summersale2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Dunkle Fänge. Die Kormyr-Saga 01. Taschenbuch – 1. November 2007

6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,09
10 gebraucht ab EUR 10,09

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 634 Seiten
  • Verlag: Blanvalet; Auflage: 1. (1. November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442244196
  • ISBN-13: 978-3442244195
  • Originaltitel: Cormyr 1. Cormyr
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 4,7 x 18,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.692 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ed Greenwood hat mit den "Forgotten Realms" eine der beliebtesten Welten für die Fantasy-Leser und Fantasy-Rollenspieler erschaffen. Er hat sie in zahlreichen Veröffentlichungen beschrieben und dazu eine Reihe von Romanen verfasst. Die Edminster-Legende ist sein Debüt bei den deutschen Lesern. Ed Greenwood ist Bibliothekar und lebt in einem alten Farmhaus bei Ontario.

Jeff Grubb ist neben seiner Arbeit als Spieleentwickler auch immer wieder erfolgreich als Schriftsteller tätig.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Isanos Thaurur am 22. November 2007
Format: Taschenbuch
Das erste Band zur Corymr-Saga erscheint in dem gewohnten broschierten Design, wie es der interessierte Leser bereits von den vorherigen Büchern aus der Romanwelt von Dungeons & Dragons kennt.
Der Aufbau ist - wie man es von Ed Greenwood kennt - in viele unterschiedliche Handlungsstränge unterteilt. Doch im Gegensatz zu der Legende von Elminster ist es diesmal übersichtlicher aufgeteilt und somit auch angenehmer zu lesen. Denn es gibt im groben zwei große Handlungen, die sich jeweils abwechseln.
Die Erste befasst sich mit der Geschichte von Cormyr. Beginnend mit der Zeit der Drachen, dem Erscheinen der Elfen und den ersten Siedlungen der Menschen bis hin zur Herrschaft des Königsgeschlechts der Obarskyrs. Dabei werden unzählige Charaktere und Adelsfamilien vorgestellt, deren Nachfahren im zweiten Handlungsstrang häufig wieder auftauchen. Dieser handelt von der Gegenwart Corymrs in dem der große König Azoun IV. im Sterben liegt. Natürlich sind viele der edlen Familien daran interessiert den nächsten König aus ihrem Adelshaus zu stellen; nebenbei spannt der königliche Magier Vangerdahast seine eigenen Netze. Der Roman ist nicht so stark auf Kämpfe ausgelegt, wie man es sonst gewohnt ist und führt daher umso mehr durch die Geschichte des Waldkönigreiches.
Weiterhin erfreulich und sehr hilfreich ist der Glossar am Ende des Romans, in dem ein möglicherweise entfallender Name schnell nachschlagbar ist.
Bedauerlicherweise ist auch das eingetreten, was viele Fans bereits bei der Erwähnung von Marcel Bierer befürchtet haben. Denn bei der Übersetzung gibt es erneut einige Defizite, die den ein oder anderen Dolchstich ins Herz verursachen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Takashi am 21. Dezember 2010
Format: Taschenbuch
Vorab, mann muss kein P&P Spieler sein, dieses Buch liest sich durchaus auch ohne jegliche Kenntnisse der Vergessenen Reiche gut, allerdings möchte ich anmerken, es handelt sich um eine Trilogie. Wäre also wenig zufriedenstellend wenn man sich nur dieses Buch kauft, man möchte ja schliesslich wissen wie es weitergeht.

Pen-&-Paper-Rollenspiel (engl. pen "Stift" und paper "Papier")
Forgotten Realms (Vergessene Reiche)

Die Kormyr Saga, ich habe mir alle drei Teile gekauft, hat mein Interesse geweckt.
Zum einen, um sich als P&P Spieler mehr Feedback zu holen, zum anderen, weil ich geradezu ein glühender Anhänger des Königreiches Kormyr und König Azoun IV Obarskyr bin.

Habe zuvor keine anderen Bücher gelesen, welche sich mit den Vergessenen Reichen oder Personen beschäftigen, P&P Spielrelevante Bücher sind hier nicht gemeint. Ich wurde nicht enttäuscht. Von der Entstehung des Königreiches inklusive erstem Regenten, handelt das Buch in seinen Kapiteln mehrere Jahrhunderte ab. Man wird mit vielen namhaften Persönlichkeiten des Hauses Obarskyr, Adeligen Häusern, Magiern, Drachen und anderem konfrontiert. Auch kommen die "üblichen" Verdächtigen, Freundschaft, Gier, Liebe, Heimtücke & Verrat vor.
Es ist gut geschrieben, das Glossar zum Schluss habe ich nicht benötigt, war aber zufrieden, das ich nach wie vor übersichtlich nachlesen kann.

Alles in allem macht es Lust auf mehr und ich freue mich auf Band 2.
Von mir eine klare Kaufempfehlung für Fantasyliebhaber und jene die sich allgemein auch für die Vergessenen Reiche interessieren, da ich es nicht nur aufschlussreich und informativ fand sondern auch gut unterhalten wurde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ripper am 9. November 2009
Format: Taschenbuch
Ed Greenwood zu kritisieren, mag für D&D-Spieler an Blasphemie grenzen, aber ich tue es trotzdem gerne immer wieder. Greenwood mag einer der wichtigsten Köpfe für den Aufbau der vergessenen Reiche sein, aber sobald er seine Ideen nicht in die Spielwelten sondern in Romane verpackt, wird es auch für Fans regelmäßig anstrengend den Handlungen zu folgen. Greenwoods typischer Stil ist es, viele kleine Geschichten in eine Rahmenhandlung einzupflechten und so inflationär mit Namen und Personen umzugehen, dass man ohne das obligatorische Namensverzeichnis am Ende des Romanes zu nutzen, schnell den Überblick verliert. Ed Greenwood bleibt auch hier diesem Stil treu. Nur diesmal funktioniert es ganz gut. Ok, die Rahmenhandlung um den vergifteten König und dem intrigierenden Vandergahast zwecks Findung der Attentäter ist erneut unübersichtlich und hat ein sehr lahmes Finale, aber in den kleineren Episoden wird in Rückblicken die Geschichte des Landes Cormyrs erzählt, was für Abwechslung sorgt und Fans der vergessenen Reiche mit einigen Aha-Erlebnisse versorgt. Ich hoffe, dass die Reihe mit anderen Autoren fortgesetzt wird und dies zu einer Qualitätssteigerung führt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden