Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Drei Sekunden Ewigkeit Taschenbuch – September 2004


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,74
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,00
3 gebraucht ab EUR 11,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Schirmer /Mosel Verlag Gm (September 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3829600704
  • ISBN-13: 978-3829600705
  • Originaltitel: Trois secondes d'éternité
  • Größe und/oder Gewicht: 24 x 2 x 30,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.257.172 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Seinen Namen kennen vielleicht nur wenige, seine Photographien dafür umso mehr. Etwa den Kuß vor dem Rathaus auf dem Cover dieses Bildbandes, eine jener flüchtigen Pariser Straßenszenen -- jener Drei Sekunden Ewigkeit --, die Robert Doisneau meisterhaft mit seiner Kamera festhielt.

Die Photographie, als Kunstform kaum ein knappes Jahrhundert alt, kennt bereits ihre Klassiker -- Doisneau ist sicher einer davon. Im Gegensatz zu den phototechnisch wie motivisch stilisierten Aufnahmen eines Robert Mapplethorpe oder Man Rae setzt Doisneau auf die Vergänglichkeit des Augenblicks. Auf den Straßen findet er seine Modelle, zumeist Unbekannte, Kinder, skurrile Typen, Liebende, Arbeiter. Er ist der Impressionist unter den Photographen, ein Menschenfreund mit untrüglichem, ironischen Blick.

Zu meinen persönlichen Lieblingsbildern gehört der Seitenblick, ein älteres Ehepaar durchs Schaufenster der Kunstgalerie beobachtet, sie vertieft im Bild vor ihr, die Augen ihres Gatten abgelenkt vom weiblichen Akt an der Seite. Oder Am Busen der Venus, als Bauarbeiter beim Aufstellen der überlebensgroßen Statue, zwecks besseren Halts, die Göttin einfach an den Brüsten festhalten...

Doisneau, der gelernte Graveur, Industriefotograph und Autodidakt, hat 1979 für diesen Bildband 101 seiner Photographien aus den 40er und 50er Jahren ausgewählt und dazu ein Essay verfaßt. Eine Retrospektive aus der eigenen Hand des Künstlers, ein grandioser Einblick in sein Oeuvre, jede Photographie für sich ein Meisterwerk. Ein Bildband, in dem ich immer wieder gerne blättere. --Gudrun Christoph -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

1912 in Gentilly geboren, läßt sich Doisneau 1926-1929 in Paris zum Graveur ausbilden. 1930 beginnt er mit ersten Werbephotos, später wird er Industriephotograph für die Renault-Werke. 1939 entstehen die ersten Straßenaufnahmen. Es folgen ein kurzer Abstecher zur Vogue, Reportagen u.a. in den USA und der Sowjetunion. Doisneau experimentierte auch mit dem Medium Film etwa im Kurzstreifen Le Paris de Robert Doisneau. Ab 1979 findet sein Werk zunehmende Beachtung in Galerien, Ausstellungen und Veröffentlichungen. Doisneau stirbt am 1. April 1994. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Oktober 2001
Format: Taschenbuch
Man mag sich über die "Schnappschüsse" Doisneaus streiten wie man will, die Fotos sind wunderbar. Selbst wenn sie alles andere als zufällig sind und vielleicht sogar in mühsamer Kleinstarbeit gestellt, sie strahlen eine einmalige Atmosphäre aus. Ob Kinder, Küssende oder alte Leute. Doisneau hat es immer geschafft, daß alle Leute strahlen. Die Freude, die die in diesem Band versammelten Fotos zeigen, hat sich auf mich übertragen. Ich kenne nicht viele Fotografen, die es geschafft haben, Lebensgefühl und Charakter so einzufangen. Es kann natürlich auch an der Kombination von Stadt und Menschen liegen. Paris hat sicher einiges zu der Schönheit der Bilder beigetragen. Ich kann diesen Bildband nur allen empfehlen, die einige schöne Momente in schwarz weiß erleben wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen