Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Dreck und Seelenbrokat

Dreck und Seelenbrokat

31. August 2012

EUR 9,79 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
3:38
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
3:54
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
2:58
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
3:12
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
2:53
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
3:42
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
3:27
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
5:34
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
2:58
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
4:10
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
30
3:16
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 31. August 2012
  • Erscheinungstermin: 31. August 2012
  • Label: Sinfin-Rox
  • Copyright: Sinfin-Rox, a division of MX Records GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 44:06
  • Genres:
  • ASIN: B0096Y2Q0I
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (69 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.442 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von davio82 am 8. September 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zum Ersten muss ich zugeben das ich im gegensatz zu anderen Rezensionisten nie ein fan von den böhsen Onkelz und stephan weidners geistigen ergüssen war und bin, und als ich mir dieses album besorgt habe habe ich nicht viel erwartet,doch ich muss sagen das ist wohl eines der beste deutschrock alben der letzten Jahre.Musikalisch rockig und abwechslungsreich ,textlich genial ja fast schon philosophisch, was ich erst nach mehrmaligen genau hören festgestellt habe wenn mann sich die texte so anhört denkt mann nur wow,und was die (sing)stimme von pe angeht so ist das ok manchmal etwas schwer zu hören da die musik doch etwas seine stimme übertönt.Ich habe diese resension für alle skeptiker geschrieben und leute die wie ich keine onkelzfan sind sollten der ganzen sache eine chance geben und reinhören ,man verpasst was wenn man drüberhinweg geht ,Onkelzfans werden dieses album sowieso kaufen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Rutten am 21. Mai 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Keine Ahnung wie man dieses Album schlecht bewerten kann - vielleicht weil man nicht über das Ende der Onkelz hinweg gekommen ist?!

Diese Scheibe jedenfalls ist geil, ist Spaß und ist FRISCH! Eine Platte die man einfach in den Player wirft und abgeht! Pe's Stimme kann man gewöhnungsbedürftig finden, ich hatte mich nach 1-2 Songs daran gewöhnt und frage mich, wieso er zu Onkelz-Zeiten bloß immer so stlil gewesen ist - Er hat doch einiges zu sagen! ;)

Die Songs gehen von etwas ernster wie "Alte Welt" oder kritischer Selbstreflektion wie "Nur noch n Tag" bis zu Liebesliedern wie "Viel zu schön", wobei fast immer eine gewisse Spur Pe-Humor mit dabei ist, so dass die Songs doch meist spaßig und locker flockig fetzen :-)

Wer kein Onkelz-Revival erwartet bekommt für die Platte ne klare Kaufempfehlung! Geil!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stadtperle am 10. Oktober 2012
Format: Audio CD
Tja Mr. Schorowsky, was soll ich denn dazu schreiben? Fett produziert, aber ja... Ein Studio, das ja schon Geschichte geschrieben hat. Lieber Pe, es ist schön, dass Du nicht bei den experimentellen Soundfetzen geblieben bist, die da durch das Netz geisterten. Und was machst Du stattdessen? Bringst eine geile Punkrockplatte raus! Gott sei Dank! Klingt für mich irgendwie nach back to the roots, und da ist es okay, wenn es textlich und gesanglich manchmal etwas holpert. Während ich bei vielen dieser neuen Deutschrocker kein Album am Stück mehr ertrage, läuft Deine Scheibe munter durch, habe mich schnell an die Stimme gewöhnt. Schön auch, dass auch das Schlagzeug onkelz-like ist. Das habe ich früher so geliebt. Auch wenn der ganz große Tiefgang fehlen mag, ist diese Platte für mich rund. Rilke-Texte habe ich nicht erwartet. Pe, ich glaube, diese Platte bist DU und das ist gut so! Urwüchsig, punkig, gerade heraus! 4 Sterne dafür und ich freue mich auf die nächste!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Günther Kober am 25. September 2012
Format: Audio CD
Also nach ungefähr geschätzten zwölftausendzweihunderteinundsechzig Durchläufen der Scheibe, wüsste ich noch immer nicht, welches Lied ich besonders herausheben könnte. Weder positiv noch negativ - und das spricht FÜR das Erstlingswerk des Onkelz-Drummers.
Der Opener "Nur noch'n Tag" ist wohl sein Lieblingsstück der Platte, wie er es in einem Interview erwähnt hat. Deswegen auch das Video dazu. Ein weiteres Video folgt im Oktober zum Onkelz-Hinterlassenschaftssong "Nachschlag". Bin gespannt, was das wird. Und genau das ist schon das Problem von Pe: Ich glaube niemand hatte Erwartungen an die Platte und dann wuchtet er so ein Brett raus, das gleich mal auf Platz 26 von irgendwelchen Charts einsteigt. Tja, Pech gehabt Pe, jetzt erwartet jeder Wunderdinge - aber ich bin auch überzeugt, dass Du uns wie bisher nicht enttäuschen wirst. Deine Musik macht einfach Spaß und man merkt, dass du selbigen auch bei der Arbeit zum Album hattest. Ehrlicher Seelendreck.

Jedenfalls zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ALLE Lieder gut abgehen, jedes auf seine Art und Weise. Manchmal sind Textpassagen zwar unverständlich, aber ein Blick ins Booklet lehrt einem wieder neue Phrasen. Wie zum Beispiel bei "Viel Zu Schön": <Lieber Gott, mach dass sie mich liebt - den wurmstichigen, mittellosen, semi-schönen Creep.>

Meine persönlichen Hits sind (in ungeordneter Reihenfolge): "Geist", "Nordpol", "Viel Zu Schön", "Farben Deines Ichs", "Schrottplatz Deiner Seele",... es sind einfach alle geil.

10/10
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Don-Matanza am 17. Juni 2014
Format: Audio CD
Wie diese Vergleiche doch bekloppt sind mit den Sachen der Onkelz. Da wird ihm vorgeworfen, das seine Mucke so ganz anders ist und keines seiner Songs je eines der Onkelz geworden wäre. Absoluter Quatsch, Schorowsky versucht's doch überhaupt nicht an die alte Band anzusetzen, das was uns hier um die Ohren fliegt ist etwas komplett eigenständiges, etwas was nur vom Pe kommt.

Die Scheibe ist zugegebener weise bei dem ersten hören etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch um Längen besser als ich es erwartet hatte. Das mit Pe's Stimme gefallen würde hätte ich vorher abgestritten, ist aber nicht so, das Werk paßt.
Ich ließ die Schiebe eine ganze weile im Auto laufen in Abwechslung mit anderen Deutschrock Sachen und erwischte mich dabei, wie ich von Mal zu Mal Pe hören immer mehr und immer mehr Gefallen daran gefunden habe. Scheiben die sich einem beim ersten Mal hören nicht gleich offenbaren und etwas später zünden sind m.M. nach die zeitloseren.

Danke Pe für ein schickes Album!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden