Menge:1
Drachenläufer ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Eliware
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Drachenläufer
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Drachenläufer


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
76 neu ab EUR 2,68 20 gebraucht ab EUR 0,95 2 Sammlerstück(e) ab EUR 6,00

LOVEFiLM DVD Verleih

Drachenläufer auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Drachenläufer + Drachenläufer: Roman + Tausend strahlende Sonnen
Preis für alle drei: EUR 25,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Khalid Abdalla, Atossa Leoni, Shaun Toub, Sayed Jafar Masihullah Gharibzada, Zekeria Ebrahimi
  • Regisseur(e): Marc Forster
  • Komponist: Alberto Iglesias
  • Künstler: Matt Chesse, Frank Fleming, Kate Dowd, David Benioff, William Horberg, Roberto Schaefer, Laurie MacDonald, Carlos Conti, Chris Munro, Walter F. Parkes, Sidney Kimmel, Sam Mendes, Rebecca Yeldham, Jeff Skoll, E. Bennett Walsh
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 18. September 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 123 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (87 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001AXEYQW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.241 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Amir, Sohn eines wohlhabenden Geschäftsmanns in Kabul, verbindet eine enge Freundschaft mit Hassan, dem Sohn des Hausdieners. Die Jungen verbringen ihre Kindheit wie Brüder und zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehört es, Drachen steigen zu lassen. Doch eines Tages begeht Amir auf furchtbare Weise Verrat an Hassan, ihre Freundschaft zerbricht. Nachdem Amir und sein Vater nach Amerika geflohen sind, wird Amir immer wieder von seinen feigen Handlungen und seiner Treulosigkeit verfolgt. Zum Teil sind es die Dämonen und das unmögliche Streben nach Vergebung, die ihn in sein vom Krieg zerrüttetes Land zurückbringen in eine Zeit des Taliban-Regimes...

Pressezitat:
"Rührend, eindringlich und erschütternd: ein kraftvolles Plädoyer für mehr Menschlichkeit!" (Cinema)
"Schönheit und Brutalität, Poesie und Grausamkeit halten sich in Drachenläufer faszinierend die Waage." (Focus)

Movieman.de

Schon der Roman des afghanisch-amerikanischen Schriftstellers Khaled Hosseini war ein riesiger Erfolg und wurde über 8 Millionen Mal in mehr als 34 Ländern verkauft. Dass das nach einer Verfilmung schreit, heißt nicht, dass eine Umsetzung per se erfolgreich sein muss. Im Falle von Marc Forsters Adaption aber geht das Vorhaben vollkommen auf. Selten sieht man Literaturverfilmungen, die sich so eng an die literarische Vorlage halten, dabei so gut funktionieren, und auch selbständig, ohne dass man einen Vergleich zum Buch vornimmt, eine bemerkenswerte Eigendynamik entwickeln. Es ist das Schicksal eines durch Besetzung und Krieg zerrissenen, dabei aber durch die Gräuel als Nation geeinten Volkes (in Afghanistan lebte schon immer eine Vielzahl von Volksstämmen). In eindrucksvollen Bildern und mittels punktgenau sitzender Dialoge wird eine Geschichte erzählt, die realer nicht sein könnte, davon sind vor allem selbst in Amerika lebende Afghanen überzeugt. Die Produktion bringt einem aber nicht nur die Geschichte Afghanistans näher, sie schafft es ebenfalls, tiefe Einblicke in das Leben von Menschen zu ermöglichen, die wahrscheinlich niemals mehr in ihre Heimat zurückkehren werden und dennoch ihre Heimat stets im Herzen tragen, egal wohin sie das Leben trägt. Die Metapher vom Drachen, der nur durch eine dünne Leine mit der Heimaterde verbunden ist, geht in diesem Zusammenhang vollkommen auf und gibt der Handlung einen wunderschönen, poetischen Rahmen. Es ist immer wieder erstaunlich: Wie unterschiedlich die Produktionen von Marc Forster auch ausfallen mögen ("Monster's Ball", "Finding Neverland", "Stay", "Stranger than Fiction") - sie haben alle eines gemeinsam: man kann sie auf ihre eigene Weise stets als gelungen bezeichnen. Ein Regisseur, der unbedingte Aufmerksamkeit verdient!Fazit Ein Film, den man nicht vergessen wird, tief bewegend!

Moviemans Kommentar zur DVD: Warmes, rundes Bildmaterial charakterisiert die DVD, die durchgehend gute Bildwerte anbietet. Das Soundgeschehen bietet einen sehr flüssigen Musikeinsatz, griffige Dialoge, die in den Synchros ein wenig kräftiger ausfallen könnten und eine schön den Raum ausspielende Kulissenarbeit. Extratechnisch erwähnenswert ist der Audiokommentar von Marc Forster, Khaled Hosseini und David Benioff.

Bild: Das klare Bild macht Freude, denn sämtliche Farben leuchten satt und die Schärfe gibt sich konturreich. Auch der Kontrastumfang gibt sich Mühe, so dass weder Überbelichtungen stören, noch in dunklen Szenen schwarze Gegenstände verschluckt werden. Ganz im Gegenteil zeigt sich ein sehr facettenreiches Bild, das bis auf ein sehr seltenes, feines Bildzittern (Schwenk über Wüste, 00:35:00) keine wesentlichen Probleme mit der Kompression aufweist. Auch das auf hellen Wänden kaum wahrzunehmende Rauschen ist kein Kritikpunkt (klare Wand, 00:09:39). Lediglich die Schärfe verliert sich in Totalen ein wenig, was sich aber dank der guten Detailzeichnungen nicht negativ auf die Wertung auswirkt.

Ton: Hübsch platzieren sich die vorhandenen Soundsignale im Raum. Ein Vogel flattert durch den Hintergrund oder ein Drachen zischt durch die Front. Munter wird das ganze von Musik untermalt, die sich elegant durch die Boxen windet. Auch die Dialoge passen sich flüssig in das Soundgeschehen ein, könnten im Gesamtverhältnis aber in allen Fassungen einen Tick kräftiger ausfallen (Kinderstimmen, 00:35:25). Natürlichkeit steht im Vordergrund, wobei dabei keinesfalls die Stimmung zu kurz kommt, sondern noch reichlich Platz für Atmosphärik gelassen wurde, die der Musik sehr viel verdankt.

Extras: Die Boni der DVD bestehen aus einem Audiokommentar mit Marc Forster, Khaled Hosseini und David Benioff, einem Featurette über die Dialoge aus "Drachenläufer" (14:27 Min.), einer Bildergalerie und einer öffentlichen Bekanntmachung von Khaled Hosseini (1:20 Min.). Außerdem gibt es den Original Kinotrailer zu sehen. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joroka TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. April 2009
Format: DVD
Afghanistan.... wann kam zuletzt eine gute Nachricht aus diesem Land?
Das zugrundeliegende Buch beschreibt die Geschichte eines Jungen, der in der Zeit vor dem Sturz des Königreichs in Kabul, der damals recht grünen und florierenden Hauptstadt aufwächst. Amir gehört zur Minderheit der privilegierten Familien dieser Zeit. Es gibt einen Diener im Haus der Familie, Ali, dessen Geschichte sehr eng mit der Geschichte von Amirs Vater verwoben ist. Hassan, der etwa gleichaltrige Sohn des Dieners ist der engste Vertraute (Freund wäre aus unterschiedlichen Gründen nicht der richtige Begriff) in Amirs Kindheit. Beide geben sich der Passion des Drachensteigens, bzw. "Drachengefechtes" hin. Und Hassan ist der beste Drachenläufer seiner Zeit, der intuitiv zu erahnen vermag, wo der abgeschnittene Drachen des Kontrahenten laden wird und ihn als Gunsterweis für seinen "Herren" Amir erläuft.
Doch es gibt auch die Bösen schon vor der Invasion der Russischen Truppen in Gestalt eines älteren Jungen und dessen Bande, die Hassan nachstellen, weil er zu einer Minderheit der damaligen Gesellschaft gehört. Bei einem schrecklichen Übergriff wird Amir Zeuge, steht aber nicht für Hassan ein, sondern macht sich verschämt aus dem Staub. Doch nicht genug, der Keil, der damit zwischen die beiden getrieben ist, wird von ihm noch vergrößert, da er mit der Situation nicht umgehen kann und Hassan noch weiter von sich wegschiebt.
Hassan und sein Vater quittieren den Dienst im Haus des Vaters von Amir und er selber muss mit seinem Vater vor der Invasion der Russen mit Zwischenstation Pakistan in die USA fliehen und dort eine ganz andere, sehr viel einfachere Existenz aufbauen.

Und Hassan?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Outlawyer1972 am 15. September 2009
Format: DVD
Es gibt in diesem Film eine Szene, in der der erwachsene Amir, die Hauptfigur dieses Films, einen Brief seines Jugendfreundes liest. Zu diesem Zeitpunkt weiß man als Zuseher bereits sehr viel: über die Freundschaft der beiden Jungs, über ihre Vergangenheit in einem Afghanistan vor Einmarsch der Roten Armee und über schicksalhafte Ereignisse, die beide unwiderruflich verändert haben. Dieser Brief erschüttert. Und er überstahlt alles. Die Vergangenheit. Und den Weg in die Zukunft. Mehr über die Handlung zu verraten wäre ein Verbrechen.

Ich kenne den Roman nicht und weiß auch nicht, ob ich ihn noch lesen sollte oder möchte. Es fällt auch schwer zu glauben, dass der Film dem Roman nicht gerecht wird. Denn er fängt die Atmosphäre einer Vergangenheit und eines Landes ein, die nicht allzu lange zurückliegt, deren Unmenschlichkeit und Lebensverachtung aber bis in die aktuelle Politik reicht. In den schlimmsten Momenten deutet der Film nur an und zeigt nicht das letzte Detail. Ich denke, das wird dem Thema gerecht. Denn nichts kann so schlimm sein, wie die Bilder im Kopf.

Eine besondere Stärke des Films liegt in der Figurenzeichnung. Besonders Amirs Vater. Ein erfolgreicher und wohlhabender Bauunternehmer im Vorkriegs-Afghanistan. Ein Tankstellenpächter als Emigrant. Voller Hass auf die, die dafür verantwortlich sind, aber ein stolzer Paschtune, der auch im amerikanischen Exil die Traditionen seines Stammes einhält, und diese auch von seinem Sohn verlangt.

Mehr als alles andere ist es aber ein Film über Verantwortung und Loyalität und darüber, dass beides niemals aufhört. Egal, wieviel Zeit vergeht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
57 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 27. Januar 2008
Afghanistan, immer wieder in unser Munde und in den Medien, aber doch so fern. Ein Land, geprägt durch Tradition und Traditionen, zerstört von den Russen und unterdrückt durch einen fundamentalistischen Islam.
Alles dies kommt uns in dieser Geschichte ganz nah. Zitat:"Vor dem Krieg gehörte es zur Tradition in Afghanistan, unter Jugendlichen Wettkämpfe mit herrlich bunten Drachen auszutragen - Zeichen für die Leichtigkeit einer friedlichen Zeit und symbolträchtiger Ausgangspunkt für den Film. Zwei Jungen aus verschiedenen Bevölkerungsgruppen wachsen im Kabul der 70er Jahre auf: Amir, Sohn eines großbürgerlichen Paschtunen, Mitglied der Elite des Landes, und Hassan, Sohn eines Dieners und Angehöriger einer verachteten Minderheit. Noch sind die Gräuel von Russen und Taliban fern, die Kindheit unbeschwert. Aber nicht lange. Nach ihrem Sieg beim Drachenlaufen passiert ein brutaler Vorfall, bei dem Amir seinen Freund feige im Stich lässt." So fängt die Geschichte, so erstreckt sie sich über fast dreissig Jahre. Amir , westlich geprägt, in USA lebend, kommt zurück nach Afghanistan, kann seine Schuld abtragen,indem er den Jungen von Hassan versucht, ausfindig zu machen und mit in die USA zu nehmen, wird konfrontiert mit der vollen Härte eines fundamentalistischen Taliban-Regimes.
Dieser Film bringt uns die ferne Welt ganz nah:Was es für einen westlichen Menschen heisst, mit der Brutalität des Fundamentalismus konfrontiert zu sein. Der Tod ist gegenwärtig- allgegenwärtig. Die vergangene Kultur zerstört-kollektiver Hass und permanente Gefährdung regieren. Foster zeigt uns dies in dichten bewegenden Bildern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Drachenläufer DVD oder Blue-Ray 0 05.11.2013
Drachenläufer - Ähnliche Filme über den Nahen Osten! 0 21.09.2009
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden