oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Dramentheorie: Texte vom Barock bis zur Gegenwart [Broschiert]

Peter Langemeyer
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 14,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

15. November 2011 3150188997 978-3150188996
Zur Komplettierung der Gattungstrias tritt nun endlich neben die Gesamtüberblicke über die Lyrik- und die Romantheorie eine umfassende Auswahl zur Dramentheorie. Der Band enthält alle wichtigen Stationen der Theoriegeschichte des Dramas in der deutschen Literaturgeschichte, von der maßgeblichen Formulierung aristotelischer Begriffe durch Martin Opitz über Gottscheds Klassizismus und Lessings Überwindung der Regelpoetik bis zu den Theoretisierungen moderner Dramatik etwa des »Epischen Theaters« bei Brecht oder des nicht mehr allein im Text sich verwirklichenden Theaters.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Dramentheorie: Texte vom Barock bis zur Gegenwart + Theorie des Dramas
Preis für beide: EUR 18,60

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Theorie des Dramas EUR 3,80

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 616 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag (15. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150188997
  • ISBN-13: 978-3150188996
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 9,6 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 58.029 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 104 Zeugnisse der deutschsprachigen Dramentheorie 8. Januar 2012
Von Manfred Orlick HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Das Drama unterscheidet sich von den anderen literarischen Formen, wie Lyrik oder Roman, durch seinen Doppelcharakter: Es ist sowohl literarischer Lesetext wie auch szenischer Spieltext. Dabei wurde diese literarische Ur- und Großgattung seit der Antike von einer breiten Theoriebildung begleitet, deren Anfänge in der Poetik des Aristoteles mit ihren fundamentalen Aussagen zu finden sind. Bis in die Neuzeit wurden seine Ansätze und Prinzipien uminterpretiert und zu verbindlichen Regeln erklärt.

Die Anfänge der deutschsprachigen Dramentheorie liegen im Barock. Im 17. Jahrhundert setzte das theoretische Nachdenken über das Drama mit der maßgeblichen Formulierung aristotelischer Begriffe durch Martin Opitz ein. Der Terminus "Dramentheorie" hat sich aber erst im 20. Jahrhundert in der Literaturwissenschaft durchgesetzt. Und so reicht diese Auseinandersetzung bis in unsere heutigen Tage.

Der Herausgeber Peter Langemeyer hat nun in dem vorliegenden Reclam-Band alle wichtigen Stationen der deutschsprachigen Dramentheorie zusammengetragen und interpre-tiert. Am Beginn stehen die barocken Anfänge, als sich das "Drama" noch nicht als Oberbegriff durchsetzen konnte. Wichtige Impulse für die Herausbildung eines einheitlichen Begriffs "Drama" stammten dann von Gottsched, Gellert und Lessing. Hier entstanden neue dramatische Gattungstypen wie "Lustspiel", "Bürgerliches Trauerspiel" oder "Schauspiel". Herder und die Brüder Schlegel entwickelten diese Gedanken weiter.

Im 19. Jahrhundert war es vor allem Richard Wagner, der mit seinen Musikdramen für eine "Wiedergeburt der Tragödie" sorgte. Auch Philosophen wie Nietzsche, Schopenhauer, Marx und Engels äußerten sich zu dieser Dramen-Thematik.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9f842264)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar