Drachenspiele und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Drachenspiele: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Drachenspiele: Roman Taschenbuch – 11. Oktober 2010


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 4,97
69 neu ab EUR 9,99 15 gebraucht ab EUR 4,97

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Drachenspiele: Roman + Das Flüstern der Schatten: Roman + Herzenstimmen: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (11. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453408055
  • ISBN-13: 978-3453408050
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,5 x 18,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.091 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jan-Philipp Sendker, geboren 1960 in Hamburg, war von 1990 bis 1995 Amerika- und von 1995 bis 1999 Asien-Korrespondent des "Stern". Nach einem weiteren Amerika-Aufenthalt kehrte er nach Deutschland zurück und arbeitete als Autor für den »Stern«. ach einem weiteren Amerika-Aufenthalt kehrte er nach Deutschland zurück. Er lebt mit seiner Familie in Potsdam. Seine eindringliche China-Reportage »Risse in der Großen Mauer«, erschien 2000 bei Blessing. Nach dem Bestseller "Das Herzenhören" folgten die Romane "Das Flüstern der Schatten" (2007) und "Drachenspiele" (2009). Sendkers erster Roman "Das Herzenhören" ist ein Phänomen: ein Buch, das im Laufe der Jahre Hundertausende Leserherzen gewonnen hat, und täglich werden es mehr. Auch in den USA ist der Roman inzwischen ein Bestseller. Zur Zeit arbeitet der Autor an dem Drehbuch für die Kinoverfilmung. Mit "Herzenstimmen" findet der Beststeller seine Fortsetzung.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Ein Lesevergnügen und ein Muss für jeden, der sich für China interessiert und nicht nur Sachbücher liest.“ (DEUTSCHLANDRADIO KULTUR)

"Sendker ist ein wunderbarer Schreiber." (Stephanie Günzler, Heilbronner Stimme) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Klappentext

"Ein Lesevergnügen und ein Muss für jeden, der sich für China interessiert und nicht nur Sachbücher liest." DEUTSCHLANDRADIO KULTUR -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Schulte am 17. August 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Genial, sensibel, gefühlvoll - und dabei auch noch äußerst informativ und lehrreich - so kommt das neue Buch von Jan-Philipp Sendker daher. "Drachenspiele" ist der zweite Roman um den auf der Hongkong vorgelagerten Insel Lamma lebenden Paul und seine chinesische Freundin Christine.

Wer den ersten Teil gelesen hat, der weiß, dass Paul mit Christines Hilfe den Tod seines geliebten Sohnes verarbeitet und Christine lieben gelernt hat. Nun wollen sie eigentlich zusammen ziehen, aber plötzlich zieht Christine sich zurück. Paul stellt sie zur Rede und erfährt, dass ein Astrologe ihr und dem Mann, den sie liebt, eine düstere Zukunft vorhergesagt hat. Als dann auch noch ein Brief mit einem Hilferuf von Christines tot geglaubtem Bruder aus China eintrifft, sieht Christine ihre Befürchtungen bestätigt...

Zusammen mit Paul reist sie nach China zu ihrem Bruder, und sie finden ein Dorf vor, indem Menschen und Tiere auf rätselhafte Weise erkranken und sterben... Hier beginnt ein spannender und ergreifender Krimi vor der Kulisse des modernen China, indem korrupte Politiker, eine über allem stehende, übermächtige Partei und rechtlose Bürger immer noch an der Tagesordnung sind, auf dem noch immer die langen Schatten der Kulturrevolution liegen.

Jede Seite ist ein wahrer Lesegenuss, dieses Buch ist in seiner Art einzigartig - die Verbindung zwischen Krimi und Liebesgeschichte, zwischen Mao und Konfuzius, zwischen westlicher und chinesischer Gedankenwelt, zwischen Mystik und Realität, zwischen Weisheit und Spannung. Und über allem liegen tiefe, ehrliche Gefühle, die einen so schnell nicht mehr loslassen!

Diese Geschichte ist ein absolutes Lese-Ereignis und ein unbedingtes LESE-MUSS!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kerstin Lautenbach-Hsu am 4. November 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Der Roman "Drachenspiele" von Jan-Philipp Sendker, der an das Buch "Das Flüstern der Schatten" anknüpft und der den zweiten Teil einer geplanten Triologie darstellt, hat mich sehr berührt und zwar nicht nur durch seine Handlung, sondern auch durch die gefühlvolle Sprache, derer sich der Autor bedient. Dass Jan- Philipp Sendker von Haus aus Journalist und Asienkorrespondent ist, spürt man deutlich, da die kulturellen Hintergründe sorgfältig und liebevoll recherchiert sind. Der Roman eröffnet dem Leser viele wertvolle Einblicke in die chinesische Kultur und den Alltag der Chinesen.

Die beiden Hauptcharaktere sind Paul Leibovitz und die Hongkong- Chinesin Christine Wu. Paul, der sich nach dem Tod seines Sohnes auf die Insel Lamma zurückgezogen hatte, hat sich zwischenzeitlich in Christine verliebt und möchte mit ihr zusammenleben. Christine lehnt allerdings Pauls Wunsch plötzlich ab, nachdem sie eine erschreckende Prophezeiung von einem Wahrsager erhalten hat, die ihrer Meinung nach Paul in Lebensgefahr bringen könne. Paul muss zunächst über Christines Affinität zum chinesischen Aberglauben schmunzeln, bis er durch die turbulenten Ereignisse doch ins Grübeln gerät.

Die beiden Protagonisten führen den Leser auf das chinesische Festland, nachdem Christine unerwartet einen Brief von ihrem, während der Kulturrevolution verschollenen, Bruder Da Long erhalten hat. Nach ersten Bedenken Christines begleitet Paul seine Lebensgefährtin in das Dorf in der Nähe von Shanghai, wo der Bruder mit seiner kleinen Familie lebt und in dem Menschen und Tiere auf unerklärliche Weise sterben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherfreundin am 18. Oktober 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Jan-Philipp Sendker ist für mich DIE Entdeckung. Nach "Herzenhören" habe ich nun seinen Roman "Drachenspiele" gelesen und finde, er hat wieder ein großartiges Werk abgeliefert. Ich habe für "Herzenhören" schon 5 Sterne vergeben - hier müsste ich eigentlich 6 Sterne geben.

Wer sich dafür interessiert, wie die Großmacht China "tickt", für den ist dieser Roman ein Muss. Er gibt Einblicke in die chinesische Kultur und die Denkweise der Chinesen und dies eingebettet in eine Mischung aus Liebesgeschichte und Politkrimi. Es geht um Menschenrechte, Zivilcourage, Recht auf freie Meinungsäußerung, und das könnte (s. Verleihung des Friendesnobelpreises) nicht aktueller sein.

Wenn ein Autor zusätzlich zu seinem Fachwissen noch die Fähigkeit hat, eine stimmige Geschichte zu konstruieren und die noch gut erzählen kann, dann ist das Lesegenuss pur und eine runde Sache.

Zum Inhalt:
Der Journalist Paul Leibovitz hat sich auf eine kleine Insel vor Hongkong zurückgezogen und leistet Trauerarbeit für seinen geliebten Sohn, der an Leukämie verstorben war. Zur Seite steht ihm seine Freundin Christine, eine Chinesin, die mit Sohn und Mutter ebenfalls in HongKong lebt. Christine war während der Kulturrevolution mit ihrer Mutter aus China geflohen und erhält plötzlich Post von ihrem schon vor Jahrzehnten verschollen geglaubten Bruder. Er bittet sie, nach Shanghai zu kommen.
Eher widerwillig machen sich Christine und Paul auf den Weg .....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden