wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Drecksau - Es ist Zeit, versaut zu sein 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und TV Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ oder 8,99¤ für Prime Kunden.

LOVEFiLM DVD Verleih

Der Edinburgher Inspektor Bruce Robertson ist korrupt bis ins Mark. Da er kurz vor einer Beförderung steht, begeht der heillos Drogen- und Sexsüchtige freiwillig jede verwerfliche Schandtat. Ihm geht es weniger darum, den brutalen Mord an einem Asiaten aufzuklären, sondern vielmehr, um mit gezielten Intrigen konkurrierende Kollegen auszuschalten, und das direkt vor der Nase seines Chefs Toal. Während er jedes schmutzige Geheimnis seiner Abteilung nutzt, ahnt niemand, dass ihn Frau und Kind verlassen haben. Unterdessen driftet Robertson in unkontrollierten Drogenwahn.

Darsteller:
Brian McCardie, Emun Elliott
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 37 Minuten
Darsteller Brian McCardie, Emun Elliott, Jamie Bell, Shirley Henderson, Pollyanna McIntosh, Jim Broadbent, Gary Lewis, Imogen Poots, John Sessions, Eddie Marsan, Joanne Froggatt, James McAvoy
Regisseur Jon S. Baird
Genres Drama
Studio Ascot Elite
Veröffentlichungsdatum 10. Februar 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Filth
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 37 Minuten
Darsteller Brian McCardie, Emun Elliott, Jamie Bell, Shirley Henderson, Pollyanna McIntosh, Jim Broadbent, Gary Lewis, Imogen Poots, John Sessions, Eddie Marsan, Joanne Froggatt, James McAvoy
Regisseur Jon S. Baird
Genres Drama
Studio Ascot Elite
Veröffentlichungsdatum 10. Februar 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Filth

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Bruce Robertson (James McAvoy) ist ein korrupter, alkohol- und kokainsüchtiger Polizist in Edinburgh, der seine Machtposition für Intrigen gegen Kollegen und sexuelle Übergriffe während des Dienstes ausnutzt. Die von seinem Chef mit Aussicht auf eine Beförderung verlangte schnelle Aufklärung des Mordes an einem japanischen Gaststudenten stellt Robertson vor Probleme, die zu immer heftigeren Halluzinationen in Bezug auf seine Vergangenheit und seine gescheiterte Ehe führen ...

Irvine Welsh (*1958) veröffentlichte den Roman FILTH bereits 1998, fünf Jahre nach dem durch die Verfilmung von Danny Boyle zum Welterfolg gewordenen TRAINSPOTTING. FILTH galt lange als unverfilmbar - wegen des schwierigen Stils und der die Selbstreflexionen Robertsons in der ICH-Perspektive brechenden Erzählstränge aus der Sicht des in ihm wachsenden Bandwurms. Wenn auch der Verleih sehr offensiv mit dem Kulttitel TRAINSPOTTING wirbt, ist Regisseur Jon S. Baird ebenso weit von Danny Boyle entfernt wie FILTH von Irvine Welsh's sensationellem Debüt. Es bleibt ein Film, der mit Bösartigkeit und Sarkasmus durchaus gut zu unterhalten vermag und damit gelegentlich recht gut an die schadenfrohe DRECKSAU im Zuschauer appelliert ...

Die Blu-ray von ASCOT-ELITE präsentiert den Film in sehr guter Bild- und Tonqualiät (Deutsch und Englisch in DTS-HD 5.1 MA). Als Bonusmaterial sind unter anderem diverse Interviews (30 min) sowie deutscher und englischer Kinotrailer enthalten. Ein Wendecover ohne FSK-Logo ist vorhanden.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich muss zugeben, nach den Trailer und der Info nach zu urteilen war ich mir nicht sicher ob das meine Art von Film ist. Umso angenehmer überrascht war ich als mich der Film vom Gegenteil überzeugte. Frei nach dem Motto “Beurteile das Buch nicht nach seinem Einband" ist auch hier viel mehr dahinter als es in den Trailers scheint. Und mit viel mehr dahinter meine ich, mehr Tiefgang. Auf den Inhalt selbst will ich nicht allzu sehr eingehen, der würde in anderen Reviews schon ausführlich besprochen. Das Tolle ist, der Film ist so angenehm anders. Ginge es nur darum eine kontroverse Szene (wie Bruce Grausamkeiten oder Drogen-Alkoholexzesse) nach der anderen zu reihen wäre der Film nach 20 min langweilig. Doch das tut er nicht, er zeigt uns vielmehr die Höhen und Tiefen dieses Charakters. In einer Szene beleidigt er jemanden auf äußerste und bedrängt ihn nur um im nächsten Moment einen Funken Menschlichkeit zu zeigen. Und genau das ist es : Dies ist ein Film zum Nachdenken, darüber was psychische Probleme und Ablehnung aus einem Menschen machen können.
Ja, natürlich gibt es zahlreiche kontroverse Momente (z.B.: eine in mehreren Reviews angesprochene Szene mit einer Jugendlichen) aber auf solche Dinge sollte man nicht das Hauptaugenmerk des Filmes legen. Ich will nicht bestreiten das man ein etwas dickeres Fell braucht um die eine oder andere Szene zu verarbeiten. Aber im großen und ganzen sind solche Moment in der Unterzahl und der Film ist nicht so “schlimm“ wie befürchtet.
Einen oder zwei kleine Abzüge in der B-Note.
1. Wenn es möglich ist sollte man sich den Film in der Originalfassung ansehen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 8 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"Filth" (deutscher Titel: Drecksau) ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Kultautor Irvine Welsh ("Trainspotting"). Zu Beginn sehen wir Carole (von irritierender Schönheit: Shauna McDonald), die von ihrer Ehe mit Bruce schwärmt. Seine anstehende Beförderung werde ihr Liebesleben noch weiter befeuern. Kurz darauf wird sie Zeugin, wie Jugendliche einen japanischen Studenten verprügeln. Eine Täterin schaut sie höhnisch an. - Ist das der Beginn des Films oder wird der Zuschauer auf eine falsche Fährte gelockt?
Tatsächlich wird sich die Polizei von Glasgow mit dem Mord an dem Studenten beschäftigen müssen. Bruce Robertson (geradezu sensationell: James McAvoy) sieht in der erfolgreichen Lösung des Falls lediglich die Möglichkeit für die heißersehnte Beförderung. Seine Ehe scheint aber ganz anders beschaffen zu sein als dies der Beginn des Films nahe legt. Bruce schreckt vor keiner Gemeinheit zurück, um seine Kollegen zu diskreditieren. Dass ausgerechnet er polizeiintern beauftragt ist, gegen Mobbing vorzugehen, macht den Bock zum Gärtner, bietet es ihm wunderbare Möglichkeiten, erst Fakten zu schaffen, die er heuchlerisch zu bekämpfen vorgibt. Und es wäre naiv zu glauben, dass er einem Verdächtigen mit seiner minderjährigen Freundin nur deshalb folgt, um das Mädchen vor sexuellen Übergriffen zu schützen.
Der Film beginnt zunächst sehr schwarzhumorig und deckt Eitelkeiten und Geltungsbedürfnis der Polizisten auf. Bruce gelingt es tatsächlich, in einer alkoholgeschwängerten Adventsfeier seine männlichen Kollegen dazu zu überreden, ihr "bestes Teil" per Fotokopierer abzulichten.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare 30 von 39 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen