grimaud für mich eine Neuentdeckung. Und nun beide zusammen: Klasse. Hier vereinigt sich wirklich wie die beide es nennen: Luft und Erde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von waldmausfan am 31. Dezember 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese beiden Frauen verstehen es wie Zwillinge aufeinander einzugehen und sich ihr Können gegenseitig im wahrsten Sinne zuzuspielen. Wunderbare und doppelt gute Musik!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zahnarzt-scheele am 3. Oktober 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Sensinbilität , das Gefühl für die Musik und den Spielpartner und der Dialog in der jeweiligen Sprache der Instrumente erzeugt eine Live-Athmosphäre als wenn mann dabei wäre. Man spürt geradezu die Freude und Tiefe der energetischen Verbindung der Musikerinnen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Petri am 4. Februar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Beide Musikerinnen musizieren so großartig miteinander, dass man manchmal ihre Instrumente klanglich nicht mehr voneinander untrscheiden kann. Ich war nach dem ersten Hören völlig beigeistert !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hagenhaus am 10. November 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ein großartiges Duo hat sich hier gefunden! Gabetta mit der ihr eigenen Intensität und Emotionalität, die von Grimaud manchmal etwas zurückgenommen, dann aber auch vorwärtsgetrieben wird. Schon das erste Schumann-Stück ist ein Gedicht. Perfektes Zusammenspiel, Auf-einander-Hören, gemeinsam-Atmen. Auch die Auswahl der Stücke mit dem spannenden Schostakowitsch am Ende: interessant und abwechslungsreich. Ein Lob noch für die Aufnahmetechnik: Alles ist gut durchhörbar, selbst beim "dicksten" Brahms geht das Cello nicht unter, obwohl Grimaud sich und dem Flügel nichts schenkt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von neufmaisons am 9. September 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Offenbar war diese CD als vom Markt verlangte Maßnahme geplant. Die höchst poetischen Fantasiestücke, eigentlich Dialoge mit dem Klavier, von Schumann sind von Frau Gabetta ziemlich oberflächlich, jedoch virtuos gespielt. Derweil strapaziert Frau Grimaud ihr unschuldiges Piano und es hört sich so an, als ob beide nicht viel miteinander zu schaffen hätten. Das ist schade, denn wenn man sich Schumanns Werk genau ansieht und sich mit seinem Leben beschäftigt (die Sütcke wurden in seinen letzten Lebenstagen geschrieben), kann man nicht einfach über diese lyrischen Melodienbögen und die subtile Zwiesprache mit der Klavierstimme hinwegsehen. Schade drum, sehr schade. Steven Isserlis hat hier bestens gezeigt, wie sich das anhören kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden