Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,45 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Doomsday - Tag der Rache [Blu-ray]


Preis: EUR 12,40
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 10 bis 13 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
9 neu ab EUR 12,40 6 gebraucht ab EUR 4,30 4 Sammlerstück(e) ab EUR 16,99

LOVEFiLM DVD Verleih

Doomsday - Tag der Rache auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Doomsday - Tag der Rache [Blu-ray] + Wanted [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 24,79

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Rhona Mitra, Bob Hoskins, David O'Hara, Malcolm McDowell, Adrian Lester
  • Regisseur(e): Neil Marshall
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 10. November 2008
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 103 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001DDP4YU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.626 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Wegen einer verheerenden Epidemie mit einem tödlichen Virus, wird Schottland gnadenlos sich selbst überlassen und vom Rest der Welt isoliert. 30 Jahre später taucht das Virus in London auf. Die taffe Eden Sinclair wird mit einem Elite-Team in die Sperrzone geschickt, um nach einem Anhaltspunkt für ein Gegenmittel zu suchen. Es gab Überlebende: Eine kannibalistische Anarcho-Bande unter der Führung des übergeschnappten Irokesen-Punkers Sol bereitet der Truppe einen blutrünstigen Empfang.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

VideoMarkt

Nachdem Schottland von einem Horrorvirus heimgesucht wurde, reagiert England, in dem es entlang des alten Hadrianwalls eine Mauer mit Selbstschussanlagen errichtet und die Menschen dahinter ihrem Schicksal überlässt. Rund 30 Jahre später bricht die Seuche im Herzen Londons aus, während ein Satellit in Glasgow offenbar immune Überlebende erspäht. Spezialagentin Eden soll mit einem Team in der Todeszone nach dem Rechten sehen, ohne zu ahnen, auf was für ein Schlachtfeld zu geraten man im Begriffe ist. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

74 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DarkKnight am 17. Oktober 2008
Format: Blu-ray
Klar, es handelt sich bei "Doomsday" um einen wirklich guten Actionthriller in einer tollen Optik, der in keiner DVD- bzw. BR-Sammlung eines richtigen Actionfans fehlen darf!

Trotz, dass ein rotes 18er Siegel das Cover ziert, sollte man jedoch keine der aktuell erschienenen deutschsprachigen Auflagen kaufen!

In einigen Kinos lief der Film sogar in einer dt. Uncut-Version. In der Veröffentlichung der DVD- und Blu-Ray-Fassung (im gesamten deutschsprachigen Raum, also auch Österreich und Schweiz) gibt's den genialen Endzeitthriller leider nur in einer übelst verstümmelten Version, die sage und schreibe gleich 36 (!) Schnitte z.T. auch entfernte Handlungsstränge im Vergleich zur US-R-Rated-Fassung aufweist (die Unrated-Version, insgesamt ca. 58 Szenen mehr als in dieser Fassung, kann man sich sparen, da dort einfach nur ein paar Handlungssequenzen dazugekommen sind).

Es fehlt nicht nur die Kannibalen-Sequenz, sondern unzählige Schuss- und Körperteil-Szenen. Praktisch wurde alles, was mit Gewalt zu tun hat entfernt. Warum diese Auflage dann nicht gleich "ab 16" ist, weiß jedoch niemand.

Bleibt nur abzuwarten, dass in naher Zukunft mal eine dt. Uncut-Version oder eine "angebliche" Directors-Cut-Fassung erscheint, die hoffentlich, den ganzen Film zeigt.
Aktuell bekommt man den Film nur übers Ausland unzensiert, aktuell hat aber auch leider keine dieser Auflagen einen dt. Ton mit drauf...

Fazit: Einfach getrost die Concorde-Auflage im Regal verstauben lassen! Wenn diese keiner kauft, wird sich der Verleih schon Gedanken machen...
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von L. P. Waterhouse am 25. Juli 2012
Format: DVD
Leider ist Doomsday in der hier angebotenen Version übelst verstümmelt. Bloß nicht kaufen!

Bei amazon.co.uk kann man die UNRATED Version bestellen, und zwar komplett in deutsch synchronisiert (ohne Zwangsuntertitel) sowie zusätzlich mit englischer Originaltonspur. Bildqualität und Sound sind auf sehr hohem Niveau. Das Merkwürdigste: offenbar wurden diese DVDs für den deutschen Markt produziert, aber nicht freigegeben, das Cover und Aufschrift der DVD sind komplett in Deutsch.

Die UNRATED DVD ist zwar ein paar Euro teuerer was der Film jedoch auf jeden Fall wert ist - in der in Deutschland vertriebenen Version (auf die sich diese Rezension bezieht) wurde sinnentstellend viel herausgeschnitten und mir ist ehrlich gesagt nicht klar, weshalb sie noch FSK 18 sein soll.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Simone Preuß am 19. August 2008
Format: Blu-ray
Hallo
Leider bringt Concorde den Film in der um ca. 2 min. gekürtzten KJ Kinofassung auf den Markt!!!
Alleine was in diesem Kinosommer schon an geschnittenen Fasungen im Kino lief ist meiner Meinung nach Betrug am Kunden!!!!(Hulk,Ironman,The Happening usw.)
Der Film selber ist cool gemacht,wer auf Mad Max meets Klapperschlange steht wird hellauf begeistert sein!!!

In meinen Augen ist diese gekürzte Fassung nicht zu empfehlen!! Schade das Concorde auch keine spätere Uncut Fassung mit JK Siegel nachschieben wird!!!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von pershing00 am 13. Juli 2009
Format: Blu-ray
Holt euch die Bluray aus Österreich.
Dort ist sie Uncut,es ist der Film als Bluray und Dvd dabei und das ganze ist in einer schönen Book-Edition mit Booklet verpackt.Und viel teurer ist sie auch nicht!

Die schlechte Bewertung gebe ich,weil der Film hier arg geschnitten .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gerhard Mvslinger am 30. Januar 2012
Format: DVD
Logik null. Kannibalen, die tausende Kühe ignorieren, Schrottautos die 600PS-Bentleys einholen der seinerseits nach fast 30 Jahren nur aufgetankt werden muss und sich ansonsten verhält wie ein Neuwagen (von Rückspiegel die eigentlich eine Panzertür durchschlagen haben müssten, und Autobatterien die sich nach 30 Jahren nicht entladen!!, ganz zu schweigen) , zentimeterdick gepanzerte Radpanzer, die mit Molotow-Cocktails zu Fall gebracht werden und dessen Verglasung splittert wie ein Einsiedeglas, tausende Überlebende, die von millimetergenauen Überwachungssatelliten "übersehen" werden, Endzeitbarbaren, die eigentlich über Waffen aus alten Armeebeständen verfügen sollten und als Ritter und Punks mit Nagelkeulen und Langbögen hantieren. Ein Elitekommando das vollkommen aufgerieben wird, weil es einen Impfstoff im verwüsteten Glasgow sucht.... Der Verlauf des Filmes beweist, dass JEDERZEIT mit einer entsprechenden Einsatztruppe EINFACHST in Schottland eingedrungen werde hätte können, mit Betäubungspfeilen ein paar Immune eingesammelt werden hätte können, um aus deren Blut ein Gegenmittel zu gewinnen. Genau das passiert ja am Ende dann auch. Unglaublicher Logikpatzer. usw., usw.

Innovation null: Ein Konglomerat aus Mad Max, Klapperschlange, 28 Days, Highlander und Resident Evil. Nur schlechter. Viel schlechter. Alleine die Mad-Max-Verfolgungsjagd könnte aus einer Satire entsprungen sein. War aber erst gemeint. Wenn man einzelne Szenen aus obengannten Filmen einfach wahllos aneinandergereiht hätte, wäre ein um Längen besserer Film entstanden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmbesprechungen am 13. April 2014
Format: Blu-ray
“The Reaper”, ein tödliches Virus sucht die Menschheit heim und Hunderttausende fallen der geheimnisvollen Krankheit zum Opfer. Um eine Pandemie zu verhindern, beschließt die britische Regierung, ganz Schottland vom Rest des Landes abzutrennen, um Gesunde von Infizierten zu trennen und die tödliche Kranheit einzudämmen.
30 Jahre später denkt kein Mensch mehr an “The Reaper” und jeder hat sich an die Sperrzone gewöhnt. Doch dann taucht der Erreger plötzlich außerhalb von Schottand auf und bedroht erneut die ganze Menschheit.
Nur Dr. Kane, der aber damals in die Sperrzone verbannt wurde, weiß das Gegenmittel, um die Krankheit aufzuhalten. Eden Sinclair, eine Frau, die vor 30 Jahren durch “The Reaper” ihre Mutter verloren hat, nimmt den Auftrag an, in der von Infizierten bewohnten Zone nach Dr. Kane zu suchen.

*

Es ist schon eine Zeit her, dass ich “Doomsday” gesehen habe. Damals handelte es sich um die ca. zehn Minuten gekürzte deutsche FSK 18-Fassung und ich muss ehrlich gesetehen, dass der Film damals keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat. Umso erstaunter war ich nun, als ich die ungekürzte Version sah.

Marshall bedient sich zwar, zumindest in der Ausgangssituation, ungehemmt an John Carpenters “Die Klapperschlange” und mixt mitunter dann Passagen in seinen Endzeitfilm, die an Mad Max 2 erinnern, aber dennoch weiß “Doomsday” zu faszinieren.
Anstelle von Snake Plissken wird eine Frau namens Eden Sinclair in einen abgeriegelten Ort voller Anarchie eingeschleust, doch die Grundstimmung ähnelt weitgehend dem Carpenter-Klassiker.
Schauspielerisch kann der Film mit akzeptablen Leistungen aufwarten, wobei ich Craig Conway als Sol Kane besonders hervorheben möchte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Cut oder uncut? 6 07.07.2009
Doomsday uncut?? 2 07.07.2009
Doomsday... 0 20.03.2009
Alle 3 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden