oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Dubstars:from Dub to Disco & from Disco to Dub

Various Audio CD

Preis: EUR 30,80 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 12. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen


Produktinformation


 
1. Terence Trent D'Arby "Sign Your Name" (Remix by Lee "Scratch" Perry)
2. Grace Jones "She Lost Control" (Dub-Version)
3. Simply Red "Picture Book In Dub" (Remix by Mick Hucknall & Adrian Sherwood)
4. Manu Chao "Politik Kills" (Dennis Bovell Dub Vocal Remix feat. LKJ )
5. Tony Joe White "Rainy Night In Georgia" (Boozoo Bajou's Georgia Dub)
6. Stereo MCZs "Elevate My Mind" (Dub-Version)
7. Nusfrat Fateh Ali Khan "Mustt Mustt" (Massive Attack - Duck Pond Dub)
8. Brian Eno & David Byrne "The Jezebel Spirit"
9. Talking Heads "Once In A Lifetime"
10. Will Powers "Adventures In Success" (Dub Copy)
11. New Order "Blue Monday" (Andrea-Mix by Jam )
12. Cabaret Voltaire "Here To Go" (Little Dub by Francoise Kervorkian)
13. Paul Weller "Kosmos" (SX Dub 2000)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Vom Dub in die Disco und zurück: Jamaikas Einfluss auf die Popmusik.

Wer den Dub-Reggae erfunden hat, ist nicht ganz klar. Doch egal, ob das nun Lee Perry, King Tubby oder gar Ruddy Redwood war - fest steht: Die Populärmusik würde heute ohne die Techniken der jamaikanischen Studiotüftler anders klingen. Versions, Remixing, das Stummschalten der Stimme und der Einsatz des Mischpults als Instrument hinterließen Spuren in Drum 'n' Bass, Postrock, Trip-Hop, Ambient, Jazz und auch im Pop und natürlich in der Disco. "Dub Stars Vol. 1" begleitet anhand von Remixen und Dub-Versionen den Weg des Dubs durch die Pop-Geschichte. Klassiker von Tony Joe White über New Order, Stereo MC's und Talking Heads bis Simply Red und Paul Weller erklingen in verdubten Versionen. Selbst der Brückenschlag zum Orient gelingt, wie der Remix eines Songs des Qawwali-Meistersängers Nusrat Fateh Ali Khan dokumentiert. So schreibt sich die Geschichte ständig fort, Version um Version wächst das Archiv - Bootlegs, Remixe, Mash-Ups, Re-Edits und Dubstep-Weißmuster - an den nächsten Kapiteln wird längst geschrieben.


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar