Menge:1
Duell der Magier ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,60
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
In den Einkaufswagen
EUR 9,60
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Eliware
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Duell der Magier
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Duell der Magier

150 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
59 neu ab EUR 3,74 34 gebraucht ab EUR 0,59 1 Sammlerstück(e) ab EUR 4,45

Amazon Instant Video

Duell der Magier sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar


Entdecken Sie das Beste aus den Bereichen DVDs, Games, Musik, Spielwaren und Bücher von Disney. Im Disney-Shop ist für jeden etwas dabei.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Duell der Magier + Prince of Persia: Der Sand der Zeit
Preis für beide: EUR 13,04

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jay Baruchel, Alfred Molina, Teresa Palmer, Monica Bellucci, Toby Kebbell
  • Regisseur(e): Jon Turteltaub
  • Komponist: Trevor Rabin
  • Künstler: Ronna Kress, Doug Miro, Bojan Bazelli, Nicolas Cage, William C. Goldenberg, Michael Kaplan, Jerry Bruckheimer, Naomi Shohan, Carlo Bernard, Oren Aviv, Mike Stenson, Todd Garner, Matt Lopez, Lawrence Konner, Chad Oman, Mark Rosenthal, Norm Golightly, Barry Waldman
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Hebräisch, Bulgarisch, Rumänisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Walt Disney
  • Erscheinungstermin: 13. Januar 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (150 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0047FPP04
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.526 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Wie magisch Manhattan wirklich ist, das weiß Balthazar Blake (Nicolas Cage) am besten. Seit langer Zeit beschützt der große Zaubermeister die Metropole der Moderne vor dem Zugriff des Bösen. Doch im Kampf gegen seinen Erzfeind Maxim Horvath (Alfred Molina) braucht er Unterstützung. Ausgerechnet im etwas linkisch und unauffällig wirkenden Studenten Dave Stutler (Jay Baruchel) glaubt er sie gefunden zu haben. Denn der vermeintlich durchschnittliche Dave besitzt das große Potenzial, endlich Blakes seit langem gesuchter Zauberlehrling zu werden. Ungläubig und widerwillig lässt sich Dave auf das größte Abenteuer seines Lebens ein. Während er Manhattan mit anderen Augen zu sehen beginnt - voller fantastischer Entdeckungen, aber auch neuer Gefahren - lernt Dave in einem harten Crashkurs die Kunst der Zauberei. Die Zeit drängt, die Kräfte des Bösen formieren sich, und Dave muss über sich hinauswachsen, um sein Training zu überleben, die Stadt zu retten und das Mädchen seiner Träume zu erobern.

Duell der Magier
Duell der Magier
Duell der Magier
Duell der Magier
Duell der Magier
Duell der Magier

Movieman.de

Es gibt leider häufig Filme, bei denen hat man durch den Trailer nicht nur schon so gut wie alle Höhepunkte gesehen, sondern man weiß auch, wie der Film genau ablaufen wird und was als nächstes passiert. Dies sind Filme nach dem Baukastenprinzip. Die Filmemacher benutzen altbekannte Ingredienzien, rühren nicht besonders um und bieten am Ende ganz fade Dienst nach Vorschrift. 2009 konnte man das bereits mit PRINCE OF PERSIA und KAMPF DER TITANEN erleben. DUELL DER MAGIER setzt diesen Trend nun fort. Die einfache Idee: Ganz wenig Inspiration durch FANTASIA, den Hauptdarsteller, Regisseur und Produzent von NATIONAL TREASURE, den Schurken aus PRINCE OF PERSIA, eine halbgare Love-Story, einen Nerd (und zwar der ewige: Jay Baruchel), ein paar durchaus gut gemachte FX, ein Nichts an Handlung und fertig ist die ganze Sauce. Während Nicolas Cage lustloser kaum spielen könnte und im Gedanken wohl nur noch seine immense Gage gezählt hat, kann Baruchel bisweilen noch ein wenig Leben ins 08/15-Gefüge des Films bringen. Aber eben nur ein wenig. Zu wenig für fast zwei Stunden "Spektakel". Zudem ist er eingekeilt zwischen dem schlafwandelnden Cage und dem als Klischee-Schurke auftretenden Alfred Molina, dessen Figur am Ende so halbgar aus dem Weg geräumt wird, dass man schon Befürchtungen in Richtung zweiter Teil haben müsste. Aber Dank des mageren Einspiels in USA wird es einen solchen sicherlich nicht geben. Fazit: Ein filmischer Offenbarungseid.

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bildeindruck ist zunächst recht magisch, denn der Kontrastumfang zaubert einen wundervoll plastischen Film auf die heimische Mattscheibe, die den Raum immer ein wenig weiter in die Tiefe öffnet, als man erwarten würde. Auch sind die Farben kraftvoll gesättigt und leuchten vor allem in Tageslichtszenen prächtig. Allerdings überzeugt die Disc weniger in Sachen Detailschärfe. Gesichter auch in Nahaufnahmen wirken immer ein wenig schwammig und unruhig. Akustisch ist Duell der Magier ein waschechter Bruckheimer-Vertreter. Kurze zackige Streicher heben die Spannung an und die massiv eingestreuten Effekten von allen Seiten machen so richtig Spaß, wenn herumgezaubert wird (01.33.00) Es gibt einige höchst beeindruckende akustische Effekte, etwa wenn bei 19.53 zur Musik die Stromschläge ringsum einsetzen. Das Making of ist mit 21 Minuten ausreichend lang und beschäftigt sich auch tatsächlich maßgeblich mit der Produktion des Filmes. Darin kommen die Darsteller und auch Produzent Jerry Bruckheimer immer wieder zu Wort. Auch werden den vielen CGI-Effekten ausreichend Zeit gewidmet.cDie Extraszene ist nicht eben filmentscheidend, aber allemal unterhaltsam. Die beiden 3D-/ Blu-ray-Demos sind ebenfalls unterhaltsam, aber bei einem 2D-Fernseher auch eben überflüssig. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

98 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gaia Seraphina TOP 1000 REZENSENT am 31. Oktober 2010
Format: DVD
*
Der Film gewinnt viel durch die Tatsache, daß er sich selbst nicht wirklich ernst nimmt. Stimmiger Humor war für mich schon immer ein Sympathiegarant.
Ausserdem mag ich das Zusammenspiel zwischen den Hauptcharakteren Balthazar und Dave.

Die magischen Action-Sequenzen sind absolut sehenswert. Besonders cool fand ich die Drachenjagd ( wobei nicht der Drache die "Beute" war ) und die Autoverfolgung ( keine gewöhnliche natürlich ).

Charamant finde ich die Verwendung der berühmten Disney`schen Zauberlehrlingsszene aus FANTASIA. Sie ist regelrecht ein Déjà-vu, denn sogar die Hintergrundmusik ist die selbe.

Nett waren die vielen kleinen Anspielungen aus anderen Werken.
Zum Beispiel Star Wars.
Wie der schwarze uralte Zauberer mit Gedankenkontrolle versucht den Kontrolleur zu überzeugen, daß dieser seinen Ausweis nicht zu sehen braucht. Und sein schwarzmagischer Lehrling mit Grabesstimme und Händefuchteln hinzufügt: "Das sind nicht die Droiden, die du suchst!" :D Wie gesagt, der Film nimmt sich selber nicht ganz ernst.
Wer den Film "Hexenjagd" ( 1996 ) kennt ( bzw. sich näher mit der Thematik der "Hexen von Salem" beschäftigte ) wird das Mädchen Abigail in ihrem puritanischen Kleid aus dem 17.Jahrhundert erkennen. Kurioser- oder vielleicht auch passenderweise ist sie hier eine böse kleine Hexe, die für ihre Taten damals von Baltazar in eine Urne gesperrt wurde ( ich nehme an man bezieht sich dabei auf ihre haltlosen Hexerei-Beschuldigungen gegenüber unschuldigen Mitmenschen ... genau wie es die echte historische Abigail tat ) .

Ein guter Einfall ist die direkte Gegenüberstellung von Wissenschaft und Magie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robert Meyer am 18. Dezember 2014
Format: DVD
Disney hatte schon viele Filme hervorgebracht, in denen Magie thematisiert wird.
Wer kennt nicht den berühmten Disney-Kurzfilm "Der Zauberlehrling", angelehnt an die berühmte Ballade von Johann Wolfgang von Goethe, wo Micky Maus den Zauberlehrling spielt.
Dieser Fantasyactionfilm ist ein kurzweiliger Spaß für alle Fans von Harry Potter.

Handlung
Seit Jahrhunderten beschützt Zauberer Balthazar Blake, ein ehemaliger Lehrling des legendären Zauberers Merlin, die Menschen vor bösen Hexen und Zauberern.
Doch nun braucht er einen Nachfolger und den findet er in den jungen Dave Stutler.
Zunächst ist Dave skeptisch, doch er geht auf Blakes Angebot ein und wird dessen Lehrling.
Dave ahnt noch nicht welche Rolle er im Kampf zwischen Gut und Böse spielen wird, aber vor allem will er das Herz seiner Kindheitsliebe Rebecca, genannt Becky, gewinnen.
Balthazar Blakes Widersacher Maxim Horvath, auch ein ehemaliger Lehrling Merlins und einstiger Freund von Balthazar, hat das Bestreben die gefürchtete Zauberin Morgana le Fay zu befreien.
Wenn ihm das gelingt, dann ist die Welt und die Menschheit in großer Gefahr.
Balthazar und Dave haben nicht viel Zeit um das Ende der Welt zu verhindern.

Der Film überzeugt durch Action, fantastische Spezialeffekte und vor allem durch humoristische Einlagen.
Auch die Musik von Paul Dukas macht diesen Film zu einem reizvollen Genuss.
Die Bezüge von Fantasia, der Goethe-Ballade und sogar Anspielungen auf andere filmische Werke, macht den Film so herrlich kurzweilig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von callisto TOP 500 REZENSENT am 18. Dezember 2012
Format: DVD
Vor langer Zeit bekriegten sich der Zauberer Merlin und die Hexe Morgana. Merlin bannte Morgana und ihre Anhänger in eine Puppe, den Seelengraal. 1000 Jahre später sucht Merlins letzter verbliebener Adept, Balthazar Blake, Merlins Nachfolger. Er wird fündig in Dave, einem nerdigen Physikstudent. Nun ist es an Dave, den letzten Kampf gegen Morgana und ihre Anhänger zu schlagen, und Balthazars Jugendliebe Veronica zu befreien.

Nett, ja, der Film ist nett. Nicolas Cage wirkt ausnahmsweise nicht deplaziert, obwohl er auch in diesem Film kaum eine Miene verzieht. Die Handlung ist eine Aneinanderreihung von Klischees: Underdoog und Nerd Dave ist tatsächlich ein mächtiger Zauberer, stellt sich aber recht doof an, was die Zauberei angeht, er hat es eher mit Physik (die singenden Teslaspulen sind die coolste Szene des Films). Natürlich hat Dave eine große Jugendliebe, natürlich gerät sich in Gefahr durch sein Erbe, natürlich retten sie die Welt, aber nicht nur mit Magie, denn schließlich ist Dave Physiker. Hier siegt mal wieder die Moderne über und in Kombination mit Magie.
Die Figuren sind stark überzeichnet, wie es sich für eine Komödie gehört, zumindest glaube ich, dass es sich bei diesem Film um eine Fantasykomödie handelt, die das Genre ein wenig auf die Schippe nimmt, denn sonst wäre der Film einfach nur schlecht. Hier jedoch gibt es Anspielungen auf den Zauberlehrling, man nimmt sich nicht allzu ernst, vor allem die Bösen sind eher schräg. Letztendlich jedoch eine typische Hollywood Materialschlacht, die mit Spezialeffekts zu übertünchen sucht, wie dünn die Geschichte tatsächlich ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Schweizer Version hat anderes Cover 2 17.02.2011
9,99€ bei Expert Klein 3 16.01.2011
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen