Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 11,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: rhein-team
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit


Preis: EUR 9,26 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
53 neu ab EUR 7,40 10 gebraucht ab EUR 2,88

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit + Meine Nächte sind schöner als deine Tage - Uncut + Die Treue der Frauen - La Fidelité
Preis für alle drei: EUR 28,46

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sophie Marceau, Monica Bellucci, Andrea Di Stefano, Thierry Neuvic, Brigitte Catillon
  • Künstler: Véronique Sacrez, Carlo Thoss, Patrick Sobelman, Brigitte Moidon, Mike Fromentin, Magdalena Labuz, Conchita Airoldi, Dominique Colin, Jacques Akchoti, Marina de Van, Sébastien Delloye, Katja Wolf, Dino Di Dionisio, Diana Elbaum, Jani Thiltges
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 14. Oktober 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 106 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003ZSCVA6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.666 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Jeanne - Schriftstellerin, verheiratet, zwei Kinder - leidet seit einem schweren Autounfall in ihrer Kindheit an Teilamnesie. Sie kennt ihre ersten 8 Jahre nur aus Fotos und Erzählungen. Eines Tages bemerkt Jeanne beunruhigende Veränderungen in ihrem Haus. Der Küchentisch steht anders, die Einrichtung verändert sich, ihr Mann Theo und ihre Kinder sehen auf Fotos und einem Videofilm völlig anders aus. Aber keiner um sie herum scheint etwas zu bemerken. Ihre Familie führt die Ängste auf ihren derzeitigen Stress zurück. Doch dann findet Jeanne ein altes Familienfoto, das in Italien aufgenommen wurde. Sie reist dort hin, um dem Rätsel auf die Spur zu kommen und das Geheimnis ihrer wahren Identität zu lösen.

VideoMarkt

Jeanne aus Paris ist eine erfolgreiche Journalistin und Mutter zweier reizender Kinder, doch ausgerechnet als sie beginnt, ihre im Dunkeln liegende Kindheit zum Gegenstand von Recherchen und einer Autobiografie zu machen, droht ihr das Glück zu entgleiten. Jeanne wird von merkwürdigen Wahrnehmungsstörungen heimgesucht, die sich bald zur handfesten Identitätskrise auswachsen. Ist Jeanne noch sie selbst? Und wer ist diese merkwürdige Frau, die in ihren Halluzinationen ihren Platz einnimmt? Um Gewissheit zu gewinnen, reist Jeanne nach Italien.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 23. Oktober 2010
Format: DVD
Jeanne(Sophie Marceau), eine Autorin, die vor allem Biografien und Historientexte schreibt, kann sich an die ersten acht Jahre ihres Lebens nicht erinnern. Jetzt will sie die Biografie ihrer Kindheit schreiben, aber der Verlag lehnt eine Veröffentlichung ab. Jeannes Mann Teo(Andrea Di Stefano) stärkt ihr den Rücken, aber die Enttäuschung bei Jeanne ist riesengroß. Kurze Zeit später wird diese Enttäuschung jedoch von seltsamen Ereignissen verdrängt. Jeanne glaubt, dass Gegenstände in ihrer Wohnung plötzlich an anderen Orten stehen. Sie nimmt Bewegungen und Handlungen von Teo und ihren beiden Kindern wahr, die anscheinend nur sie sehen kann. Dann bemerkt sie auf der Straße ein Mädchen, dass ihr bekannt vorkommt, sich aber nicht von Jeanne ansprechen lässt. Urplötzlich verändert sich alles in Jeannes Leben. Sie glaubt zunächst an Stress, aber als sich dann auch Teo und die Kinder in andere Personen verwandeln, ist sich Jeanne sicher, dass sie verrückt wird. Ein Besuch bei einem Psychiater verbessert die Situation nicht; im Gegenteil. Jeanne stellt fest, dass auch sie ihr Äußeres verändert und sich nach und nach in einen anderen Menschen verwandelt. Jeanne vermutet, dass der Schlüssel zu diesen Vorkommnissen in ihrer Kindheit liegt. So macht sie sich auf den Weg, an die Stätte ihrer ersten Erinnerungen. Bis sie dorthin gelangt, geht eine komplette Verwandlung mit ihr vor. Angekommen tauchen plötzlich bekannte Gesichter vor ihr auf, aber niemand kennt Jeanne. Sie ist kurz vorm Verzweifeln, als sich urplötzlich die Schatten der Vergangenheit lichten...

Marina de Van hat mit -Don't look Back- einen engagierten Film gedreht. Die Story ist clever, intelligent und tiefsinnig.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DerStan am 29. September 2010
Format: DVD
Also abgesehen von den zwei reizvollen Ikonen europäischer Hauptdarstellerinnen, welche den Film ohne Zweifel krönend ausstatten, lebt dieses Meisterwerk weiblicher Regiearbeit sowohl von seiner gut abgestimmten Filmmusik, der hervorragenden Kamera aber ganz besonders von seinen vielfältigen unvergleichlich atmosphärischen Effekten welche erst durch das Einlassen in ihre langatmige Ästhetik voll zur Geltung kommen.
Die international eher mittelmäßig ausgefallenen Kritiken sind verständlich. Dieser Film ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht vielen Filmliebhabern in seinem vielschichtigen Umfang zugänglich bzw. gefällig.
Ich persönlich bin sehr begeistert!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Almartin am 20. November 2013
Format: DVD
'Don't Look Back' ist ein sehr schwer zu erschließender Film, dem nur langsam näher kommt. Die Schriftstellerin Jeanne (Sophie Marceau) hat ein schönes
Heim und führt ein ganz normales Leben, doch langsam verändern sich die Gegenstände und Personen um sie herum. Dann merkt sie, dass sie selbst sich auch
verändert, das geht nur schrittweise vor sich, aber als die Verwandlung vollzogen ist, hat sie sich in eine Fremde (Monica Bellucci) verwandelt. Um zu
erfahren, was da vor sich geht, muss sie sich sehr intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen.
Sophie Marceau und Monica Bellucci stellen eine gespaltene Persönlichkeit dar, für den Zuschauer ist es recht schwer, den verschiedenen Spuren zu folgen.
Die beiden Schauspielerinnen sind nicht nur schön anzusehen, sie liefern auch wirklich gute Leistungen ab. Ein Film, den ich nicht einfach so zur Unter-
haltung empfehlen könnte.
Das Bild ist stellenweise unscharf, und der Ton ist häufig nur schwer zu verstehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lothar Hitzges am 5. Dezember 2010
Format: DVD
Glücklich verheiratet und mit zwei Kindern gesegnet hat die angesehene Journalistin Jeanne die Absicht eine Autobiographie über ihre Kindheit zu schreiben. Jeanne leidet an einer partielle Amnesie und ihre frühesten Erinnerungen beginnen erst mit dem achten Lebensjahr. Zudem leidet Jeanne an gegenwärtigen Wahrnehmungsstörungen.

Ihre Recherche belastet ihre Familie und Jeanne ist bereit mit einem Psychologen zu sprechen. Die Lage verschlechtert sich und Jeanne konfrontiert ihre Mutter mit der Aussage, dass sie glaubt eine andere Frau sei ihre Mutter. Jeanne glaubt die Lösung liege in einem frühen Urlaub mit ihren Eltern in Italien. Sie reist in den Süden und sucht dort weiter nach ihrer verlorenen Kindheit.

Die Protagonistin wird gleich von zwei Schauspielerinnen in Szene gesetzt. Das führt auf geschickte Weise dazu, das selbst der Betrachter, ähnlich wie die Protagonistin, an seinem Verstand zweifelt. Die aufgebaute Spannung wird nicht enttäuscht und findet ein plausibles Ende.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joe Zmuda am 9. April 2011
Format: DVD
Die beiden Damen gehröen der allersten Riege europäischer Schauspieler an. Stellenwiese sehr unfranzösisch der Film, mit kleinen Trickaufnahmen der verschiedenen Gesichtsverformungen der Belucci und Marcaus. Horror, Psychologie und Kindheitstrauma und der Wunsch nach der Familie. Ein sehr sehenswerter Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zopmar am 22. September 2011
Format: DVD
Lange Zeit glaubt man sich eine Mischung aus Mystery und/oder Horror anzuschauen. So lässt man auch noch die nicht besonders gelungene partielle Gesichtsumwandlung bei Sophie Marceau durchgehen. Das ist schlecht gemacht und wirkt albern. Aber spätestens wenn Monica Belluccis Körper Blasen schlägt und an den sonderbarsten Stellen anschwillt, setzt es aus. Auch der Hinweis auf ihr Handicap (Hinkebein) ist sonderbar. Bleibt die Hoffnung, dass da ein ganz teuflischer Plot noch dahinter stecken könnte. Als der sich dann etwas verquast kryptisch in Andeutungen entpuppt, entsteht Ratlosigkeit und damit Langeweile. Auch das familiäre Umfeld schafft nur noch mehr Verwirrung. Anscheinend ging es der Regisseurin Marina de Van auch nicht unbedingt um eine einleuchtende Erklärung für ihr Schauderstück. Und so sitzen beide Schönheiten am Ende nebeneinander ' eigentlich unmöglich ' und lächeln sich an. Danke!
Doch wenigstens der Aufforderung des Titels kann ohne weiteres nachgekommen werden: Wir werden uns hüten zurückzuschauen oder uns umzudrehen. Wieso auch?!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen