newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip

Kundenrezensionen

14
4,0 von 5 Sternen
Dremel Oberfräsen-Vorsatz
Preis:22,99 €+Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Habe mir den Fräs-Vorsatz geholt um kleinere Arbeiten an Holz und Plexiglas vorzunehmen.

Leider ist der Vorsatz extrem wackelig und deswegen ist es schwer sauber damit zu arbeiten.
Es ist problemlos möglich den Dremel parallel zum Werkstück auszurichten, allerdings ist bei hartem Material nur schwer eine gerade Fuge möglich.

Auch lässt die Reichweite des Vorsatzes zu wünschen, die ca. 10 cm entspricht. Wollen sie also eine Stelle bearbeiten, die mehr als ~10 cm vom Rand des Werkstücks entfernt ist, ist das auch nicht ohne weiteres möglich.

Auch hat mich die Konstruktion aus Plastik ein wenig abgeschreckt... hatte mir mehr erwartet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Februar 2011
Nachdem man mit dem Oberfräsen-Vorsatz etwas vertraut gemacht hat, kann man damit echt viel "anstellen".
Für den Hobby-Bereich eine sehr lohnenswerte Anschaffung.
Was im Gegensatz zu früheren Dremel-Modellen fehlt ist eine detaillierte Aufstellung welche Fräsaufsätze für welche Aufgaben sinnvoll sind.
Bei den alten Modellen gab es im Handbuch immer reichlich Beispiele, diese Beispiele fehlen hier und der ungeübte "Dremler" muss sich dann anderweitig informieren.
Aber das ist ein generelles Problem. Der Vorsatz ist auf jeden Fall sein Geld wert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Februar 2011
Nach einigen Arbeiten mit diesem Vorsatz muss ich sagen, dass ich recht angetan bin.

Klar, es ist viel Plastik dran. Klar, die Einstellmöglichkeiten sind nicht gerade unendlich. Aber: Das, was dran ist, funktioniert gut (auch der Parallelanschlag tut seine Dienste erstaunlich gut) und hinreichend präzise.

Wenn man (wie ich) einen Dremel 400 nutzt ist allerdings die Spindelarretierung kaum erreichbar, wenn der Dremel erst einmal in den Vorsatz eingeschraubt wurde - hier muss man tunlichst zunächst den Fräser der Wahl einsetzen und erst danach den Vorsatz montieren - schade, aber man gewöhnt sich daran...

Alles in allem würde ich den Oberfräsen-Vorsatz für kleine (im Wortsinne) Arbeiten nicht mehr missen wollen. Und für größere Arbeiten gibt es dann ja auch andere Werkzeuge ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 29. Juli 2015
Habe den Vorsatz gekauft, um u.a. per Dremel präzise Intarsienaussparungen in Instrumentengriffbretter zu fräsen. Die Plastikbauweise ist schon erstmal erschreckend, wenn man aus der beruflichen Vergangenheit normale professionelle (allerdings auch entsprechend grössere/teurere) Maschinen gewöhnt ist. Von Parallelität kann bei den Parallelführungen deshalb nicht die Rede sein, dazu ist alles zu labil. Man muss sich bei der Tiefen-Feinjustierung damit behelfen, die Fräse erstmal einen Hauch tiefer zu stellen und dann per Drehung des Gewindeanschlags einseitig wieder zurückzufahren, bis man per Trial&Error das genaue Maß hat. Sprich, den Maschinenhalter etwas in den Führungen zu verkanten, um eine präzise Tiefe im 10tel mm-Bereich zu gewährleisten. Ich schätze, dass man so etwa max 1/2mm variieren kann, dank der Kontermuttern lässt sich die Einstellung dann recht gut fixieren. Nicht der Hit also, aber geht.
Das durchsichtige Plastik soll wohl den Eindruck der besseren Sicht vermitteln, es lässt aber allenfalls mehr Beleuchtung durch, das eigentliche Sehfeld ist genauso begrenzt wie bei einer soliden Bauweise, z.B. aus Metall.
Andere Vorzüge oder Nachteile sind mir bisher noch nicht begegnet, über die Lebensdauer des Plastiks wage ich auch noch keine Prognose. Vielleicht später als Ergänzung mehr.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Februar 2014
Für den Möbelbau und ähnliche Aufgaben eher nicht geeignet, aber für den Instrumentenbau beim Nutenfräsen für Rand- und Schallocheinlagen ist er sehr hilfreich. Allerdings habe ich zum Fräsen der Nuten für die Randeinlagen (Bindings) bei Musikinstrumenten den Parallel-Anschlag modifiziert (Vierkant-Alu und Kugellager), um immer den gleiche Abstand und die gleiche Frästiefe auch bei einem geschwungenen Korpus zu gewährleisten. War kein großer Aufwand und funktioniert perfekt. Meine Verwendung des Dremel Oberfräsen-Vorsatzes ist sehr speziell und wohl für andere Interessenten nicht unbedingt hilfreich. Aber vielleicht ist es eine Anregung für den einen oder anderen feinmotorischen Tüftler.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Februar 2013
Zwar ist die Benutzung des Vorsatzes recht einfach aber das Handling läßt etwas zu wünschen übrig. Man merkt eben, das hier viel Plastik mit eingearbeitet wurde und die Stabilität gegenüber eines Vorsatzes aus Metall ist einfach nicht gegeben.
Allerdings ist das Preis-Leistungs-Verhältnis vollkommen ok und wer nicht 1000%ig arbeiten muß und nicht viel Geld ausgeben kann/möchte, hat hier die perfekte Lösung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. September 2013
Ich habe diesen Oberfräsvorsatz für den Dremel gekauft da ich sowieso einen Dremel 400 besitze und auf der Suche nach einer günstigen Lösung für Oberfräsarbeiten in Weichholz war. Natürlich ist dieser Vorsatz nicht vergleichbar mit einer Festool Oberfräse. Dafür kostet die Festool aber auch mehr als das 20-fache!!

Nach ein paar Probeschnitten mit dem Parallelanschlag und der Kreisschablone muss ich sagen, dass der Vorsatz für Hobbybelange sicherlich genau genug ist. Ausreichend Probeschnitte zum Einstellen der Tiefe und einen scharfen Fräser vorausgesetzt!
Der ambitionierte Holzwerker wird sicherlich zu einem besseren Gerät greifen.
Ich halte es für eine sinnvolle Ergänzung zum Dremel.

4 Punkte da der Tiefenanschlag echt besser sein könnte...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. Dezember 2014
Das Ding könnte viel besser gebaut sein, keine Frage. Aber mit etwas Geschick kann man die Ungenauigkeit meist ausgleichen. Zumindest wenn die Tiefe einmal eingestellt ist.

Was nicht geht, ist beim Fräsen die Tiefe zu ändern durch Drücken. Dann verbiegt sich alles. So weich wie das Plastik ist, so unsinnig stark sind die zwei großen Federn, gegen die man andrücken muss. Also immer mit fest eingestellter Tiefe arbeiten.

Ich habe damit diverse Ausschnitte an Küchenarbeitsplatten bearbeitet. Außerdem die Kanten gefast (oder genauer gesagt, abgerundet). Vielleicht ist das verrückt, aber ich fand es durchaus zweckmäßig. (Habe auch eine große Oberfräse, aber es ist schon schön, auch eine kleinere Version zu haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. November 2014
Ist ganz ok, ich mache damit nur kleine Arbeiten, alles ok.
Andere Bewertungen sagen, dass das sehr wackelig, weil aus Kunststoff, ist
Dann muss man die Gegenfrage stellen, was erwartest Du für ca. 20-30 € ?
Man sollte nicht die Leistung erwarten, die sonst nur es ein Präzisionsteil von 100€ bringt.
Für einfache kleine Arbeiten ok, Preis-Leistung geht meiner Meinung nach voll in Ordnung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. August 2014
Ich mache das mal ganz kurz mit diesem Teil: Man kann damit ohne weiteres kaltes Wasser fräsen, durch warmes kommt es schon nicht mehr durch ;-).

Ehrlich, das Teil taugt wirklich überhaupt nichts, was für den Preis (und die Marke!) schon dreist ist. Selbst durch sehr weiches Holz kommt man nicht durch, jede Nut wird komplett versiebt und ist schief und krumm. Und ich bin ein recht erfahrener Heimwerker.

Mein Rat: Nicht kaufen!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Nachtsichtgeräte für die Jagd Vorsatzgeräte, Wärmebildgeräte