Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,54 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: GMFT
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Movie-Star
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: tvhits
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Dredd 3D [Blu-ray 3D]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Dredd 3D [Blu-ray 3D]


Preis: EUR 14,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
11 neu ab EUR 14,99 6 gebraucht ab EUR 9,99
EUR 14,99 Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Dredd 3D [Blu-ray 3D] + The Last Stand (Uncut) [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 24,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Karl Urban, Lena Headey, Olivia Thirlby
  • Regisseur(e): Pete Travis
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 19. April 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (271 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B009P12SNC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.839 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Mega City One - eine gigantische Metropole voller Gewalt, Chaos und Verbrechen inmitten des düsteren und zerfallenen Amerikas. Die Bewohner leiden und immer mehr verfallen der neuen Droge Slo-Mo, die sie die Realität in extremer Zeitlupe erleben lässt. Einzig und allein die "Judges" können gegen die Verbrechen in ihrer Stadt ankämpfen, nur sie haben die Macht als Richter und Vollstrecker für Recht und Ordnung zu sorgen. Dredd, als oberster "Judge" gefürchtet, will die Stadt von ihren Plagen befreien. Zusammen mit seiner neuen Rekrutin, Cassandra Anderson, nimmt er den Kampf gegen Ma-Ma auf, eine Drogenbaronin, die eiskalt über den größten Slum der Stadt herrscht. Als Dredd und Anderson einen Handlanger aus ihrem skrupellosen Clan zu fassen kriegen, entfacht Ma-Ma einen erbitterten Krieg, in dem sie vor nichts zurückschreckt, um ihr Imperium zu schützen. Die Zahl der Todesopfer steigt und auch Dredd und Anderson müssen in diesem erbarmungslosen Kampf an ihr Äußerstes gehen, um am Leben zu bleiben....

Pressezitate:
"Sci-Fi-Action ohne Rücksicht auf Verluste." (Screen DVD Magazin)
"Knallhartes Bleigewitter in Spektakulärer Optik." (Cinema)

VideoMarkt

Dredd ist einer der "Judges" - Polizist, Richter und Vollstrecker in Personalunion - die in der Megacity, die sich über die gesamte amerikanische Ostküste erstreckt, auf beinahe verlorenem Posten der Verbrechenswelle gegenüber stehen. An der Seite einer unerfahrenen, aber mit telepathischen Fähigkeiten gesegneten Polizeianwärterin wird er in ein gewaltiges Wohnhaus geschickt, wo er einen Mehrfachmord untersuchen soll und auf die mächtige Drogendealerin Ma-Ma stößt. Die lässt das Haus verriegeln und bläst zur Jagd auf die beiden Cops. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

173 von 195 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Fischer TOP 1000 REZENSENT am 19. Januar 2013
Format: Blu-ray
Judge Joseph Dredd wurde im Jahre 1977 für das britische Science-Fiction Comicmagazin "2000 AD" erfunden und gilt heutzutage als einer der bekanntesten englischen Comichelden weltweit. Sein Schöpfer John Wagner hatte zuvor bereits einige Storys über harte Cops im Dirty-Harry Stil verfasst und wollte dieses Konzept mit Dredd zu neuen Extremen führen, indem er seinen Charakter in eine ultrabrutale Zukunft versetzte und ihn 100 prozentig hinter seinen eigenen Werten stehen ließ, auch wenn so ständig Töten für die Gerechtigkeit an der Tagesordnung stand.

Im Jahre 1995 kam mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle bereits eine Verfilmung des Dredd-Materials in die Kinos. Diese zeichnete sich aber vor allem dadurch aus, dass sie zu bunt war, zu oft unfreiwillig komisch und Rob Schneider viel zuviel seiner nervig daherkommenden Screentime gönnte. Es musste wohl schon ein Landsmann von Mister Dredd sein, der Brite Alex Garland (unter anderem Autor von "The Beach" und Drehbuchautor von "Sunshine" und "28 Days Later"), um Dredd einen Film zu spendieren, der ihm gerecht wird. Regie führte zwar Pete Travis (8 Blickwinkel) doch in Interviews hab ich gelesen, dass Karl Urban bei Fragen sich eher an Garland gewendet hat, der auch großteils für den Schnitt verantwortlich war.

Ich mag ja grundsätzlich Filme, die sich nicht ernst nehmen, sehr gerne. Was Judge Dredd betrifft, wäre diese Herangehensweise aber falsch, denn hier muss es dem Ausgangsmaterial entsprechend ernst zur Sache gehen. Gewalt und Zynismus beherrschen diese Welt, in der die Guten nur sechs Prozent von den gesamten Verbrechen nachgehen können.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FIRE!!Bomber am 6. März 2015
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich sitze an meinem PC und versuche die BD im Laufwerk mit PowerDVD abzuspielen. Bevor der Film startet, kommt die bekannte Trailershow. Ich persönlich will keine Trailer anschauen, um mich nicht zu spoilern bzw. brauche auch keine Trailer von Filmen mehr, die ich schon gesehen habe.

Universum Film hat sich nun aber noch einfallen lassen zwischen den auf der BD gespeicherten Trailern (96 Hours Tak3n und ein weiterer Film, dessen Titel ich nicht kenne) und dem Filmmenü eine BD-J-Anwendung zu schalten, die bei bestehender Internetverbindung einen Trailer aus dem Internet nachlädt. Wer in nicht sehen will, soll die Seite wegskippen können - steht zumindest auf dem Bildschirm - nur leider funktioniert das nicht: Die entsprechende Schaltfläche ist in meinem Software-Player ausgegraut, weil eine BD-J-Anwendung läuft.

Nun gut. Ich setze also meinen Kopfhörer ab, verkleinere das Fenster und will warten, bis der Trailer gelaufen ist - jedoch ist das nutzlos, da die BD-J-Anwendung offenbar so schlecht geschrieben ist, dass sie mitten im Trailer abstürzt und die Disc neu gestartet wird - wodurch das ganze wieder von vorne anfängt.

Kappt man den Internetzugang, wird die BD-J-Anwendung automatisch übersprungen, und man gelangt in das Hauptmenü, von wo aus man den Film völlig normal starten kann. Für diesen überaus ärgerlichen Produktmangel gibt es zwei Sterne Abzug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jack-O-Lantern TOP 500 REZENSENT am 20. August 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Judge Dredd ist zwar kein typischer Mainstreamcomicheld, dennoch hatte er es bereits vor diesem Film auf die Kinoleinwand gebracht.
Der damalige Film mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle war jedoch ziemlich weit von dem entfernt was die Judge Dredd-Fangemeinde von einer Verfilmung dieses Comics erwartete.

Die neue Verfilmung mit Karl Urban in der Hauptrolle ist dreckig, brutal und kompromisslos und dürfte viel eher dem entsprechen was viele Fans von einer Verfilmung dieses Comics erwarten. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger wurde dieser Film nicht für das familientaugliche Mainstreamkino konzipiert und
die Altersfreigabe ab 18 ist durchaus gerechtfertigt.

Wer Filme mit tiefgründigen Dialogen oder emotionalen, zwischenmenschlichen Tönen mag wird mit diesem Film keine Freude haben.
Die Zielklientel des Films ist klar definiert und diesbezügliche Missverständnisse kommen zu keiner Minute auf.

Karl Urban in seiner Rolle als Judge Dredd weiß absolut zu begeistern und man kauft ihm den emotionslosen und knallharten Gesetzeshüter ab.
Seine Mimik beschränkt sich dabei jedoch lediglich auf die untere Gesichtshälfte, da er seinen Helm während der gesamten Laufzeit nie abnimmt (was dem Comic ziemlich nahe kommt).

Man mag zu Gewalt in Filmen stehen wie man will, aber dieser Film zeigt mit seinen Extremzeitlupesequenzen, daß auch solche Bilder ihre ganz eigene Ästhetik haben können.
Hier nimmt man die Gewalt nur noch beiläufig wahr und ist einfach nur von den Bildern fasziniert.
In diesem Punkte ist durchaus der Vergleich mit dem Film Matrix angebracht, der seinerzeit auch durch seine eigene Ästhetik der Actionsequenzen zu begeistern wußte.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kurt Heinemann am 2. März 2015
Format: Blu-ray
Was heutige B-Movie Produktionen zu leisten vermögen, sieht man an diesem Film. Abseits von Hollywood Blockbuster Budgets wird hier Unterhaltung auf hohem Niveau geboten. Besonders die Szenen mit der Wirkung der Droge "Slow-Mo" und Wirkung der Waffen auf Körper und Umgebung sind einfach klasse dargestellt. Habe den Film bisher nur in 2D gesehen, aber die 3D Blu Ray ist schon bestellt. Die düstere Zukunftsvision kommt ohne große Logikfehler und schön dreckig und verkommen daher. Eigentlich ganz im Stil der 80er Jahre Endzeitfilme. Verkommene, von Drogen und Gewalt zerfressene Individuen, tätowiert, mit Punk Frisuren ohne Moral und Hemmungen. Das vollkommene Gegenteil der cleanen Star Trek Filme. Auf der anderen Seite die Vollstrecker des Rechts die jedoch nur 6% der Verbrechen nachgehen und ahnden können. Da fällt die Auswahl welches der zig Tausend Verbrechen am Tag man verfolgt recht schwer und muss gut abgewogen werden. Eine Zukunftsvision die so unwahrscheinlich gar nicht ist. Bei aller Aktion und Unterhaltung bleibt so doch ein nachdenklicher Moment wohin sich unsere Gesellschaft wohl hinbewegt. Für mich ist dieser Film ein absolutes Meisterwerk.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Sequel ist möglich! 0 17.05.2013
im schuber ? 2 27.04.2013
Schon erschienen !! 8 19.04.2013
Fehlerhaftes Menü - kein Starten möglich. 3 19.04.2013
Wird es Probleme mit der FSK geben? 15 19.04.2013
Alle 5 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen