• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
DuMont Reise-Handbuch Rei... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von cheabo
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kostenloser Versand durch Amazon. Lagerspuren, ggf. entsprechende Kennzeichnung am Buchschnitt, ungelesenes Exemplar.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Bulgarien Taschenbuch – 1. Dezember 2011

4.1 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 24,99 EUR 14,71
57 neu ab EUR 24,99 11 gebraucht ab EUR 14,71

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Bulgarien
  • +
  • MARCO POLO Reiseführer Bulgarien
Gesamtpreis: EUR 36,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Die Journalistin Simone Böcker bereist ihre Wahlheimat gern und ausgiebig. »Die vielfältigen Bergwelten wie das Rila-Gebirge mit seinen vielen Seen gehören für mich zu den Highlights.« Dem Reiseleiter Georgi Palahutev liegt das kulturelle Erbe Bulgariens am Herzen. Sein Tipp: »Die Kukeri-Tänze sind ein einmaliges und faszinierendes Schauspiel.«



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Fuer einen Aufenthalt in Sofia vermittelte der Reiseführer zur Einfuehrung sehr nuetzliche Informationen ueber Bulgarien und Empfehlungen der Sehenswuerdigheiten der Hauptstadt. Die machten dann eigentlich Lust auf mehr, wozu die Zeit nicht reichte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zugegeben, vor dem Lesen dieses Reise-Handbuchs wusste auch ich nicht wirklich viel über Bulgarien. Aber das Lesen dieses Buches war spannend und informativ zugleich. Es ist ein Land der Berge ' vom Balkan-Gebirge hat ganz Südosteuropa seinen Namen ' und der Klöster (Rila, Rozhen, Basarbovo u.a.). UNESCO-Biosphärenreservate und UNESCO-Weltnatur- und 'kulturerbe-Stätten gibt es in diesem Land. 18 Seiten geben Auskunft über Geschichte, Wirtschaft, Soziales und die aktuelle Politik, gefolgt acht Seiten über die Gesellschaft und Alltagskultur mit einem Beitrag über die Roma, eine ungeliebte Minderheit, einen Beitrag über die Religionen und über Feste und Bräuche. Im Kapitel 'Architektur, Kunst und Kultur' erfährt der Leser etwas über die Thrakische Kultur, den bulgarischen Volkstanz, über die orthodoxe Kirchenkunst sowie den 'Chalga' ' den bulgarischen Pop-Folk. Dem Essen und Trinken sind ebenfalls ein ausführliches Kapitel gewidmet, in dem man beispielsweise erfährt, dass die Dichte der Restaurants jenseits der Großstädte und touristischen Sehenswürdigkeiten recht schnell abnimmt ' es bleiben aber überall ein paar einfache Dorfkneipen, die ein paar Gerichte anbieten. Der Reisenden kann sich also auf die Gegebenheiten gut einstellen. Bulgarien ist ein Weinland, hat verschiedene Schnäpse und einige gute Biersorten.

Nach etlichen praktischen Hinweisen (z. B. öffentliche Toiletten sind rar!), schon alleine deshalb wichtig, weil die Sprache doch so anders und die Schrift Kyrillisch ist, gibt es einige Tipps für Aktivsport (Bergsteigen ' Gipfel bis zu über 2 900 m ü. A.), Fels- und Eisklettern, Kajakfahren und Rafting u.a.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Auf dieses Buch mussten wir lange warten! Der Markt ist voll von Reiseführern für Bulgarien (in deutscher oder englischer Sprache), die praktisch nur alte Klischees wiederkäuen. Dabei erfordert gerade die Beschäftigung mit Bulgarien ein hohes Mass an Kenntnis und vor allem an kritischer Distanz. Und Simone Boeckers / P. P.s Reiseführer bietet genau das: Vertiefte Landeskenntnis (die Autorin lebt seit einigen Jahren in Bulgarien), aber auch den nötigen Abstand zum Thema. Wir finden in diesem Buch also zum Beispiel - sensationell für einen Reiseführer - eine objektive Bewetung der osmanischen Vergangenheit, die in der klischierten bulgarischen Geschichtsauffassung ansonsten gebetsmühlenhaft als "tursko robstvo" (türkische Sklaverei) gesehen wird.

Ein Wermutströpfchen (für den Kenner slavischer Sprachen) ist nur die Wahl der Transliterationsweise für bulgarische Namen und Bezeichnungen. Anstatt das bewährte und für jedermann leicht lesbare wissenschaftliche Transliterationssystem zu nutzen, sind die Autoren der (hier wie anderorts irrsinnigen) bulgarischen Ministerialbürokratie aufgesessen und haben das absurde, uneindeutige und graphisch hässliche System genommen, mit dem seit einigen Jahren im Lande die Ortsschilder verunziert werden. Dem Nichtslavisten (also der großen Mehrheit der potentiellen Leser des Buchs) wird das aber nicht weiter auffallen.

Wer einen objektiven, frischen und auch sprachlich wohltuenden Bulgarien-Führer sucht, sollte den "Boecker" kaufen!
4 Kommentare 5 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Im Sommer diesen Jahres fuhr ich für 10 Tage nach Bulgarien und dieser Reiseführer begleitete mich dabei. Schon vor der Reise machte das Blättern im Buch Spaß. Die Themen zu Hintergründen wie Mafia, Roma oder Umweltschutz sind gut aufbereitet. Während meines Urlaubes konnte ich mich mit Hilfe des Reiseführers wirklich gut orientieren, entdeckte schöne Orte zum Verweilen etc.. Gut gefallen haben mir die übersichtlichen Stadtpläne mit den Hinweisen auf Museen u.ä.
Da ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln reiste, waren die Tipps zu Bus und Bahn sehr wichtig und hilfreich.
Ein großes Plus sind ebenfalls die zahlreichen Wandertouren, die ausführlich vorgestellt werden und von einfach bis schwierig reichen.
Insgesamt bin ich mehr als zufrieden mit meiner Wahl, die ganz untypisch für mich ist. Sonst griff ich eher zu Reiseführern aus der Reise Know How Reihe. Doch für Bulgarien war dieses Buch einfach die eindeutig bessere Wahl!
Wer mehr von Bulgarien erleben möchte, Hintergründe verstehen will und Lust hat, auch aktiv zu sein, dem sei dieser Reiseführer dringend ans Herz gelegt.
Kommentar 3 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden