EUR 49,77 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von maniacvideofreak
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 99,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dvdseller24
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Duft der grünen Papaya
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Duft der grünen Papaya

29 Kundenrezensionen

Preis: EUR 49,77
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch maniacvideofreak. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 47,99 5 gebraucht ab EUR 0,01

Amazon Instant Video

Der Duft der grünen Papaya sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Der Duft der grünen Papaya + Indochine
Preis für beide: EUR 54,56

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Tran Nu Yên-Khê, Lu Man San, Truong Thi Loc
  • Komponist: Tiêt Ton-That
  • Künstler: Christophe Rossignon, Tran Anh Hung, Benoît Delhomme
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Stereo)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: VCL
  • Erscheinungstermin: 1. Mai 1999
  • Produktionsjahr: 1994
  • Spieldauer: 100 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RYM8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 138.788 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Vietnam, in den 50er Jahren. Mui, ein junges Mädchen vom Land, kommt als Dienerin zu einer bürgerlichen Familie in Saigon. Ihre einzige Vertraute findet sie in der alten Thi, die sie in allem unterweist, was eine Frau in diesem Haushalt wissen muß: Die Geheimnisse der Kochkunst und vor allem die traditionelle Zubereitung der Papaya. Nach einer arbeitsreichen Jugend folgt die schönste Zeit in ihrem Leben. Dienerschaft und Liebe vermischen sich unmerklich - sie findet in dem jungen Komponisten Khuyen ihre große Liebe, dem sie von nun an dienen wird, auf ihre ganz eigene Weise...

VideoMarkt

Vietnam 1951. Die zehnjährige Mui kommt aus ihrem Dorf nach Saigon, um als Dienerin bei einer bürgerlichen Familie zu arbeiten. In der alten Haushälterin Ti findet sie eine Freundin und Lehrerin. Mui erkennt bald, daß die Familie problembelastet ist: Der Mann flüchtet von Zeit zu Zeit und bringt dabei das Geld der Familie durch. Vor allem seine Söhne leiden darunter. 10 Jahre später entläßt die Herrin Mui in den Dienst eines Freundes ihres ältesten Sohnes, den Mui später heiraten wird.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joroka TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 23. August 2008
Format: DVD
Dieser Film kommt an einen herangeschlichen. Er erzählt die eindrucksvoll unspektakuläre Geschichte der Mädchens Mui, die im Saigon der 50iger Jahre als Dienstmädchen eine Anstellung im Haus einer gutbürgerlichen Familie findet.
Thi, die schon lange im Haushalt arbeitet, führt sie in die Künste des Kochens (auch der traditionellen Zubereitung der unreifen, grünen Papaya) und des devoten Bedienens ein. Die Hausmutter sieht in ihr, die verstorbene Tochter wieder. Der Hausvater beachtet sie nicht, da er ganz in seiner Welt gefangen scheint und sich meist in seinem Zimmer aufhält. Der jüngste Sohn der Familie schikaniert sie heimlich. Es gibt noch zwei weitere Söhne. Für den Freund des älteren schwärmt Mui heimlich. Die Großmutter hat sich völlig zum Beten und Meditieren ins oberste Stockwerk zurückgezogen. Deren langjähriger Verehrter kommt immer noch regelmäßig zum Haus und fragt Mui nach ihrem Befinden.
Zu einem harten Schnitt im Leben der Familie kommt es, als der Vater mit den kompletten Ersparnissen verschwindet, um es mit Prostituierten durchzubringen. Er kommt krank zurück und stirbt.
10 Jahre später, inzwischen eine junge, sehr attraktive Frau verlässt Mui den Haushalt der Familie und tritt in den Dienst eines jungen Komponisten, der zunächst glücklich mit seiner Verlobten scheint.....

Sicherlich ein sehr sinnlicher und exotischer Film, der die perfekte Illusion des untergegangenen Vietnams schafft. Gerüche sind und bleiben jedoch schwerlich über das Medium Film zu vermitteln. Doch wer sich auf diese Art von Film einzulassen vermag, kann sich (trotz kleinerer Längen) verzaubern lassen und in den Alltag des Mädchens vom Lande eintauchen, die ihre Sinne ganz nach den kleinen, unscheinbaren Wundern der Welt um sie herum ausrichtet.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HansBlog.de am 22. Mai 2010
Format: DVD
...oder sollte ich sagen: *Kamera*spiel? Denn Meister der Linse Benoît Delhomme ist einer der Stars in diesem Vietnam-Nostalgie-Film. Wunderschön stimmige Bilder, erdige Farbkompositionen, endlose lässige Kamerafahrten durch loftig-luftig-tropische Wohnhäuser, sinnliches Tasten über Deko-Details und Frösche auf Topfpflanzen... man träumt sich einfach weg in dieser Atmosphäre, Bildwelt, möchte sogar noch einmal nach Sai Gon...

Aber "Kammerspiel" trifft es auch. Denn "The Scent of the Green Papaya" spielt meist in - wenn auch luftig-durchlässigen - Familienhäusern; die wenigen Straßenszenen riechen mehr nach Filmstudio als nach Sai Gon anno 1951. Das fortwährende Vogelgezwitscher und Verkehrsrumoren im Hintergrund klingt nach käuflich GEMA-freier Klangtapete. Tatsächlich entstand das komplette Werk im Studio bei Paris.

Aber egal. Selten passierte in einem Film so wenig und selten habe ich so den Atem angehalten. Kein Hindi-Film (auch nicht die alternativen von Mira Nair, Aparna Sen und Shyam Benegal oder die Dorfgeschichten aus Kerala) hat mich je dermaßen gepackt. Die zehnjährige und die 20jährige Hausdienerin Mui agieren traumwandlerisch sicher, mit intim beobachteter Anmut, ebenso plastisch die tragisch-gefasste Mutter, die ältere Dienerin Ti, der abtrünnige Vater, die jungen Söhne und die, zunächst, frohgemute Komponistenverlobte. Gut sehen die Darsteller auch noch aus aus, und zwar natürlich, unglamourös gut. Verblüffend: alle außer Trân Nu Yên-Khê als 20jährige Mui (tatsächlich Frau des Regisseurs Anh Hung Tran) sind Laien, die sonst kaum irgendwo auftreten; sie hatten vor den Dreharbeiten einige Monate geprobt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. November 2000
Format: Videokassette
Ein ruhiger Film, der ganz auf die Kraft seiner Bildsprache setzt und dadurch zu einem aussergewöhnlichen Seherlebnis avanciert. Indem er detailliert die Geschichte des Dienstmädchen Mui erzählt, erlaubt der Film einen intensiven Einblick in die Kultur Indochinas der 50er Jahre.
In Wahrheit ist es jedoch eine absolut sehenswerte, universelle Erzählung über das Leben und die Liebe. Ganz persönlich: Einer der besten Filme, die ich in meinem Leben gesehen habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von marbo@nicholastse.net am 10. Dezember 2001
Format: Videokassette
Dies ist wirklich einer der besten Filme, die ich jemals gesehen hab. Tran Anh Hung hat hiermit ein wahres Meisterwerk geschaffen. Mit eindrucksvollen Bildern und absolut überzeugenden Darstellern wird hier die Geschichte feinfühlig erzählt. Einfach ein Muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Agent Cooper am 14. Februar 2003
Format: DVD
Wie wohltuend wirkt dieser ruhige Film, seine überaus wunderbaren Bilder! Die beobachtende Kamera hebt das hervor, was wirklich zählt: Die Sehnsucht des Herzens, Liebe, Leidenschaft, Schönheit, Sinnlichkeit, SINN. Der Film ist ein Kunstwerk, ein funkelnder Juwel, eine Oase in der Wüste des hohlen Flachland-Action-Kinos. Hochachtung und tausend Dank an die Macher.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RockBrasiliano VINE-PRODUKTTESTER am 21. März 2008
Format: DVD
Musik, Bilder, Naturbeobachtung aber auch Themen wie "Rolle der Frau in der traditionellen Vietnamesischen Gesellschaft" und "Unterwerfung" werden dargestellt. Das ganze ist sehr überzeugend gemacht, besser gesagt komponiert..Fans des konventionellen Handlungskinos werden hier vielleicht nicht ganz auf ihre Kosten kommen, dafür bekommt man in diesem sehr ruhigen Film, der auf Stimmungen und Impressionen setzt, viel mit vom Leben und Denken der Menschen in Vietnam am Anfang der 50er Jahre. (zumindest was die Oberschicht und ihre Diener angeht :)) Sehr sehenswert. Wie man dem umfangreichen Booklet entnehmen kann, ist der Film in einem Raum in einem Pariser Studio gedreht worden. Auch vor diesem HIntergrund eine tolle Leistung..Ein schöner Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden