Jetzt eintauschen
und EUR 5,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Du machst die Beatles!: Wie ich den Sound der Band neu erfand [Taschenbuch]

Geoff Emerick , Howard Massey , Wolfgang Thon
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

8. Mai 2007
Die packenden Memoiren des wahren "fünften Beatle" "Niemand kommt an die Beatles ran!" Brian May (Queen) "Wir sind bekannter als Jesus." John Lennon "Bücher über die Beatles gibt es wie Sand am Meer. Aus den Plagiaten mittelmäßiger Abschreiber ragt diese Insiderstory leuchtturmartig hervor. Ein authentischer Erlebnisbericht mit neuen Details." Financial Times Deutschland

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (8. Mai 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442367468
  • ISBN-13: 978-3442367467
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,6 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 554.046 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

"Niemand kommt an die Beatles ran!"
Brian May (Queen)

"Wir sind bekannter als Jesus."
John Lennon

"Bücher über die Beatles gibt es wie Sand am Meer. Aus den Plagiaten mittelmäßiger Abschreiber ragt diese Insiderstory leuchtturmartig hervor. Ein authentischer Erlebnisbericht mit neuen Details."
Financial Times Deutschland

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geoff Emerick begann 1962 seine Karriere im Alter von fünfzehn Jahren als Tonassistent in den berühmten Abbey Road Studios. Bereits vier Jahre später erhielt er seine Beförderung zum leitenden Toningenieur. 1969 wechselte Geoff Emerick dann zu den Apple Recording Studios der Beatles. Nach dem Ende der Beatles-Ära nahm er weiterhin die Musik von Paul McCartney und seiner Band Wings auf (darunter das berühmte Album "Band on the Run") sowie von Künstlern wie Elvis Costello, America, Jeff Beck und Art Garfunkel. Geoff Emerick hat mit seiner einzigartigen Arbeit vier Grammys gewonnen, den bislang letzten 2003. Howard Massey ist ein herausragender Musikproduzent und Toningenieur. So ist er unter anderem für Aufnahmen von Kraftwerk, Marianne Faithful und Thomas Dolby verantwortlich. Daneben machte Howard Massey sich schon früh einen Namen als Musikjournalist sowie als Verfasser von bisher elf Büchern.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geoff Emerick - Du machst die Beatles 10. Juni 2007
Von Peter Mai
Format:Taschenbuch
Dieses etwas komisch betitelte Buch heißt im Original Here, There and Everywhere: My Life Recording the Music of the Beatles. Der Toningenieur Geoff Emerick beschreibt darin äußerst aufschlussreich die langjährige Studioarbeit der Beatles. Der Hauptaugenmerk liegt auf der Produktion der Alben zwischen 1966 und 1969. Emerick war zwar schon bei der ersten Aufnahme der Beatles für die EMI im Jahr 1962 dabei, er wurde aber erst ab Revolver als ihr leitender Toningenieur tätig. Der zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 19jährige Emerick begann sofort die übliche Studioroutine umzukrempeln und war hauptverantwortlich für den frischen und neuartigen Klang des Revolver Albums. Da die Beatles ihre Lieder ab 1966 meistens komplett im Studio entwickelten, ohne sie vorher geprobt oder live gespielt zu haben, bekommt man einen genau gefassten Einblick in den Entstehungsprozess ihrer Musik. Dabei beschreibt Emerick das Verhalten der Beatles während der Aufnahmesitzungen sachlich und ohne jegliches beschönigen. Waren die Beatles in der Anfangszeit noch eine fröhlich überschwängliche Truppe, so änderte sich dies später dramatisch. Besonders ab den Aufnahmen zum White Album zeigten die Beatles eine ganz andere, von Geringschätzung und Missgunst gekennzeichnete Seite von sich selbst. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Du machst die Beatles 31. August 2009
Format:Taschenbuch
Super Buch. Die Beatles von einer ganz anderen Seite beschrieben.
Es ist schon erstaunlich was die Beatles mit Ihrem Produzenten und Studiotechnikern
zu dieser Zeit mit einfachsten technischen Mitteln, für die Ewigkeit festgehalten haben.
Wenn man bedenkt, dass heutige Produktionen auf beliebig vielen Spuren aufgenommen werden
und mit allen technischen Geräten geradebiegen kann, waren die Beatles nicht nur musikalisch auf der Höhe sondern auch technisch absolut kreativ.
Man bedenke, dass z.B. St.Pepper auf 4 Spuren aufgenommen wurde.
Musiker der Neuzeit würden mit dieser Ausrüstung verzweifeln.

Wirklich gut zu lesen für Technik- und Musikiteressierte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trotz allem - ganz interessant 31. August 2007
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch in Englisch und Deutsch hier liegen und lese quer. Die Übersetzung hat erhebliche Schwächen. Der Übersetzer hat von Tontechnik und Studiotechnik keine große Ahnung, scheint es. Eine große Schwachstelle der deutschen Fassung. So müssen Branchenfremde leider oft raten, was gemeint ist. Und der Profi ärgert sich. So wird das Instument "Mellotron" vom Übersetzer als ein Gerät bezeichnet, das "Loops" von bestimmten Instrumenten abspielt. Aber was sind bitte "Loops". Dafür ist doch ein Übersetzer zuständig (loops sind kurze Magnetbandstücke, die zu einer Schleife zusammengeklebt wurden und immer im Kreis am Tonkopf entlang laufen. Dadurch wird der darauf aufgenommene Einzelton einer Geige oder Flöte wie ein endloser, langer Ton abgespielt, solange man die Taste des Mellotrons drückt). Hier hätte ein guter Lektor noch was retten können. Aber der Verlag hat das Geld dafür wohl gespart. Wer des Englischen mächtig ist, sollte das Original lesen. Bringt mehr. Ist auch viel schöner und geschmackvoller eingebunden. Der deutsche Einband ist doch sehr kitschig und anbiedernd. Das Buch ist auch im kleineren Format und dadurch recht dick geraten.

Emerick bringt wirklich Einblick in die Technik (Mehrspurtechnik, Overdubbing usw.) der Abbey Road Studios und der Stimmung dort.

Er zeichnet auch recht gut die Charaktere der Personen nach, wenn auch subjektiv gefärbt. Jeder Beatle wird detailiert charakterisiert. Das mag subjektiv sein. Aber das ist nun mal eine Biografie!

Worüber ich mich beim Lesen manchmal wundere ist, wie Emerick nach so langer Zeit sich noch so genau an winzige Details und Dialoge erinnern kann. Das scheint mir etwas unwahrscheinlich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Here, there and Everywhere 14. August 2007
Format:Taschenbuch
An einem Wochenende habe ich die musikalische Biografie Du machst die Beatles von Geoff Emerick gelesen. In faszinierend leichter Weise hat er darin beschrieben, wie er maßgeblich an den revolutionären Werken Revolver, Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band sowie Abbey Road mitgewirkt hat. Er beschreibt, wie er die neuen Sounds entwickelte, damit die Messlatte für damalige LPs gnadenlos nach oben schraubte und mit unkonventionellen Ideen die Popmusik nachhaltig beeinflusste.

Es ist leicht vorstellbar, dass auch keine ausgesprochenen Beatles-Fans dieses Buch gerne lesen. Aber auch für Musiker ist es interessant zu lesen, dass damals mit geringen Mitteln - dafür aber mit guten Ideen - Großes geschaffen wurde. Leider ist der künstlerische Aspekt heute nicht mehr ganz so gefragt, Innovation ein Hemmnis und oft nur der schnelle Erfolg ausschlaggebend.

Neben den technisch-musikalischen Finessen bekommt man bei der Lektüre des Werkes eine Idee, wie es um das Verhältnis der Fab Four gestanden haben muss. Dabei blendet Emerick fast alles Private aus und beschränkt sich hauptsächlich auf den Blickwinkel des Toningenieurs, der seine Arbeitszeit mit der wohl erfolgreichsten Band aller Zeiten verbracht hat. Lediglich sein Verhältnis zu jedem einzelnen Beatle wird kurz beleuchtet.

Zu empfehlen ist, die drei genannten Werke während des Lesens griffbereit zu haben, um Anekdoten, die sich bei den Aufnahmen ergaben, akustisch nachvollziehen zu können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen DAS Buch ist richtig gut!
Was erwartet man von einem Buch, dass von den Erinnerungen eines Toningeneurs lebt? Nicht ausgesprochen viel, doch handelt es sich hierbei um die größte Band aller... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. April 2012 von Alexander Völkner
5.0 von 5 Sternen Die Beatles - beschrieben von einem "Arbeitskollegen"
Jeder Mensch hat 2 Bereiche: Privatleben und Arbeit. Wie die Beatles privat waren, können wohl nur ihre Ehefrauen wissen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juli 2011 von Peter Frank
4.0 von 5 Sternen Die Songs der Beatles hört man anders nach der Lektüre
Wie man bei der EMI gearbeitet hat, kann man sich heute im digitalisierten Zeitalter nicht mehr vorstellen. Eigentlich alles wurde noch mit der Hand am Arm gemacht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Juni 2009 von Juergen Kehrberger
5.0 von 5 Sternen Aus dem Nähkästchengeplaudert
Das Buch ist trotz seines wenig ansprechenden Titels sehr unterhaltsam und auch für gut informierte Beatles-Fans noch voll mit Dingen, die man woanders noch nicht zu lesen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Februar 2009 von Carsten Bitzhenner
5.0 von 5 Sternen WOW-Interessant und Lehrreich
Als Musiker mit kleinem Mini-Privatstudio muss ich sagen.
Das haut einem vom Hocker.

Nicht nur das man kleine interessante Details aus dem Privatleben der Beatles... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. November 2008 von Andi
5.0 von 5 Sternen Klasse Buch !!
Martin Jones meint:
Leute, nun lasst doch mal die Kirche im Dorf! Sicher haben sich hier und da ein paar kleine Fehler eingeschlichen, viel erwähnenswerter erscheint mir... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. September 2008 von Martin Jones
4.0 von 5 Sternen Ausgesprochen schlechte Übersetzung
Die deutsche Übersetzung des Buches müsste man dem Übersetzer und dem Lektor links & rechts um die Ohren hauen - so ungenügend ist sie! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juli 2008 von Ully Kraut
5.0 von 5 Sternen Besser als gedacht und ohne Fehler
Meine Erwartungen waren aufgrund diverser Rezensionen nicht sehr hoch, was Gramatik und Schreibstil des Werkes anbelangt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. November 2007 von Olaf Heeg
5.0 von 5 Sternen Unverblümte Wahrheiten, schlicht geschilderte Eindrücke und...
Seinen Lebenslauf, den Geoff Emerick schildert, ist nicht gerade der aufregendste, aber dennoch interessant für alle, die sich für die Dinge hinter den Kulissen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. September 2007 von Elisabeth
2.0 von 5 Sternen Vorsicht: Nicht alles gold was glänzt
Es muss möglich sein dieses Buch kritisieren zu dürfen.
Es muss möglich sein sagen zu dürfen, dass der Autor ein bekenneder Maccartney Fan ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. September 2007 von Amazon Customer
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Achtung Amazon zensiert 8 10.02.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar