Facebook Twitter Pinterest
Dragontown ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von plattenlaedle
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,31
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Dragontown Enhanced

4.1 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Dragontown
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 2. April 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 3,98 EUR 3,99
Hörkassette, Import, 19. Oktober 2001
"Bitte wiederholen"
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch la-era und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
22 neu ab EUR 3,98 3 gebraucht ab EUR 3,99

Hinweise und Aktionen


Alice Cooper-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Dragontown
  • +
  • Brutal Planet (Purple) [Vinyl LP]
  • +
  • Welcome 2 My Nightmare
Gesamtpreis: EUR 40,76
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. April 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Armoury Re (Edel)
  • ASIN: B002WGQJFA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.963 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 12. Oktober 2001
Format: Audio CD
1966 fragte Frank Zappa auf "Freak Out" "Who are the Brain Police?" und nun, im Jahre 2001 wird das Rätsel gelöst: Es ist der "Triggerman", der dies von sich selbst im Eröffnungssong von AC's neuer CD "Dragontown" behauptet. Und nun schließt sich auch endlich der Kreis, der seit den nicht zufriedenstellenden Produktionen des frühen Alice Cooper-Werks durch Zappa offen geblieben war.
Lassen wir die musikalische Qualität außen vor, wird hier einmal wieder deutlich, wie nahe Zappa und Cooper liegen.
Alice Cooper erweist sich auch auf seiner neuen Produktion als brillianter Satiriker und Kritiker des American und inzwischen fast Worldwide Way of life - eine Eigenschaft, die grandios auf dem Jahrhundertalbum "Billion Dollar Babies" zu Tage trat und die immer wieder, sei es durch rabiate Eltern oder durch pubertierende Selbstmörder, leider oft übersehen wurde.
Der Abstieg in die Hölle, nach "Dragontown", den wir im zweiten Titel der CD "Deeper" durch den Absturz eines Fahrstuhles miterleben macht ziemlich drastisch die Abwärtsfahrt des "Brutal Planet" deutlich und selbst die gang ganz guten treffen dort unten ihre Mutter wieder.
Musikalisch ist "Dragontown" nah an "Brutal Plante" - vielleicht ein bißchen zu nahe. Zu Beginn der zweiten Hälfte bringen allerdings "Sister Sara" und "DisGraceland" ironische Abwechslung. Wobei letzteres als herrlich respektlose Elvis-Parodie schon wieder zappaeske Showpiece-Qualitäten aufweist. Da haben wir's also wieder!
Vielleicht ist Alice Cooper tatsächlich der letzte amerikanische Musik-Satiriker.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der Meister ist wieder da. Schon 2000 hat er mit "Brutal Planet" ein Album abgeliefert, das mühelos alle Releases des Jahres in die Tasche stecken konnte und mit Krachern wie dem Titelsong oder "Pick Up The Bones" für mich zu einem der besten Alice-Alben überhaupt avanciert ist. Jetzt legt er mit "Dragontown" ein Jahr später einen drauf. Alice rockt wieder und zeigt allen seinen Kollegen und Imitatoren, wer hier der Meister ist. Und das gelingt ihm wie immer erstklassig. Mit schnellen Krachern wie dem Opener "Triggerman" oder dem düsteren "Deeper" (einer meiner Lieblingssongs auf dem neuen Album) sowie einem Großteil der Songs bleibt er soundmäßig dem letztjährigen "Brutal Planet" treu, lässt aber häufig wieder den "classic" Alice durchblicken. Einflüsse seiner ganzen Karriere sind zu entdecken. Genial auch die Elvis-Parodie "DisGraceland": das kann nur Alice Cooper. Fazit: Alice Cooper ist und bleibt der Meister der Rockmusik. Ein Pflichtkauf für jeden Alice-Fan und den, der es noch werden will!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Zum Album möchte ich an dieser Stelle nicht viel sagen, ausser dass es der Nachfolger von Brutal Planet ist und diesem im Musikstil gleicht, das ganze ist also deutlich mehr aktueller Heavy Metal als man es sonst von Alice Cooper gewohnt ist. Für mich zählen diese beiden Alben zu den absoluten Highlights vom Coop, auf jeden Fall besser als das was (bislang) danach kam. Ich wollte mich aber nur auf die Ausstattung der Limited Editions beziehen, es gibt von DRAGON TOWN nämlich zwei limitierte Auflagen.

1. Limited Tour Edition (UK),

die auf 1 CD daherkommt und neben einem Bonus Track (13. Can't sleep, clowns will eat me) noch Enhanced Material enthält (Gimme Video-Clip sowie Screensaver)

Bei der Tour Edition ist das Coverfoto blau statt orange wie bei der regulären CD.

2. Special Edition,

eine auf 7.500 stück limitierte 2CD, auf der 1. CD das 12-Track-Album, auf der 2. CD gibt es 4 Audio Tracks (Clowns Will Eat Me, Brutal Planet Remix, Goes to Hell (live), Ballad of Dwight Frye (live)) sowie 2 Video Clips (beide vom Vorgänger-Album Brutal Planet, u. a. Gimme).

Die 2CD sind im dünnen Standard 2CD Jewel Case verpackt, Booklet ist das der regulären CD, nur das Inlay ist speziell für die Spec. Ed. gedruckt. Drumherum noch ein weisser Schuber mit dem Schriftzug als rot-metallic Aufdruck auf dem Cover, also ohne das Album Cover Bild. So wirkt die Spec. Ed. edler im Vergleich zum regulären Album.

Leider gibt es bei der 2CD Spec. Ed. keine Infos woher die beiden Live Aufnahmen stammen.

Wer also die Wahl hat sollte zur 2CD Special Edition greifen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mit "Dragontown" beweist uns Alice Cooper einmal mehr, daß seine Tage noch längst nicht gezählt sind.
Die meisten Musiker, die 20 Jahre oder länger im Geschäft sind, werden mit der Zeit immer softer. Nicht so Alice Cooper.
Wie schon seine letzte Scheibe, "Brutal Planet", ist auch "Dragontown" um einiges härter, als seine früheren Werke. Nachdem er seine Junge-liebt-Mädchen-Phase überwunden hatte, widmete er sich mit "Brutal Planet" dem Ernst des Lebens und knüpft jetzt mit "Dragontown" genau dort an, wo er mit "Brutal Planet" aufhörte. "Dragontown" ist eine grandiose Ansammlung hervorragender Rocksongs. Allerdings gibt sich "The Master Of Shock Rock" auf dieser Platte mit "Sister Sarah" und "Disgraceland" auch ein wenig experimentell, was der Gelungenheit dieses Albums aber keinen Abbruch tut. Wer "Brutal Planet" mochte, wird in "Dragontown" die perfekte Fortsetzung dazu finden.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren