Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 2,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Duden, Bd. 7: Das Herkunftswörterbuch: Etymologie der deutschen Sprache. Die Geschichte der deutschen Wörter bis zur Gegenwart Gebundene Ausgabe – 2001

3.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 22,99 EUR 2,99
10 neu ab EUR 22,99 6 gebraucht ab EUR 2,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Passende Reiseführer und Karten für Ihren Sprachurlaub finden Sie im Reise-Store. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Deutsches Standardwerk


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 16. Oktober 2003
Auf seinen 960 Seiten wird in diesem Duden-Band die Herkunft der Wörter, auch Etymologie genannt, erklärt. Solche Wortgeschichten sind für den Laien interessant und der Bildungsgrad lässt sich durch Lektüre der Etymologien erheblich steigern. Für Menschen, die sich sprachwissenschaftlich mit Wörtern auseinander setzen, ist die Etymologie ein notwengiges Fachwissen.
Zu diesem Band: Man darf von diesem Duden-Band nicht mehr, aber auch nicht weniger, als ein solides Herkunftswörterbuch erwarten. Dem Laien sollte es genügend; dem sprachwissenschaftlich Interessierten sei an dieser Stelle "DTV Etymologisches Wörterbuch des Deutschen" von Wolfgang Pfeifer empfohlen - es ist das Beste: Besser als Kluge und freilich besser als dieser Duden-Band.
Kommentar 123 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Josephine Sterner TOP 1000 REZENSENT am 26. Juli 2013
Dieser Dudenband der Etymologie der deutschen Sprache hilft einem auf alle Fälle weiter, wenn man die Herkunft eines bestimmten Wortes sucht. Alle möglichen Ursprungssprachen sind verzeichnet, um ein Wort zu erklären, zum Beispiel koptisch, galloromanisch, altgermanisch, jiddisch, langobardisch etc. Die Wörter reichen von à bis Zypresse über 960 Seiten. Zwischendrin gibt es aufklärende Kapitel wie zum Beispiel: Der germanische Erbwortschatz, die Runen, Martin Luthers Einfluss auf den deutschen Wortschatz, Amerikanismen und Anglizismen.

Mir hat dieses Buch oft geholfen, doch seit ich Internet habe, ist das Buch nahezu überflüssig geworden. Dennoch dürfte es für Dudenliebhaber ein gefundenes Fressen darstellen, einen (Wort)schatz sozusagen.

~Bücher-Liebhaberin~
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Eigentlich war ich auf der Suche nach dem Fremdwörterbuch, aber die genialen Vorschläge von Amazon stellen sich immer wieder als Volltreffer heraus (leider wird auch jedes Mal mein Geldbeutel getroffen). Ich erwartete nur ein Nachschlagewerk, stellte jedoch zu meiner Freude fest, daß hier kapitelweise - quasi als Trennung zwischen den alphabetischen Buchstabenübergängen - einiges zur Sprachgeschichte eingefügt ist, so daß ich das Buch kaum aus der Hand legen mochte.

Sicher wird es andere Werke geben, die ausführlichere Darstellungen anbieten - aber ein solides Appetithäppchen ist es allemal. Wer ist da nicht fasziniert angesichts der Tatsache, daß es zwischen dem heutigen Deutschland und Indien einmal eine Ursprache gab? Wenn ich an meinen Deutschunterricht in der Schule zurückdenke, dann war hierzu bis zum Abitur nichts im Lehrplan enthalten. Schade.

Etymologie ist ein Blick zurück zu den eigenen kulturellen Wurzeln - ich finde das spannend und denke, daß dieser Wissenschaft besonders in Zeiten politsch rechter Tendenzen in einigen Bundesländern eine antirassistische Wirkung zukommt. Jeder sollte die Geschichte seines Werzeugs Sprache besser kennenlernen - manchmal hält Etymologie auch prima Argumente parat. Beispiel: Da ich als Flugbegleiter tätig bin, beschweren sich manche Passagiere gelegentlich über die Enge der Sitze in Economy Class. Wenn sie dies auf Englisch tun, frage ich sie nach der Herkunft des Wortes "travel" , welche sie meistens nicht kennen. Ich erkläre, es käme von franz. "travailler", was "arbeiten" bedeutet. Dann wird häufig geschmunzelt.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden