Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen10
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wer deutsche Krimiserien mag, sollte einmal einen Blick auf Done Leon werfen. Die Serie basiert auf den „Brunetti-Romanen“ der amerikanischen Schriftstellerin Donna Leon, die seit drei Jahrzehnten in Venedig lebt. Die Aufnehmen zu den einzelnen Filmen finden in Venedig statt und immer mit deutschen Darstellern.

Auf der aktuellen DVD sind die Folgen „Auf Treu und Glauben“ und „Reiches Erbe“ vorhanden. In der ersten Folge macht Commissario Brunetti endlich einmal Urlaub. Er fährt zusammen mit seiner Familie in die Berge um das Familienleben zu genießen. Doch kaum am Ferienort angekommen, findet er in seiner Wohnung einen Gerichtsdiener erschlagen auf. Nach der Obduktion steht fest, dass der Mann kurz vor seinem Tod sexuellen Kontakt zu einem anderen Mann hatte. Brunetti beginnt in der Homosexuellenszene mit der Suche nach Beweisen…

In „Reiches Erbe“ bekommt es Brunetti mit dem Tod von Signora Altevilla zu tun. Der Arzt diagnostiziert Herzversagen, doch Brunetti entdeckt am Hals der Toten Würgemale. Brunetti sucht einen ehemaligen Altenpfleger auf, der Streit mit der Signora hatte. Hat dieser etwas mit den Mord zu tun? Und was ist mit dem Schließfach was plötzlich auftaucht?

Der Zuschauer bekommt hier zwei spannende und unterhaltsame Filme geboten, die zusammen eine Laufzeit von 180 Minuten haben. Zwar wurden immer mal wieder neuen Personen und Nebenhandlungen eingefügt, aber dennoch wissen die Filme gut zu unterhalten. Obwohl sich die Geschichten in den Folgen nicht immer an die Buchvorlage halten, sind sie auch etwas für die Fans der Bücher von Donna Leon.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2014
Zwei Donna Leon Filme mit Uwe Kockisch die man immer wieder mit Genuss sehen kann und auch dann nicht langweilig werden, wenn man sie schon öfters abgespielt hat.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2015
Ich bin ein intensiver Leser der Romane von Donna Leon. Außerdem bin ich ein Liebhaber der Stadt Venedig und mir gefallen die Charakteren des Commissario Brunetti samt Familie.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2015
wie es die Drehbuchautoren und die Schauspieler schaffen trotz des langen Zeitfensters seit Erscheinen der ersten Folge, immer wieder den Dreh hinzubekommen, ist schon erstaunlich. Jedoch verändert sich Venedig tatsächlich enorm, es ist nicht möglich in der üblichen Athmospäre weiterzuarbeiten. Ich bin gespannt was aus den Romanvorlagen und der veränderten Situation für eine Synergie geschaffen werden kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2016
Die krimis von Donna Leon sind immer vol spannung und unerwartete Erlebnisse. Dabei wirdt es auch sehr gut gespielt und wir sind gleich in Venedig.
Alles gefählt uns sehr.
Danke schön uch für die schnelle sendung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2016
Passt alles - mit der einzigen Einschränkung, dass mir die Paola-Darstellerin konsquent wenig gefällt. Sonst ist es, was man erwartet: Gute Krimi-Unterhaltung mit gut gezeichneten Charakteren und interessanten Geschichten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2014
Wer Vendedig und Ihre Bücher mag, der kommt an den DVDs nicht vorbei. Keine Action aber eb en die kombi aus Venedig und aktuellen Thmen perfekt umgesetzt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Filme mit Uwe Kokisch sind natürlich immer hervorragend.
ABER, welcher Affe hat den die neue Art von den Hüllen etworfen ???
Foto viel zu klein und die Beschreibung auf der Rückseite in dunkelgrau auf schwarzem Grund !!
So was doofes. So etwas kann nur jemand aus den verbrauchten Bundesländern etworfen haben.
So jedenfalls mein Eindtuck !!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2014
So eine schlechte Bildqualität hab ich schon lange nicht mehr gesehen.
Wie zu Zeiten von VHS-Raubkopien.
Trotz HD und Flachbildschirm wars wie früher mit den Röhrengeräten.
Für den Preis eine Frechheit
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
Eine deutsche Fernsehserie, die in Venedig spielt, und Einflüsse aus vorhergehenden Folgen mit berücksichtigt. Trotz Venedig ist alles sehr deutsch in diesen Filmen. In diesen zwei Folgen sind, wie auch schon öfters, gute deutsche Schauspieler am Werk, die aber hier eine normale Performance abgeben. Natürlich ist es schwer zu verstehen, dass die von mir verehrte Lisa Wagner in der Folge "Reiches Erbe" eine Sizilianerin spielt. Dadurch bekommt man das Gefühl, dass es in Venedig einen kleinen Ort gibt, wo die Italiener wie Deutsche aussehen, handeln und auch fühlen. Vielleicht entsteht dadurch auch eine Wohnzimmeratmosphäre, die diese Serie ja auch sehr beliebt macht. In dieser 19. und 20. Folge wurde der Roman "Auf Treu und Glauben", sowie auch "Reiches Erbe" verfilmt. Neue Fälle werden nach dem alten (18 Folgen langen) Schema abgewickelt. Wie schon so oft läuft Commissario Guido Brunetti (Uwe Kockisch) seine Tatorte und Orte zu den Verhören alle zu Fuss ab. Das finde ich schon etwas originell. Seine Familie wird auch immer mal ein bisschen eingefügt. In Folge 20 etwas mehr als in Folge 19. Auch das ist nicht so schlecht gemacht. Zusammenfassend habe ich das Gefühl, dass so eine Folge immer mit "Weichspüler" behandelt wird. Mal mehr und mal weniger. Hier hat er 2 Sterne weggespült. Im Vergleich zueinander finde ich am Anfang die Folge "Auf Treu und Glauben" etwas besser. Sie hat auch schöne und originelle Sprüche parat. Sie fällt aber zum Schluss gegenüber der Folge "Reiches Erbe" zu stark ab, so dass es zu einem Fotofinish kommt und ich mich nicht entscheiden kann, welche für mich schöner ist. Als Empfehlung kann ich nur sagen, wer die ersten 18 Folgen mag, muss diese hier auch sehen. Und ich glaube, es werden noch mehr Folgen werden.

Donna Leon - Auf Treu und Glauben - Meine Schulnote: 4+
Donna Leon - Reiches Erbe - Meine Schulnote: 4+
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Gesponserte Links

  (Was ist das?)