DuMont Reiseabenteuer Das verlorene Paradies und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von DuMont Reiseabenteuer Das verlorene Paradies auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

DuMont Reiseabenteuer Das verlorene Paradies: Eine Reise durch Haiti und die Dominikanische Republik [Taschenbuch]

Philipp Lichterbeck
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Taschenbuch EUR 14,99  
Lonely Planet
MAIRDUMONT Reise-Shop
Entdecken und erleben Sie die Welt mit Reiseführern von Lonely Planet, Dumont, Marco Polo, Baedeker Allianz und mehr.

Kurzbeschreibung

15. Oktober 2013
Karibik, ungeschminkt Was tut man, wenn man während eines Vodou-Rituals in Haiti plötzlich zum Objekt der Zeremonie auserkoren wird? Was haben Sextouristen in der Dominikanischen Republik mit Kolumbus gemein? Warum ist Haiti eines der ärmsten Länder der Welt, obwohl Milliarden von Dollars in die winzige Nation gepumpt werden? Philipp Lichterbeck ist mehrere Monate durch die Dominikanische Republik und das erdbebenversehrte Haiti gereist. In Sosúa traf er einen Aussteiger, der die Menschheit mit seinen Raumschiffen retten will, in den dominikanischen Zentralkordilleren den Hexenjäger Bernardo Távarez und in Port-au-Prince zwei Bildhauer, die aus Schrott und Menschenschädeln Weltkunst montieren. Er war auf seiner Reise ganz unten: bei den Minenarbeitern, die den Halbedelstein Larimar schürfen. Und er war ganz oben: auf der Citadelle La Ferrière, dem #Machu Picchu Haitis«. Philipp Lichterbecks zwanzig Stories sind mal witzig, mal abenteuerlich, mal tragisch. Zusammengesetzt ergeben sie das Porträt einer Insel, auf der Schönheit, Kreativität und Witz neben Korruption, Gewalt und Ausbeutung existieren.

Wird oft zusammen gekauft

DuMont Reiseabenteuer Das verlorene Paradies: Eine Reise durch Haiti und die Dominikanische Republik + Haiti (Bradt Travel Guide Haiti)
Preis für beide: EUR 31,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Haiti (Bradt Travel Guide Haiti) EUR 16,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Philipp Lichterbeck, Jahrgang 1972, hat in Berlin, Spanien und Mexiko Lateinamerikanistik studiert und danach ein Volontariat beim Tagesspiegel absolviert. Heute lebt er als freier Journalist in Rio de Janeiro. Er hat zahlreiche Reportagen aus Lateinamerika und der Karibik veröffentlicht. Häufig pendelt er zwischen Brasilien und der Dominikanischen Republik, über die er einen Reiseführer geschrieben hat. Regelmäßig besucht er auch Haiti. Seine Texte erscheinen vor allem im "Tagesspiegel", aber auch in "Zeit" oder "FAZ".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Spannend, witzig, lehrreich 15. Januar 2014
Von Sankara
Format:Taschenbuch
Das große Verdienst dieses Buches ist es tatsächlich, dass es einem die extrem widersprüchliche und mit Klischees belastete Insel Hispaniola auf unterhaltsame und spannende Weise näherbringt. Ich war selbst mehrfach dort, wenn auch nicht immer auf Abenteuersuche so wie der Autor. Lichterbecks 21 Stories sind sehr unterschiedlich, mal geht's um Prostituierte und ihre ausländischen Freier, mal um Bergarbeiter in der einzigen Larimarmine der Welt, mal um ferne Ereignisse wie den wahnwitzigen Bau der Festung La Ferriere in Haiti. Aber der Autor spinnt sie an einem roten Faden zusammen, indem er immer wieder auf die Folgen von 500 Jahren Kolonialismus (und Neokolonialismus) verweist, ohne die man kein Land Lateinamerikas verstehen kann. Vielleicht könnten die DomRep und Haiti, diese extrem schönen und fruchtbaren Länder, heute ja tatsächlich das Paradies sein. Sind sie aber nicht. Im Gegenteil. Und Lichterbeck zeigt ein wenig, warum. Er schreibt flott und dennoch ernsthaft, mal witzig und mit Sinn für die Absurdität einiger Situationen, in die er sich begibt. Immer aber ist sein Buch engagiert und aktuell.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Taschenbuch
Die " DomRep" – über kaum ein Lieblingsurlaubsziel der Deutschen kursieren mehr Klischees
Also muss man bei jedem Buch über die Karibikinsel skeptisch sein.
Aber der Autor überrascht sehr: Er kommt ohne ein einziges Klischee aus.
Das Buch mach Lust, die Dominikanische Insel kennenzulernen und mit anderen Augen zu sehen.
Dabei kommt er ohne den erhobenen Zeigefinger aus, langweilt nicht, spricht auch die naheliegenden Themen an – Ex- und Pauschaltourismus etc.
Er gibt der Insel Würde und Zauber zurück.
Das Buch ist aber nicht nur für "Fortgeschrittene", sondern auch für "Anfänger" geeignet, die zum ersten Mal in die Karibik reisen.
Ein Highlight: Wie der Autor versucht, an einer Voodoo-Zeremonie teilzunehmen und sich dabei selber auf die Schippe nimmt.

Sehr empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Taschenbuch
Wer hätte gedacht, dass diese Insel, die Kolumbus Hispaniola nannte und von wo aus die spanische Krone ihre Eroberungsfahrten nach Mittelamerika plante, dass diese Insel, die doch touristisch verdächtig und anrüchig ist, so viel bietet. Dem Autor P. Lichterbeck gelingt es, in seinen engagierten und mit Empathie geschriebenen Texten über seine unkonventionellen Wege kreuz und quer durch die Insel, die aufregende Geschichte, die exemplarisch ist für viele Länder Mittelamerikas, darzustellen. Er bringt uns auch die Konflikte der Dominikanischen Politik mit dem so gebeutelten Nachbarn Haiti nahe, wenn er bei dem Besuch in einer Zuckerrohrplantage erlebt, wie bis heute die haitianischen Arbeiter ausgebeutet und menschenverachtend gehalten werden. Sollten wir diesen Zucker noch kaufen?

Die Insel bietet landschaftlich auf kleinstem Raum und gut erreichbar die schönsten Strände der Karibik, lebhafte Städte, Naturschutzgebiete, Urwald und Berge mit Wasserfällen und Flüssen, die zum Kanu fahren und wandern einladen. Man trifft auf Geisterglauben, archaische Rituale, Aussteiger, die sich hier Träume erfüllen wollten und auf skurrile Sonderlinge.
Bevor Reisende sich für einen Urlaub in einem der Ferienressorts entscheiden, sollten sie auch ein bisschen neugierig sein auf das Land, in das sie fliegen. Ich war dort unterwegs und habe viel über den Zustand unserer Welt und insbesondere dieser Region erfahren. Die Geschichten von Philipp Lichterbeck machen Lust, die Insel selbst zu entdecken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Eine Insel mal anders! 6. Dezember 2013
Format:Taschenbuch
Die Dominikanische Republic ist durch den All-Inclusiv-Tourismus bzw. Billig-Tourismus mit vielen Vorurteilen belastet. Die meisten Leute fahren dort nur hin, um preiswert Sonne, Strand und "Rundum-Versorgung" zu genießen. Das Buch von P. Lichterbeck zeigt einen ganz anderen, sehr interessanten Blick auf die zweigeteilte Insel. Das Buch macht neugierig und motiviert uns vielleicht doch nochmal dorthin zu fahren, um das Land kenenzulernen - aber eben nicht in ein Urlaubs-Ghetto!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen DomRep alternativ 5. Dezember 2013
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Hatte dieses Buch kürzlich entdeckt, weil wir in die DomRep fahren wollen. Etwas mulmig war uns bei dem Entschluss, da ein Urlaub dort etwas "anrüchig" ist und mit vielen Vorurteilen belastet ist.
So hofften wir in diesem Buch eine andere Seite der Insel zu entdecken, die wir auch gern selber erkunden wollen. Und wir sind fündig geworden! Man findet in diesem Buch keinen alternativen Reiseführer, sondern der Author beschreibt lebendig und authentisch das Leben auf der Insel abseits von Hotels und All-Inclusive. Der Stil ist erfrischend und es macht Laune, beim Lesen mehr über das Leben dort zu erfahren. Dieses ist sicher nicht immer angenehm, aber Schattenseiten erwartet man in diesem Teil der Welt eigentlich auch.

Eine Lektüre , die jedem zu empfehlen ist - auch wenn man nicht gerade eine Reise dorthin plant.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa3e46858)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar