Menge:1
Doppelmord ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Doppelmord
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Doppelmord

37 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
52 neu ab EUR 2,98 29 gebraucht ab EUR 0,48 9 Sammlerstück(e) ab EUR 3,50

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Doppelmord + Der Feind in meinem Bett + Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition]
Preis für alle drei: EUR 26,37

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Tommy Lee Jones, Ashley Judd, Bruce Greenwood, Annabeth Gish, Roma Maffia
  • Regisseur(e): Bruce Beresford
  • Komponist: Normand Corbeil
  • Künstler: Howard Cummings, Rudy Dillon, Gary Bourgeois, Richard Luke Rothschild, Leonard Goldberg, Peter James, David Weisberg, Mark Warner, Linda Bass, Myron Nettinga, Douglas S. Cook
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Ungarisch (Dolby Surround), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Tschechisch (Dolby Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Bulgarisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Polnisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 4. Februar 2003
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000541XU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.894 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Nach einer durchzechten Nacht auf einer Segelyacht wacht Libby Parsons blutüberströmt in ihrem Bett auf. Der Platz neben ihr, wo eigentlich ihr Ehemann Nick liegen sollte, ist leer. Die Blutspur endet an der Reling. Sie wird des Mordes an ihrem Ehemann verdächtigt und auch verurteilt. Doch schon bald bemerkt sie, daß sie einem Versicherungsschwindel ihres Mannes aufgesessen ist. Sechs Jahre später. Nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis begibt sich Libby auf die Suche nach ihrem kleinen Sohn. Sie hatte ihn einer Freundin anvertraut, die jetzt gemeinsame Sache mit Nick macht. Libby schwört Rache. Und als eine Mitinsassin aus dem Gefängnis sie aufklärt, daß man nach amerikanischem Gesetz nur einmal wegen derselben Straftat verurteilt werden darf, beginnt ihre Jagd...

Amazon.de

Libby Parsons (Ashley Judd) ist eine glückliche, junge Frau. Und warum auch nicht? Sie hat einen sie liebenden, im Beruf erfolgreichen Ehemann (Bruce Greenwood), einen wohlgeratenen Sohn und ein Zuhause, für das andere Menschen sterben würden! Eines Morgens aber, nach einem romantischen Segelausflug mit ihrem Ehemann, erwacht Libby in einer riesigen Blutlache. Ihr Ehemann ist verschwunden. Ein blutbesudeltes Messer lässt schließlich nur noch einen Schluss zu: An Bord der Yacht hat ein Mord stattgefunden. Libby kann sich jedoch an nichts erinnern –- und begeht einen Fehler. Statt die Polizei zu rufen, schaut sie sich erst einmal um und nimmt schließlich auch das Messer in ihre Hände –- just in dem Moment, in dem ein Boot der Küstenwache vorbeikommt. Es passiert, was passieren muss: Libby wird verhaftet, des Mordes an ihrem Ehemann angeklagt und für schuldig befunden.

Die Geschichte hat nur einen Schönheitsfehler: Libbys Ehemann ist nicht tot. Er ist untergetaucht! Diesen Gedanken hegt auch Libby. Nachdem sie ihre Strafe abgesessen hat, spürt sie ihn auf, um Rache zu üben und ihn umzubringen, wohlwissend, dass sie für diesen Mord nicht angeklagt wird, denn aufgrund des so genannten fünften Zusatzes darf in den USA kein Mensch für ein Verbrechen zweimal angeklagt werden. Und Libby hat für den Mord an ihrem Mann schließlich schon gesühnt.

Keine Frage: Doppelmord erzählt eine der ungewöhnlichsten Rächerstorys der letzten Jahre. Und mit Ashley Judd steht eine der attraktivsten Schauspielerinnen der Gegenwart im Mittelpunkt des Geschehens. Dennoch trotz dieser optimalen Voraussetzungen gelingt es dem Film nicht, über das Niveau eines "Films-der-Woche" hinaus zu kommen. Statt den Racheplan und seine Ausführung in den Mittelpunkt des Filmes zu stellen und damit dem Kinoformat gerecht zu werden, beschäftigt sich die Geschichte lieber mit Libbys gefühlsduseligen Emotionen, was dazu führt, dass man den von Bruce Beresford (Miss Daisy und ihr Chauffeur) inszenierten Film sicher in viele Genres pressen kann, nur nichts ins Thriller-Genre.

Lediglich Ashley Judd gelingt es in einigen Szenen durch ihr Spiel Spannung zu erzeugen, so zum Beispiel in den New-Orleans-Sequenzen des Filmes, die nach Libbys Freilassung spielen und in denen sie ihren Ehemann aufspürt. Der Rest ist im besten Fall oberflächliche Spannung, die keinen besonderen Thrill aufkommen lassen will. Daran kann auch Tommy Lee Jones nichts ändern, der in der Rolle eines aufrechten Lieutenants überzeugt, der Libby von ihrer Tat abzubringen versucht. --Mark Englehart

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.H. am 23. März 2004
Format: DVD
Nicolas Parsons ist ein Geschäftsmann, der bis über beide Ohren verschuldet ist und deshalb eine Lebensversicherung abschließt. Um die Versicherung zu betrügen und um den Weg für seine Affäre mit der besten Freundin seiner Frau frei zu haben, beschließt er seinen Tod vorzutäuschen und seiner Frau (Ashley Judd) den Mord anzuhängen. Sie landet schließlich unschuldig im Gefängnis.
Damit beginnt dann der eigentliche Film, denn dort erfährt sie erstens, dass ihr Mann noch lebt und zweitens, dass sie für ein Verbrechen nicht zweimal verurteilt werden kann. Die Zeit im Gefängnis fällt ihr nicht leicht, doch die Kraft gibt ihr die Liebe zu ihrem Sohn Matty. Dieser spielt eigentlich eine Schlüsselrolle in dem ganzen Film, denn er ist ihr ein und alles und obwohl sie eigentlich ihren Mann hassen müsste und ihn verfolgen und auslöschen wollen müsste, geht es ihr nicht um Rache, sondern nur darum, ihren Sohn zu finden und wiederzubekommen. Probleme hat sie dabei allerdings, weil sie, nachdem sie gegen die Bewährungsauflagen verstoßen hat, von ihrem Bewährungshelfer und der Polizei verfolgt wird. Und dann ist da ja auch noch ihr Ex-Mann...
Auf jeden Fall ist der Film spannend und fesselnd von der ersten bis zur letzten Minute. Ashley Judd spielt die Rolle der liebenden Mutter, die alles tun würde um ihren Sohn zu finden sehr gut und überzeugend und auch Tommy Lee Jones (der Bewährungshelfer) macht als ihr Verfolger eine gute Figur. Das einzige Manko - das auch bei vielen anderen Filmen immer wieder auftaucht - ist, dass die Charaktere immer im falschen Moment zögern zu schießen... Damit wird die Handlung an einigen Stellen einfach zu vorhersehbar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Mathieu am 15. September 2011
Format: DVD
Dies ist seit 12 Jahren immer noch fuer mich der unuebertroffen beste Film, den Ashley Judd gemacht hat. Ich fand ihn auch keineswegs vorhersehbar, wie ein oder zwei andere Rezensenten beklagten.
Wunderschoene Drehschauplaetze wie New Orleans 6 Jahre, ehe es von Katrina zerstoert wurde, spannende Handlung, gute Darsteller...was kann man sich mehr wuenschen?
Und der Vergleich mit "Auf der Flucht" liegt nahe.
Ja, Hitchcock haette an diesem Film mit Sicherheit Freude gehabt (oder ihn selbst gedreht).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Azurprinz am 29. April 2003
Format: DVD
Während eines gemeinsamen Segeltörns mit seiner Frau Libby verschwindet ihr Mann Nick Parsons spurlos. Auf der Yacht befinden sich überall Blutspuren, die auf ein vermeintliches Verbrechen hindeuten lassen. Libby wird daraufhin bezichtigt ihren Mann ermordet zu haben. Im Frauengefängnis findet sie jedoch schließlich heraus, dass ihr Mann seinen Tod nur vorgetäuscht hat und noch am Leben ist. Sechs Jahre später kommt Libby frei und versucht ihren Mann, der ihren gemeinsamen Sohn in seiner Gewalt hat, aufzuspüren und zu töten. Denn nach amerikanischer Rechtsprechung garantiert ein Verfassungszusatz, dass man für ein und dasselbe Verbrechen nicht zweimal verurteilt werden kann - die exakte juristische Bezeichnung lautet 'Double Jeopardy', was übrigens dem Originaltitel des Films entspricht.
"Doppelmord" erinnert sehr stark an "Auf der Flucht" mit Harrison Ford. Libby wird irrtümlich angeklagt ihren Mann getötet zu haben - Dr. Kimble seine Frau - und setzt daraufhin alles daran, ihre eigene Unschuld ans Tageslicht zu bringen. Natürlich gibt es inhaltliche Abweichungen, wie zum Beispiel die Tatsache, dass Libby im Gegensatz zu Kimble ihre Gefängnisstrafe antritt und auch absitzt. Allerdings erleben wir auch in diesem Film Tommy Lee Jones in der Rolle eines Gesetzesvertreters, diesmal nicht als knallharter US-Marshal, sondern als strenger Bewährungshelfer, der Libby nach ihrem Gefängnisaufenthalt in einem Wohnhaus für ehemalige Strafgefangene unterbringt. Vergleichbar zu "Auf der Flucht" ist wiederum, dass Jones auch hier zunächst versucht die sich auf der Flucht befindende Person zu fassen und nach und nach doch von deren Unschuld überzeugt wird.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Traumtänzer am 29. März 2008
Format: DVD
Zur Story wurde hier bei Amazon schon viel geschrieben, muss ich nicht wiederholen. Für mich insgesamt ein solide und klar strukturierte Geschichte, deren Ende aber sehr bald klar vorhersehbar ist. Dieser Punkt ist dann erreicht, nachdem folgende Dinge passiert sind:
Erstens erfährt Libby Parsons im Frauenknast zufällig, dass der Mann, den sie nach Ansicht des Gerichtes getötet haben soll, zusammen mit ihrer ehemaligen Freundin und ihrem Sohn in einer anderen Stadt lebt.
Danach erzählt ihr eine andere Insassin, dass sie laut dem Gesetz ihren Mann töten kann, ohne noch einmal dafür bestraft zu werden.
Das beschließt Libby und arbeitet nun fortan die nächsten sechs Jahre zielstrebig daraufhin und nachdem sie auf Bewährung frei kommt, kann sie ihren Plan umsetzen.

Zwischendurch gibt es auch einige fast lächerliche Szenen. Zum Beispiel, trifft sie sich mit ihrem Ehemann auf einem Friedhof (angeblich um ihren Sohn zu sehen), doch er will sie zur Strecke bringen, geht dabei so dilettantisch vor, zerrt sie nur bewusstlos in eine Krypta. So kann sie sich dann aus einem Sarg befreien.

Leider werden die Charaktere viel zu oberflächlich gezeichnet, deren Gefühle, besonders der Hauptperson Libby, werden kaum dargestellt.

Insgesamt ein Film, den man gesehen haben kann, aber nicht muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen