Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Drogenkunde Gebundene Ausgabe – September 2002


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,70 EUR 3,93
4 neu ab EUR 7,70 10 gebraucht ab EUR 3,93

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 294 Seiten
  • Verlag: Reprint-Verlag-Leipzig in Primus Verlag; Auflage: (Reprint d. Originalausg. Eberswalde 1929) (September 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3826226011
  • ISBN-13: 978-3826226014
  • Größe und/oder Gewicht: 22,1 x 14,9 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.079.633 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Der Medizinhistoriker und Literaturwissenschaftler Johannes Gottfried Mayer, geboren 1953 in Nürnberg, ist am besten bekannt für seine zahlreichen Veröffentlichungen zu den Themengebieten Klostermedizin und Phytotherapie (Pflanzenheilkunde).

1981 bis 1984 war Mayer Mitglied der Würzburger Forschergruppe Fachprosa des Mittelalters, ab 1984 wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten in Würzburg und Eichstätt, wo er begann, sich mit Klostermedizin zu beschäftigen. Im Juni 1995 wurde er Koordinator der Wullstein-Forschungsstelle am Institut für Geschichte der Medizin der Universität Würzburg mit dem Forschungsschwerpunkt Geschichte der Arzneipflanzen. 1998 beteiligte er sich an der Erforschung der medizinischen Ausbildung im Mittelalter am King's College der Universität Cambridge.

Seit 1999 arbeitet Mayer hauptsächlich für die Forschergruppe Klostermedizin. Er ist ein Gründungsmitglied des Studienkreises zur Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzen, einem Gremium, das unter anderem die Arzneipflanze des Jahres wählt.

Im Rahmen seiner Tätigkeit für die Forschergruppe tritt Mayer regelmäßig als Experte für Naturheilkunde in den Medien auf und ist ein deutschlandweit gefragter Dozent für medizinhistorische Vorträge.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leo VINE-PRODUKTTESTER am 3. August 2009
Format: Gebundene Ausgabe
An der praktischen Arbeit des Apothekers orientiert schließt diese zusammenfassende Darstellung der bis zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts verwendeten natürlichen Arzneimittel eine Lücke in der bis dahin erschienenen Fachliteratur, denn erstmals wird nicht nur die Verwendung von Arzneidrogen, sondern auch deren Anwendung angegeben. Neben kurzen geschichtlichen Angaben und der Nennung von Heimat- und Kulturländern sowie genauen Hinweisen zur Zubereitung der Naturprodukte sind die Erläuterungen zu den Namensbildungen von besonderem Interesse, da sich daraus bereits spezifische Eigenschaften und Gebrauchsmöglichkeiten der deutsch und lateinisch bezeichneten Drogen ableiten lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen