Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Doubleface häkeln: Raffinierte Topflappen-Ideen Broschiert – 11. November 2010

3.9 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 15,06
3 gebraucht ab EUR 15,06

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich habe das Titelmodell nachgehäkelt und es ist auch genauso wie auf dem Foto gelungen.
Obwohl die Technik nicht prinzipiell schwierig ist, ist sie gerade am Anfang ziemlich fummelig und ich habe eine Weile gebraucht, bis ich mit der ersten Reihe zufrieden war.
Die Anleitung ist vor allem durch die vielen Fotos gut gelungen und einwandfrei zu verstehen, die Umsetzung erfordert allerdings etwas Mühe und Aufmerksamkeit, weil man bei jeder Masche ganz genau aufpassen muss, wo man einsticht. Deshalb ist die Technik nicht zum Nebenbeihäkeln beim Fernsehen geeignet und eine Sehbehinderung sollte man auch nicht haben.

Die Motive der Topflappen sind klassisch schön und insgesamt ist dieses Technik eine lohnende Neuerung.
1 Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Wenn man die Technik endlich durchschaut hat, macht es richtig Spass mithilfe dieses Buches zu arbeiten. Trotz der Schritt für Schritt beschriebenen und fotografierten Einzelschritte, gelingt es nicht beim ersten Anlauf. Ich habe drei Anläufe gebraucht, um endlich zu verstehen, was in der Beschreibung gemeint ist. Hat man sich da durchgearbeitet, macht es viel Freude, diese Technik anzuwenden. Es sind viele brauchbare Ideen und Vorschläge beschrieben und das Buch ist übersichtlich gestaltet.
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Die Modelle in diesem Buch finde ich wirklich wunderschön, aber - obwohl ich wahrlich keine Häkelanfängerin bin - hat mich diese Technik an den Rand des Wahnsinns gebracht.

Die Grundanleitung vermittelt nur, wie die Technik mit Stäbchen funktioniert. Für die Topflappen, die ich mir ausgesucht habe, benötigte ich aber auch Kettmaschen, feste Maschen, halbe Stäbchen und Doppelstäbchen. Wie diese funktionieren, muss man selbst austüfteln - es wird in den Anleitungen immer nur auf die Grundanleitung verwiesen. Dazu braucht man glaub ich einige Erfahrung im Häkeln.

Einfach Loshäkeln hat überhaupt nicht geklappt. Nachdem ich mir also die Grundtechnik erarbeitet hatte, habe ich das Muster im dritten Anlauf auch einigermaßen hinbekommen. Ich habe dann trotzdem aufgegeben, weil
1. der Topflappen nur ca. 14 cm breit wurde, obwohl ich das angegebene Material verwendet habe
2. mit der Technik nur extrem langsam gehäkelt werden kann, und ich keine Lust habe, eine Woche an einem Topflappen zu häkeln
3. das Mitführen der Fäden nervig ist - bei dem von mir ausgewählten Modell hätte ich sogar jeweils zwei Fäden mitführen müssen; dabei ist es wirklich schwierig, noch zu sehen, wo man jeweils einstechen muss und welche Fäden nun durchzuziehen sind und welche nicht. (Die Alternative, die Fäden nach jeder Reihe abzuschneiden, ist allerdings auch nicht attraktiv.)

Die verschiedenen Handarbeitsforen spiegeln die allgemeine Verwirrung wieder.

Deshalb mein Fazit: Wer eine neue Herausforderung im Häkeln sucht und viel Zeit zur Verfügung hat, wird mit diesem Buch glücklich. Für alle anderen kann ich das Buch nicht empfehlen.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
In dem 32 Seiten langem Heft finden sich 13 verschieden Modele von Topflappen, sowie 1 Topfgreifermodell, dabei sind sie in 3 verschiedenen Schwierigkeitsstufen eingeteilt.(Leicht = 3 Modele / Mittel = 7 / Schwer = 4)
Zudem finden sich eine genaue Anleitungen mit vielen Bildern zur Doublefacetechnik und zu den Grundlagen der verschiedenen Maschen.

Die Doubleface-Technik ermöglich einem zwei Seiten der Topflappen unterschiedlich zu gestalten, dabei bietet sie gleichzeitig einen doppelten Hitzeschutz und der Topflappen an sich sieht gleich viel hochwertiger aus.

Die Anleitungen sind sehr gut erklärt, Schritt für Schritt, Reihe für Reihe, dennoch sind sie nicht überlastet mit zu viel Text!
Die Technik an sich ist ein bisschen anspruchsvoll und braucht Übung. Sie lässt sich auch nicht sehr schnell häkeln, aber das Ergebnis lässt sich sehen! Selbst die „Leichten“ Modelle waren am Anfang bisschen knifflig, aber wenn man diese Technik erstmal raus hat, dann will man immer mehr gefordert werden, so dass das Verhältnis von den Schwierigkeitsstufen hier sehr gut ist.

Viele Schöne Modelle bietet dieses Heft: elegante, romantisch verspielte, klassische oder auch welche im Retrostil. Man findet auf jeden fall etwas für jeden Küchentyp.
Sehr schön fand ich, dass auch mal ein Topfgreifermodell dabei war, wenn auch leider nur eins.
Schade nur, dass 13 von 14 Modellen viereckig sind und nur 1 rundes dabei ist. Wer lieber runde oder andersförmige Topflappen häkeln möchte, dem empfehle ich das andere Heft von Herbert Justen. (Doubleface häkeln mit neuen Formen: Frische Topflappen-Ideen)
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
I fell in love with the colours of the potholder on the cover, and was intrigued by the double face technique. So I bought it, and am very happy with it.

The basic stitches are explained on the fold out flaps of the cover, so you will not have to go back and forth in the book if you have to look them up. But, beginners beware! This technique is not very easy to grasp if you have just started crocheting. To understand how it works, you have to understand crochet, and be able to learn from a book. If you are a person who has to actually watch someone doing something to be able to do it yourself, working from this book may be a frustrating experience. If you want to buy it anyway, make sure to find a crocheting friend or relative to help you figure things out. It is worth it!

The first pages of the book explain the double face crochet technique in a very detailed and accurate way. Still, to understand what the author means is not so simple. This is not a fault of the book, it is just very difficult to explain in words how to do something (like being explained over the phone how to crochet). And photographs are no more than frozen moments. All in all, I think the book does a very good job, but you probably will have to try a few times before you get it.

So, for everyone who wants to try this technique, just be patient. Sit with the book, do as the text tells you to do (it is accurate!), and look at the photographs carefully, to see where to insert the crochet hook and how to hold the yarn. I failed my first sample three times, threw the lot into a corner. Tried again a few days later, failed again, tried again, and then I finally understood. It is not a difficult technique, more of a clever trick. So if you 'get' it, it is easy.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen