oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Downthesun

Downthesun Audio CD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Positive srl und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 1. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Downthesun-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Downthesun-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (4. November 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Roadrunner (Universal Music)
  • ASIN: B00006J9SN
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 237.159 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Medicated
2. We All Die
3. Enslaved
4. Lucas Toole
5. Zero
6. Pure American Filth
7. Pitiful
8. Scapegoat
9. Listen
10. Eye Confide
11. Jars
12. Revelations

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brachial! 30. Oktober 2003
Von "epic5"
Format:Audio CD
Der US-Staat Iowa hat im Metal-Universum seit dem Erscheinen der neunköpfigen Chaostruppe SLIPKNOT einen festen Platz gefunden. Und nachdem ihr letztes Meisterwerk "Iowa" betitelt war, wird dieses Stückchen Erde seinen Platz im Geist der Metal-Fans seinen festen Platz haben. Was haben jetzt DOWNTHESUN und SLIPKNOT gemeinsam und worin bestehen die Verbindungen zwischen diesen beiden Bands?
Die deutlichste Verbindung ist ohne Zweifel, dass DOWNTHESUN-Sänger Satone für Shawn Crahan (Percussionist (Nummer 6) und Mann hinter der Clownmaske bei SLIPKNOT) als Drum-Tech fungierte. Jener zögerte auch nicht bei den Aufnahmen zum selbstbetitelten Debüt von DOWNTHESUN unter die Arme zu greifen, wie schon bei MUDVAYNEs "L.D. 50"-Album, als führender Produzent. Neben Shawn Crahan nahm auch Starproduzent GGGarth Richardson (SPINESHANK, PUYA, SULLEN, MUDVAYNE, ...) im Studio Platz und dieses einzigartige Duo verpasste der in Kansas City und Des Moines ansässigen Band einen verdammt fetten und beklemmenden Sound.
Es gab Gerüchte, dass das Debüt schon früher in diesem Jahr über das angeblich existierende SLIPKNOT-Label Maggot veröffentlicht würde, aber aus irgendwelchen Gründen fand das nicht statt, so dass es keine große Überraschung ist, dass Roadrunner Records die Chance wahrnahmen und ihrem bereits bemerkenswerten Repertoire eine weitere Band hinzufügten. Aber auch musikalisch gibt es ein paar Ähnlichkeiten zwischen den beiden Bands. Aber DOWNTHESUN vorschnell als bloße Kopie abzutun ist falsch und unberechtigt, denn was diese sechs Jungs uns auf den insgesamt zwölf Tracks abliefern ist alles außer einer reinen Kopie bereits bestehender Formationen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr geil 17. Dezember 2002
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Das Debut Album von den newcomern downthesun macht eines deutlich. Sie sind voller Hass auf ihr Vaterland, wollen böse klingen und Hart. Songs die sich wirklich hervorheben sind der knaller "medicated", "we all die" und "luca toole". Und natürlich auch "enslaved" welches einen ziemlich coolen,eingängigen sowie elektronischen Opener hat. Bei manchen Songs wie "zero" hat man den Eindruck als wären den Jungs etwas die Ideen ausgegangen. Obwohl "zero" wohl auch mehr eine Einführung des nächsten Songs darstellt als ein Lied. Abweschlung gibt es bei den Liedern "Listen" und "Eye confide" welche teilweise wirklich überraschen, und einer der Sänger (entweder Satone oder Aaron*g*) zeigt, dass er wirklich singen kann.
Richtig geknüppelt wird bei "pure american filth". Die Jungs haben schon einiges drauf was groovige Riffs angeht. Denn die meisten davon brennen sich wirklich ins Hirn ein. Man muss das Album aber mehrmals hören um es richtig zu mögen. Doch nach mehreren durchläufen entfaltet es sich, und man kommt für einige Zeit nicht mehr davon los. Das Album ist zwar nicht der brecher schlechthin, aber immer noch überdurchschnittlich gut. Produziert wurde das ganze Übrigens von Slipknot's Clown Shawn Crahan. Und man muss sagen, dass er da wirklich ganze Arbeit geleistet hat.
Fazit: Wer auf coole Riffs, geiles geshoute steht, und es gern mal etwas härter mag, kommt an dem Album nicht vorbei. Man kann noch einiges von den Jungs aus Iowa erwarten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geile Scheibe ! 5. September 2007
Von D. Mahler
Format:Audio CD
Downthesun haben es trotz eines Deals mit Roadrunner nicht über einen echten Insidertipp geschafft. Das liegt sicherlich nicht an der Qualität des Albums, denn die ist sehr gut ! Fette Gitarren, sehr schöne Shoutings, gutes drumming und eine wirklich sehr geile Pruduktion machen schon beim opener "Medicated" klar, dass es hier ordentlich zur Sache geht. Downthesun sind meiner Meinung nach keine 0815 Band, immer wieder setzen sie Akzente, sei es mit schön eingesetzten electronics, oder mit cleanem Gesang. Songs wie Listen oder Eye confide überraschen mit ruhigen klängen, schönem gesang und sehr schönen Atmosphären. Das hätte ich den Jungs gar nicht zugetraut ! Noch kurz ein Wort zur Produktion: M. Shawn Crahan, auch als Clown von Slipknot bekannt hat das Album co Produziert und hat echt ganze Arbeit geleistet. Ironischerweise sind die Drums meiner Meinung nach das schwächste Glied in der Soundkette, sie klingen etwas steril und programmiert. Jedoch immer noch auf proffesionellem Niveau ! Der Bass ist wie so oft leider nicht zu hören (außer bei den ruhigen Stücken). Insgesamt aber wie schon oben erähnt eine echt super Produktion, vorallem die Gitarren sind super gelungen. Die Qualität der Songs ist gut ! Absolut Top: Medeicated, Enslaved, Scapegoat, Listen und Eye Confide ! Gut: We all Die, Lucas Toole, Jars Mittel: Pure American Filth Schlecht: Pitful. Die Songs Zero und Revelations stellen ein Zwischenspiel bzw. das Outro dar, von daher habe ich sie nicht in die Bewertung miteinbezogen. Insgesamt ein gutes Album mit einer eigenen Note ! Wer auf Nu-Metal mit Industrial Einschlag steht der sollte hier zuschlagen ! Schade dass sich die Spuren der Band im Sand verlaufen haben, da wäre bestimmt noch mehr drin gewesen ! Schließlich ist die Scheibe ihre erste ! Insider Tipp !
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar