Kundenrezensionen

17
4,8 von 5 Sternen
Duden Lernsoftware Deutsch 1
Preis:11,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. März 2009
Unsere Grundschule empfiehlt dieses Programm, und unsere Kinder sind davon begeister. Wir haben Deutsch 1 und 3. Das Programm ist logisch aufgebaut in drei Schwierigkeitsstufen und super leicht zu bedienen. Wir verwenden Deutsch 1 bereits vor der Einschulung, da unser Kind damit viel Spaß hat und schon sehr selbständig arbeiten kann. Für jeden gelösten Aufgabenblock gibt es einen Taler, mit sieben Talern kann man sich ein Belohnungsspiel "kaufen". Einziger Nachteil, dieses Spiel kann beliebig oft gespielt werden, aber bei uns war dies nie ein Problem. Sehr gutes Preisleistungsverhältnis.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Dezember 2012
Sehr gute Software um einen Schüler quasi auf die Sprünge zu helfen.

Unterstützt das lesen und verstehen von Wörtern, entspricht dem Lehrplan der ersten Klasse.

Wurde nach 3 Monaten Schule genutzt, der Schüler hatte Probleme mit N und M sowie P etc.

Das Ergebniss ist total verblüffend, vom Förderunterricht zum viertbesten der Klasse.

Lernstand entspricht jetzt dem Lehrplan + 2 Buchstaben.

Meine Meinung erst ein bis zwei Monate nach Schulbeginn einsetzen.

Absolut zu empfehlen !!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Februar 2008
Leider sind die meisten Pädagogen nicht wirklich Pädagogen, sondern einfach nur Lehrer, auch wenn ihnen das hier Geschriebene nicht schmecken wird. Aber das kennen wir alle aus eigener Erfahrung. So haben es nun auch unsere Kinder nicht gerade leicht. So vergißt zum Beispiel die Lehrerin meines Sohnes es immer wieder, den Kindern zu erklären, was sie eigentlich von ihnen will - ich meine, es wird nicht darauf geachtet, ob die Kinder wirklich alle alles "verstanden" haben. Und aus Angst blöde angesehen (harmloseste Variante) zu werden, schweigt man lieber, als nachzufragen.
Da die deutschen Rechtschreibregel nun nicht gerade leicht sind, von dem fortbestehenden Durcheinander nach der unnötigen Rechtschreibreform ganz zu schweigen, sind geeignete Übungen unerläßlich geworden. Der Gedanke an "Duden" und "Rechtschreibung" liegt da auch nicht mehr fern und die Macher der Duden-Software haben hier ein hervorragendes Produkt abgeliefert. Das Programm bietet Abwechslung und die Kinder "spielen" gerne damit. Gelernt wird nebenbei. Hier noch mal die positiven Punkte:

1.- Die Software ist logisch aufgebaut und von Kindern leicht zu bedienen.
2.- Die verschiedenen Schwierigkeitsstufen sind einstellbar (leicht-mittel-schwer) und somit kann der entsprechende Block (z.B. "Leicht") von vorne bis hinten durchgearbeitet werden. Bei anderer Software muß man einen Übungsblock in allen Stufen von leicht bis schwer nacheinander durcharbeiten um die erhoffte "Belohnung" zu erhalten. Es geschieht bei Duden also nicht, daß man dem Kind sagen muß: "Hier kannst du erst in ein paar Monaten weitermachen."
3.- Die Benutzeroberfläche ist immer ähnlich aufgebaut, egal ob man Deutsch oder Mathematik macht. Somit finden die Kinder sich sofort zurecht, wenn sie Dudensoftware bereits kennen.
4.- Die Software wird auf die Festplatte installiert und man benötigt zur Ausführung nicht eine CD- oder DVD-ROM im Laufwerk.
5.- Die Software verlangt keine administrativen Rechte des "Spielers"! Und dies ist eine Sache, die viele Programmierer bei der Programmierung von Spielen und Lernsoftware für Kinder nicht beachten.
6.- Das Programm läuft auch auf anderen Laufwerken und in anderen Verzeichnissen und als nur unter C:\Programme\...
7.- Der "Spielstand" speichert sich kontinuierlich und automatisch ab. So gibt es hier auch keine Probleme.
8.- Die Kinder arbeiten gerne mit der Software, es macht in diesem Fall Spaß etwas zu lernen; und was will man als Elternteil mehr.

Negative Punkte fallen mir jetzt nicht ein, werde ich aber ggf. ergänzen.

Somit ist diese Software ein gutes Mittel, das in der Schule Gelernte zu üben und zu vertiefen. Ich kann sie nur wärmstens weiterempfehlen.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. November 2013
Sachen von DUDEN sind hochwertig. Auch dieses Spiel macht auf den ersten Blick einen guten und verständlichen Eindruck. Leider finde ich aber auch, dass das Spiel einige Mängel hat.

Kritik Spielanreiz:

Der Spielanreiz liegt für das Kind darin Übungsspiele zu absolvieren, denn schafft man zu Beginn 7 Übungsaufgaben, bekommt man 7 Punkte für sein Sparschwein und darf in die schöne Spielecke gehen. Hier gibt es ein Bonusspiel, das denke ich den meisten Kindern gefallen dürfte. Das Problem ist jedoch, dass man den Punkt im Sparschwein für so ein Übungsspiel nur dann bekommt, wenn man die Niveaustufe, zu welcher das Übungsspiel gehört, zum ersten Mal geschafft hat. Verwirrend oder?

Übt man also Aufgaben mit verschiedenen Beispielen auf der selben Niveaustufe (egal wie oft), bekommt man trotz intensiver Übung keinen einzigen Punkt mehr für das Sparschwein. Das heißt: Sehr schnell kann das Kind nicht mehr in die Spielecke, auf die es sich doch eigentlich am meisten freut. Ihm bleibt dann nichts anderes mehr übrig als auch die ganz schweren Niveaustufen zum ersten Mal zu schaffen. Nur wie soll das möglich sein, wenn man z.B. noch gar nicht alle Buchstaben in der Schule gehabt hat? Das Spiel ist doch für Kinder in der 1. Klasse und sollte die Kinder dort auf ihren jeweiligen Lernniveau abholen und unterstützen und ihnen Mut machen Neues spielerisch zu lernen? Oder sehe ich das falsch?

Mein Kind war schon nach 3 Mal spielen richtig traurig und frustriert darüber und musste getröstet werden, weil es geübt und geübt hat und alles, was es bearbeiten konnte auch gut gelöst hat, aber trotzdem gab es schon bald keine Punkte mehr, nicht einmal einen Trostpunkt, weil es überhaupt übt! Es konnte dann einfach gar nicht mehr in die Spielecke. Dann hat es natürlich versucht, die Aufgaben zu lösen, die noch zu schwer waren und wurde da aber natürlich wieder enttäuscht.

Ich finde: Üben sollte belohnt werden, egal wie weit das Kind ist und auf welchem Lernniveau es ist. Und für das noch-nicht-Erreichen eines Niveaus sollte man nicht mit nicht-mehr-in-die-Spieleecke-dürfen bestraft werden! Das so zu konzipieren ist für das Kind unsinnig und frustrierend. Man sollte nicht dafür entmutigt werden, dass man etwas noch nicht weiß oder kann. Ein Kind aus Kl. 2 oder 3, das alle Aufgaben spielend kann, darf dann laufend in die Spielecke, aber ein Kind das Lesen lernt, wird dafür bestraft, dass es Lesen LERNT!

Es sollte nicht Sinn der Sache sein, alles schon zu können, um einen Bonus=Lob zu bekommen. Insbesondere nicht in einem 1. Klasse Spiel.

Kritik Lesen lernen:

Die meisten Kinder können schon vor der Schule einige Buchstaben und im Laufe der 1. Klasse lernen sie dann alle anderen. Wäre es da nicht sinnvoll, einen Bereich in ein Deutsch Spiel für Klasse 1 einzurichten, wo man mit den einzelnen Buchstaben spielerisch vertraut gemacht wird, falls man sie noch nicht kennt? Wo man sie selbst erleben kann, wenn man neugierig auf sie geworden ist?

Auch das fehlt leider komplett. Im Prinzip wird vorausgesetzt, dass man alle Buchstaben kennt mit den dazugehörigen Lauten und Lautbildern. Und wenn nicht... Ja, dann Pech gehabt! Zwar gibt es eine Lauttabelle in der alle Buchstaben stehen und mit einem Bild verknüpft sind, aber die ist nicht bei jeder Aufgabe immer so leicht zu finden und darüber hinaus irgendwie für ein Computerspiel ziemlich unkreativ gestaltet. Da ist leider nicht viel von "Multimedia" zu erkennen.

Ich fände es gut, wenn man unbekannte Buchstaben, die man nicht so häufig hat, wie X oder Z dort anklicken könnte und sie zum Beispiel vorgelesen bekommt, nachsprechen muss, Beispiele bekommt, eine Geschichte erzählt wird, wo diese Buchstaben vorkommen oder man aufgefordert wird diese Buchstaben nachzuzeichnen, sodass einem diese Buchstaben wirklich auf mehreren Sinnesebenen geläufig werden. Aber den einzelnen Buchstaben wird nur wenig Aufmerksamkeit im gesamten Spiel gezollt. Sie sind da und sollen verwendet werden und wenn man was nicht weiß, soll man in ein schnödes Lexikon gucken oder in die wenig anregende Lauttabelle. Mmmmh.... wie viele Erklässler kennt Duden die das von selbst wollen?

Wäre es wirklich so schlimm gewesen, hier ein bisschen kreativ zu werden und auch mal was zu vermitteln, anstatt nur zu verlangen?

Und warum gibt es kein Spiel, wo z.B. das Silben lesen geübt wird? Immer wird nur vorausgesetzt, dass man es kann. Aber warum gibt es auf den niedrigen Niveaustufen nicht die Möglichkeit sich z.B. Laute vorlesen zu lassen oder das Wort, welches man Schreiben soll langsam vorgesprochen zu bekommem? Warum kann man nicht das Kind Silben lesen lassen und dann zur Selbstkontrolle, den Sprecher anschließend vorlesen lassen, damit das Kind hören kann, ob das was was es gelesen oder geschrieben hat richtig klingt?

Kritik Worte, Bilder und Wiederholungen:

Im Spiel ist es möglich bei der Einstellung "leicht" sich mit Reimen, Silben und dem Schreiben einfacher Wörter zu befassen. Das ist natürlich an und für sich super für Erstklässler. Aber! Beispiel: Das Kind bekommt ein Bild gezeigt und soll nun das Wort legen, was oben als Bild zu sehen ist. Leider war die Auswahl dieser Bilder/Wörter nicht immer sinnig, z.B. ist eine Sitzgelegenheit zu sehen, die für mein Kind ganz klar eine Couch war. Ja prima, nur war keine Couch gesucht, sondern ein Sofa. Da sitzt also das Kind, versucht Couch zu schreiben und dann ist es gar nicht gesucht. Mit einem Stuhl wäre das Problem sicher nicht aufgetaucht.
Selbes Problem: Zu sehen ist ein Drahtesel mit 2 Rädern, dass sich als Mofa herausstellt. Mein Kind hat keine Ahnung, was ein Mofa ist. Es sieht ein Fahrrad, was vermutlich jeder 6-Jährige gesagt hätte, denn welcher 1. Klässler kann schon bei einem Drahtesel mit 2 Rädern zwischen Mofa und Fahrrad unterscheiden? Nächstes Beispiel: Zu sehen ist eine grüne flache Schachtel mit 2 Streifen, die auch Schleifenbänder sein könnten. Ja, Pustekuchen. Keine Schachtel, sondern eine Dose soll es sein. Aha.....mmm.... Dosen sehen in meiner Vorstellung anders aus. So entstehen ständig Probleme beim Wörter bilden, weil die ausgewählten Bilder andere Assoziationen begünstigen und oft sehr stark mehrdeutig sind. Hier hätte man auf Dinge setzen können, die wirklich eindeutig sind und nicht solche seltsamen Begriffe wie Mofa einbauen sollen und wenn man Bilder nimmt, dann sollten diese auch als solche zu erkennen sein. Das war leider nicht immer der Fall.

Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass der Wortumfang in den Übungsspielen generell nicht der Größte ist. Mir und meiner Tochter sind schon 100 Sofas und Nasen begegnet, aber nicht ein Ball, keine Maus und auch kein Stein. Es gibt doch so viele einfache schöne Wörter, warum müssen es immer die selben 10 Begriffe sein?

Kritik Lexi:

Das Duden-Maskottchen Lexi ist ja ein echt süßes Tierchen, aber eigentlich sieht man es nur an den ewig gleichen, aufsteigenden Ballons schweben, wenn man etwas richtig gelöst hat, es begrüßt und verabschiedet einen und ja öhm.... eigentlich war es das auch schon mit Lexi. Schade! Lexi hätte wirklich mehr zum Spiel beitragen können. Zur Motivation des Kindes, zum näheren Erklären oder auch mal um etwas Lustiges zu machen und die Übungen aufzuheitern. Wieder mangelt es hier am Punkt "Spielerisch lernen" und an einer kreativen Spielgestaltung im Detail.

Fazit: Eigentlich ein nettes Lernspiel, aber leider mit einigen Frustfaktoren. Ich würde es eher gegen Ende der 1. Klasse einsetzen, aber nicht in einer Phase, in der man das Lesen selbst zwar schon ein bisschen kann, aber noch üben muss, da insgesamt einfach zu wenig erklärt und vermittelt wird und zu viel vorausgesetzt wird. Das Spiel festigt also eher bekannte Inhalte. Zum spielerischen Erkunden oder anregendem Dazulernen ist es nicht unbedingt geeignet. Da habe ich von Duden ehrlich gesagt etwas mehr erwartet.

Technischer Hinweis: Die Spielinstallation lief auch auf Windows 7 reibungslos.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Dezember 2012
Sehr gut konzipiertes Arbeitsmittel. Nicht überladen und dennoch kindgerecht, klar strukturiert.
Passende und lustige Belohnungsspiele, die auch mehrfach gespielt werden dürfen. So kann ein kleiner Trainingseffekt einsetzen und am Ende bleibt ein gutes Gefühl. Sehr gerne schreiben die Kinder auch Tests.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. September 2013
Unsere Stadtbücherei hat fast alle einschlägigen Lernprogramme verschiedener Hersteller. Wir haben drei verschieden ausgeliehen und an einem verregneten Wochenende etwas getestet.

Mit der Bedienung von "Lollipop" kam unsere Tochter, auch mit unserer Hilfe, gar nicht zurecht.

Bei "Tivola Lernerfolg Grundschule" navigierte sie die meiste Zeit durch die recht schönen Spielräume des Vampir-Schlosses, ohne sich mit den Aufgaben zu beschäftigen. Außerdem musste bei Tivola die DVD im Laptop eingelegt sein, sonst war es nicht spielbar, lästig.

Dieses Programm hat uns mit Abstand am besten gefallen. Unsere Tochter hat sich bisher nicht gelangweilt und dennoch die meiste Zeit geübt lesen zu lernen.

P.S.: a) Für das Android Smartphone ist mein Tipp die LÜK App. Die einzelnen Lerneinheiten müssen zwar gekauft werden, dafür sind die Inhalte tauglich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. September 2012
Motivierendes Lernspiel, das das Lautieren wunderbar einübt. Unser Sohn hat viel Freude dran und ich werde es auch bestimmt meinen nächsten ersten Klassen vorstellen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Diese Lernsoftware hält, was sie verspricht! Da gibt es viele, vielfältige Übungen, Fragen und Spielmöglichkeiten. Von Anfang an werden Schüler/innen so spielerisch an sprachliche Herausforderungen herangeführt. Sehr bedienungsfreundlich und keine 08/15-Kommentare oder Ermutigungen wie bei anderer Lernsoftware oft üblich. Hier werden Kinder als Lernende ernst genommen und ermutigt.
Kurzweilige Ideen, Impulse und Hilfen zur sprachlichen Lebenskompetenz werden durch hervorragende Illustrationen ergänzt!
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. April 2010
Die Lernsoftware kommt bei unseren Kindern richtig gut an. Der Computer wird hier sinnvoll eingesetzt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. Januar 2015
Sehr guter Lernerfolg mit liebevoller Gestaltung. Sehr übersichtlich und gut zu händeln für die Kinder. Sehr alters- und Lernstoffgerecht. Positiv ist auch, das auf jegliche überflüssige Reize in Illustration sowie Sprache verzichtet wurde ..Lexi führt durchs Programm und steigt bei jeder richtigen Antwort an seinen Luftballons hoch. Kleine Tests zeigen auf wo noch Lernbedarf besteht und für sieben Taler im Sparschwein gibt es ein Belohnungsspiel.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Duden Lernsoftware Deutsch 2
Duden Lernsoftware Deutsch 2 von Duden Paetec GmbH (Windows)
EUR 13,50

Duden Lernsoftware Deutsch 3
Duden Lernsoftware Deutsch 3 von Duden Paetec GmbH (Windows 2000 / 98 / Me / Vista / XP)
EUR 14,78

Duden Lernsoftware Mathematik 1
Duden Lernsoftware Mathematik 1 von Duden Paetec GmbH (Windows 2000 / 98 / Me / XP)
EUR 11,95
 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
und Mathe, Engl., Frz. für GS, MS, R-S, Gym direkt vom Hersteller