Drecksau - Es ist Zeit, versaut zu sein 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(43)
LOVEFiLM DVD Verleih

Der Edinburgher Inspektor Bruce Robertson ist korrupt bis ins Mark. Da er kurz vor einer Beförderung steht, begeht der heillos Drogen- und Sexsüchtige freiwillig jede verwerfliche Schandtat. Ihm geht es weniger darum, den brutalen Mord an einem Asiaten aufzuklären, sondern vielmehr, um mit gezielten Intrigen konkurrierende Kollegen auszuschalten, und das direkt vor der Nase seines Chefs Toal. Während er jedes schmutzige Geheimnis seiner Abteilung nutzt, ahnt niemand, dass ihn Frau und Kind verlassen haben. Unterdessen driftet Robertson in unkontrollierten Drogenwahn.

Darsteller:
Shauna MacDonald, Joanne Froggatt
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 37 Minuten
Darsteller Shauna MacDonald, Joanne Froggatt, Imogen Poots, John Sessions, Brian McCardie, Emun Elliott, Shirley Henderson, Pollyanna McIntosh, James McAvoy, Jamie Bell, Eddie Marsan, Jim Broadbent, Gary Lewis
Regisseur Jon S. Baird
Genres Drama
Studio Ascot Elite
Veröffentlichungsdatum 10. Februar 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Filth
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 37 Minuten
Darsteller Shauna MacDonald, Joanne Froggatt, Imogen Poots, John Sessions, Brian McCardie, Emun Elliott, Shirley Henderson, Pollyanna McIntosh, James McAvoy, Jamie Bell, Eddie Marsan, Jim Broadbent, Gary Lewis
Regisseur Jon S. Baird
Genres Drama
Studio Ascot Elite
Veröffentlichungsdatum 10. Februar 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Filth

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von christine auf 18. Oktober 2013
Format: DVD
"Filth" (deutscher Titel: Drecksau) ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Kultautor Irvine Welsh ("Trainspotting"). Zu Beginn sehen wir Carole (von irritierender Schönheit: Shauna McDonald), die von ihrer Ehe mit Bruce schwärmt. Seine anstehende Beförderung werde ihr Liebesleben noch weiter befeuern. Kurz darauf wird sie Zeugin, wie Jugendliche einen japanischen Studenten verprügeln. Eine Täterin schaut sie höhnisch an. - Ist das der Beginn des Films oder wird der Zuschauer auf eine falsche Fährte gelockt?
Tatsächlich wird sich die Polizei von Glasgow mit dem Mord an dem Studenten beschäftigen müssen. Bruce Robertson (geradezu sensationell: James McAvoy) sieht in der erfolgreichen Lösung des Falls lediglich die Möglichkeit für die heißersehnte Beförderung. Seine Ehe scheint aber ganz anders beschaffen zu sein als dies der Beginn des Films nahe legt. Bruce schreckt vor keiner Gemeinheit zurück, um seine Kollegen zu diskreditieren. Dass ausgerechnet er polizeiintern beauftragt ist, gegen Mobbing vorzugehen, macht den Bock zum Gärtner, bietet es ihm wunderbare Möglichkeiten, erst Fakten zu schaffen, die er heuchlerisch zu bekämpfen vorgibt. Und es wäre naiv zu glauben, dass er einem Verdächtigen mit seiner minderjährigen Freundin nur deshalb folgt, um das Mädchen vor sexuellen Übergriffen zu schützen.
Der Film beginnt zunächst sehr schwarzhumorig und deckt Eitelkeiten und Geltungsbedürfnis der Polizisten auf. Bruce gelingt es tatsächlich, in einer alkoholgeschwängerten Adventsfeier seine männlichen Kollegen dazu zu überreden, ihr "bestes Teil" per Fotokopierer abzulichten.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Allmyheroestookcocaine auf 21. Mai 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Drecksau wird im Trailer als simpler, schwarzhumoriger, dreckiger, klischeehafter Film verkauft, ist aber am Ende so viel mehr als das: hinter einigen kultverdächtigen Szenen versteckt sich ein tiefsinniger, absolut genial durchdachter, tragischer Streifen, rundum perfekt besetzt, mit absolut genialem (ja, wirklich, GENIALEM!) Soundtrack, der einen absolut sprachlos zurücklassen- und über den man noch lange Zeit nachdenken wird.

Kaum maßt man sich an, die Handlung vorraussehen zu können, BÄM. Ich liebe diese "wie jetzt?! Das gibt's doch gar nicht!"- Aha-Effekte à la Fightclub.

Kurz zum Inhalt: Bruce ist ein Polizist und scharf auf eine Beförderung. Letzteres vor Allem deswegen, weil er sich mit dem Erwerb des Inspektor-Titels die Rückkehr seiner Ehefrau samt Tochter erhofft. Dass beide weg sind, verschweigt er nicht nur seinem Umfeld, sondern gewissermaßen auch sich selbst. Vernarrt in diese Hoffnung, belügt und hasst er alles und jeden, hat vermeintlich vor niemandem Respekt, spielt alle gegeneinander aus und hurt sich nur allzu hemmungslos durch die Gegend. Doch ziemlich schnell wird dem Zuschauer klar: diese "Drecksau", die er vorgibt zu sein, ist er nicht.

Imogen Poots ist zuckersüß anzusehen, Jamie Bell bietet als kokainsüchtiger Normalo eine willkommene Abwechslung, Eddie Marsan lugt nur allzu köstlich dämlich hinter seiner Brille hervor und James McAvoy spielt sich mal wieder ganz nebenbei in den Schauspielolymp. Selbst die schärfsten Kritiker werden zugeben müssen: er kann es einfach.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Bluntwolf auf 24. August 2014
Format: Blu-ray
Detective Sergeant Bruce Robertson (James McAvoy) ist depressiv, intrigant, versoffen und korrupt. Er schnupft Kokain und vögelt die Gattin seines Kollegen. Was soll die Polizei von Glasgow bloß mit einer Drecksau wie ihm machen? Befördern! Zumindest träumt er davon. Denn wenn er den jüngsten Mordfall löst und dadurch die Karriereleiter hochfällt, kehrt seine Frau zu ihm zurück. Bestimmt. Denkt er. Doch ist das Leben tatsächlich so leicht? Und ist Bruce wirklich der coole Typ, für den er sich hält? Die Antwort kennt nicht einmal sein Psychiater.
Es gibt schon einige wenig bemerkenswerte Buchadaptionen des schottischen Schriftstellers Irvine Welsh, was die Vorstellung unterstützt, dass seine Bücher, mit Ausnahme des phänomenalen Trainspotting, so gut wie unmöglich auf den Bildschirm zu bringen sind. Allerdings war Trainspotting keine Adaption als solche, sondern eine Extrapolation von einzelnen Teilen des Romans, um eine zusammenhängende Erzählung präsentieren zu können. In der walisischen Überlieferung wird Filth als der am schwierigsten umzusetzende Roman angesehen und somit ist es eine große Überraschung, dass Jon Bairds Versuch nicht nur ein gut gelungenes Stück Arbeit geworden ist, sondern vielleicht auch zu den besten “Nischenfilmen” des Jahres 2013 gehört.
Unser Protagonist, wie so oft bei Welsh, ist nicht gerade eine Person die man gerne kennenlernen würde. Detective Sergeant Bruce Robertson ist kleinlich, rassistisch, sexistisch, aggressiv, rachsüchtig und hat neben einer psychischen Störung auch noch eine bittere Vergangenheit, die ihn nicht zur Ruhe kommen läßt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen