Draculas Hexenjagd [Blu-r... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Draculas Hexenjagd [Blu-ray] [Limited Edition]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Draculas Hexenjagd [Blu-ray] [Limited Edition]

18 Kundenrezensionen

Preis: EUR 69,94 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch sofort lieferbar und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 64,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Draculas Hexenjagd [Blu-ray] [Limited Edition] + Das grüne Blut der Dämonen - Hammer Edition [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 93,43

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Peter Cushing, Dennis Price, Mary Collinson, Madeleine Collinson, Isobel Black
  • Regisseur(e): John Hough
  • Format: Limited Edition, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS HD 2.0 Mono), Englisch (DTS HD 2.0 Mono)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: i-catcher Media GmbH & Co.KG
  • Erscheinungstermin: 7. März 2014
  • Produktionsjahr: 1971
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00I3A7X3G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.272 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Ausgerechnet Weils blutjunge Nichten, die hübschen Zwillinge Frieda und Maria, geraten in den Bann des Schlossherrn von Karnstein. Der Graf zelebriert schwarze Messen, und für Frieda gibt es schon bald keine Rettung mehr. Der junge Lehrer Anton, der der Zwillingsschwester Maria verfallen ist, muss seine Geliebte sowohl aus den Fängen des Vampirs befreien, als auch vor ihrem fanatischen Onkel schützen. Denn dieser kennt mit Vampiren keine Gnade, und die Zwillings- schwestern gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Alles läuft auf einen blutigen Showdown hinaus...

VideoMarkt

Gustav Weil führt eine Hexenjäger-Bruderschaft und lebt auf Schloss Karnstein. Graf Karnstein hat seine Urahnin Mircalla zum Leben erweckt, die ihn zum Vampir macht. Als Gustavs verwaiste Zwillingsnichten Marie und Maria zu ihm gebracht werden, wirft sich Marie in die Arme von Graf Karstein, der sie zu seinesgleichen macht. Marie beißt die Bundesbrüder des Onkels. Durch eine Verwechslung wird Maria zum Scheiterhaufen geführt... -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Teenage Werewolf am 19. Oktober 2005
Format: DVD
Anfang der 70 Jahre zeichnete sich das traurige Ende des altehrenwürdigen Hammerstudios langsam ab. Das Studio das solchen Klassiker wie Dracula und Frankenstein Farbe und neues Leben gegeben hatte und für einige Zeit die Nummer eins beim angenehm schaurigen „Gothic Horror" war, versuchte nun das junge Publikum mit viel nackter Haut und literweise ostereierroten Filmblut ins Kino zulocken.
Meist mit wenig Erfolg; was allerdings bei bedenklichen Werken wie "Dracula a.d 1972"(groovy,man! Christopher Lee im London der Hippieära!) und "Comtesse des Grauens" (uiih! Ingrid Pitt nackig mit Badeschwamm in einem Bottich voll Blut, und sonst nur Langeweile ) nicht zu verwundern darf.
"Twins of evil" wiederum schafft gerade mal noch den Balanceakt zwischen klassischen Gruselfilm und modernen Sex und Gewaltdurchzogenen Horrorstreifen. Vor allen dank einem überragenden Peter Cushing in einer großartigen Rolle wird aus „Twins of evil" der wahrscheinlich letzte große Vampirfilm aus den Hause Hammer.
Die Handlung ist bekannt; Zwillingsschwestern, die eine lieb, brav und nett, die andere ungezähmt, rebellisch und aufmüpfig werden nach den Tode ihrer Eltern zu ihren Onkel Gustav Weil geschickt. Der wiederum ist ein eher schwieriger Zeitgenosse, ein religiöser Fanatiker, der einer Verbindung der „Bruderschaft" vorsteht, die es sich zur Aufgabe gemacht hat die Welt vor allen Bösen zu befreien.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 26. Januar 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
1971 hatte die Hammer Film Production das Problem, dass ihre nostalgisch konzipierten Horrorfilme nicht mehr so strahlend hell in die Kinolandschaft passten, wie sie es in den 50er und 60ern vermochten. Der Horrofilm befand sich im Wandel, Romero etablierte seine ersten "Zombies", immer beliebter wurden Slasherfilme. Bald sollten auch düstere Satanfilme zu Blockbustern werden...
Das lang bewährte Rezept vom altmodischen Grusel mit schönen Bildern, schönen Landschaften und schönen Kostümen musste daher Anfang der 70er mit reichlich Erotik aufgepeppt werden, nur so hatte die "Karnstein Trilogie" in der Aufklärungs-Dekade eine Chance an der Kasse.
So folgte auf den lesbischen Touch in "Gruft der Vampire" und "Nur Vampire küssen blutig" mit "Draculas Hexenjagd" ein dritter Teil, in der fromme Enthaltsamkeit und fleischliche Sünde miteinander kämpfen.
Der Originaltitel "Twins of Evil" ist allerdings weitaus sinnvoller, denn der Film handelt vom Schicksal der beiden verwaisten Zwillingsschwestern Maria (Mary Collinson) und Frieda (Madelaine Collinson), die vom liberalen Venedig ins puritanische Karnstein reisen, weil ihr Onkel Gustav Weil (Peter Cushing), sie in seine Obhut nimmt.
Weil ist nicht nur ein frommer Gottesmann, sondern ein unerbittlicher Hexenjäger und Kopf einer ominösen Bruderschaft, die nachts als reitende Armee durch die Wälder streifen und junge Mädchen, die sich als Hexen verdächtig machen, auf dem Scheiterhaufen verbrennen.
Auch seltsame Todesfälle ereignen sich in Karnstein. Weil verdächtigt schon lange den Schlossherrn Count Karnstein (Damien Thomas), der aber unter dem Schutz des Königs steht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RUMBURAK am 30. Juli 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Harsche Kritik ernteten die legendären Hammer- Film Studios fast für jeden Film der Anfang der siebziger Jahre auf das Publikum losgelassen wurde.
Die schönen, plüschig altmodischen Gruselstreifen wurden zunehmend dem Zeitgeist huldigend wesentlich blutiger, rasanter und vor allem mit einer nicht zu übersehenden gehörigen Portion Sex und nackten Tatsachen ausgestattet.
Das alteingesessene Stammpublikum rümpfte die Nase, die jungen Kinogänger waren jedoch schon längst eher an den wirklichen Skandal -Schockern wie "Der Exorzist", "Night of the living Dead", "Last House on the Left" interessiert.
Ganz übersehen wird bei der Kritik oft, wie die schlingernden Hammer Studios gerade aus der Not heraus und im Zwiespalt zwischen Althergebracht und Modern einige wahrhaft reizvolle Gruselperlen gerade in der Spätphase hervorbrachten.
Ganz besonders gehört hier die sogenannte "Karnstein Trilogie" dazu, sieht man einmal von dem sinnlich süßlichen Mittelteil "Nur Vampire küssen blutig" ab.
Gerade der hier vorliegende dritte Teil im Original "Twins of evil" ( in Deutschland mit dem irreführenden Titel "Draculas Hexenjagd") ist ein Musterbeispiel an schauerromantisch spektakulärem Horror in einer wilden Mischung aus Hexenverfolgung, finsterem Mittelalter, Satans- und Vampirmotiven.
Eine berauschende Reise in ein gothisches Schauermärchen, die einfach mitreisst, beeindruckt und in allen Punkten begeistert.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen