Dominion (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 7,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Dominion (Englisch) Taschenbuch – Juli 2013


Alle 15 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,90
EUR 3,30 EUR 0,36
73 neu ab EUR 3,30 17 gebraucht ab EUR 0,36

Wird oft zusammen gekauft

Dominion + Lamentation
Preis für beide: EUR 21,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 717 Seiten
  • Verlag: Pan Macmillan; Auflage: Open market ed (Juli 2013)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1447231112
  • ISBN-13: 978-1447231110
  • Größe und/oder Gewicht: 17,7 x 4,7 x 11,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.085 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Christopher J.Sansom, geb. 1952, studierte zunächst Geschichte und arbeitete als Rechtsanwalt, bevor er sich hauptberuflich dem Schreiben zuwandte. Der Autor lebt in Sussex. Sein erster Roman "Pforte der Verdammnis" wurde von der renommierten Crime Writers Association für den Ellis Peters-Preis vorgeschlagen.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"C.J. Sansom has long been one of my favorite writers, but DOMINION may be his most richly imagined book yet: it's a wonderful example of what the novel can do--a through-the-looking-glass glimpse into a world that might have been, and almost was."—Kate Atkinson, New York Times bestselling author of Life After Life

"Dominion is terrific. And no, this isn't one of those publisher-sponsored blurbs. I just fell in love with it."—Stephen King

"Sansom has an original and impressive voice. Rich details add depth to the story. Absorbing and richly conceived."—Adam Woog, Seattle Times

"A dazzling thriller, detailed, absorbing, and rich. The best novel of its kind since Robert Harris's Fatherland."Charles Cumming, New York Times bestselling author of The Trinity Six

"Long and engaging. Rich and densely plotted. All too real."—Kirkus (starred review)

"Intriguing. Page-turning. Delicious."—Library Journal (featured review)

"Gripping . . . A race-against-time thriller set against an imaginative and internally consistent historical backdrop, the novel should definitely appeal to fans of alternate history, especially the WWII novels of Harry Turtledove or Robert Conroy, and, of course, Robert Harris' classic Fatherland."—Booklist

"Tremendous."—The Guardian (UK)

"Masterly."—The Independent (UK)

"Exciting, sophisticated, and moving. There will be few better historical novels published this year."—The Times (UK) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

C. J. Sansom was educated at Birmingham University, where he took a BA and then a Ph.D. in history. After working in a variety of jobs, he retrained as a solicitor and practised in Sussex, until becoming a full-time writer. He is the bestselling author of the acclaimed Shardlake series, and the Spanish Civil War thriller Winter in Madrid. He lives in Sussex.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex Wolff am 23. September 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
C.J. Sansom ist ja vor allem für seine fantastische Reihe rund um den Anwalt Matthew Shardlake im 16. Jahrhundert bekannt. Auch ich habe all diese Romane verschlungen und warte auf den nächsten Teil. Und manchmal kommt dann ja ein Buch dazwischen, von dem man nicht genau weiß, ob man es lesen soll. Vielleicht ist man ja danach enttäuscht? Aber die guten Kritiken zu "Dominion" haben mich dann doch zugreifen lassen. Leider ist das Buch bisher noch nicht auf Deutsch erschienen.

In "Dominion" geht Sansom davon aus, dass der 2. Weltkrieg 1945 nicht zu Ende war. Vielmehr hat Deutschland schon in den Vorjahren halb Europa besetzt und in anderen Ländern (wie eben England) wird die dortige Politik maßgeblich beeinflusst. Sansom entwirft hier eine "Was-wäre-wenn-Welt". Und das macht er wie immer hervorragend. Geschichtliche Details (reale und erfundene Orte und Personen) werden in die Geschichte eingewoben, alles wirkt irgendwie glaubhaft und wahr.

In diesem England nun muss sich David Fitzgerald entscheiden, ob er als Beamter weiterhin die Politik seiner Regierung unterstützt, oder ob er sich dem Widerstand anschließt. Gründe dafür hat er genügend. Und so gerät David in den Strudel aus Geheimnissen, Verrat, Kampf und Flucht. Bis er sich nicht nur politisch, sondern auch privat entscheiden muss.

Sansom gelingt es wieder einmal, alle Charaktere so zu beschreiben, dass man sie vor Augen hat. Und dabei werden auch die Deutschen nicht nur als „böse“ dargestellt. Jede Figur hat ihre Schwächen und ihre ganz eigene Motivation. Ehrlich gesagt, ganz großes Kino.

Die Geschichte selbst ist es, die für mich zu einem Stern Abzug führt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Bittermann am 2. Mai 2014
Format: Taschenbuch
Ein über weite Strecken spannendes Buch, teilweise ein Pageturner, interessant und immer unterhaltsam. Was wäre gewesen, wenn die Ereignisse Anfang der 1940er mitten in Europa eine andere Wendung genommen hätten? 1952: Hitler, alt und schwer krank hält alle Fäden in der Hand, die Ostfront ist festgefahren und Europa ächzt unter der Herrschaft der Nationalsozialisten. In vielen Ländern regt sich Widerstand, so auch in England. Dort entspinnt sich die Jagd zwischen SS, Polizei und der englischen Resistance auf den Bruder eines Wissenschaftlers, der ein die Welt veränderndes Geheimnis in sich trägt. Und das alles in dem legendären Smog über London Ende 1952. Sehr gut gefallen hat mir, wie der Autor die greifbar beschriebenen Charaktere in Aktion und Dialog bewegt, ohne dass man als Leser durcheinander kommt. Auch gefiel mir, im Gegensatz zu anderen anglo/amerikanischen Geschichten dieser Art, dass die Deutschen nicht nur als das abgrundtief Böse dargestellt wurden und alle anderen durch und durch Gutmenschen sind. Jede Figur hat Schwächen und Stärken, Geheimnisse und Sehnsüchte. Der Autor hat ebenfalls vermieden, deutsche Worte und Redewendungen zu verwenden, was sehr wohltuend war. Ein Buch, welches ich wieder lesen werden...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Spucky Cologne am 26. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Eigentlich bin ich zu faul Rezensionen zu schreiben, aber für dieses Buch springe ich über meinen Schatten. Gelesen habe ich die Kindle-Version im Original. Die Story war packend und spannend, aus verschiedenen Perspektiven die Handlung beschrieben. Die realen historischen Aspekte gut in die fiktiven, alternativen Verläufe eingebaut. Die Botschaft des Buches ist klar gegen Nationalismus und Unmenschlichkeit gerichtet. Wesentlich deutlicher herausgearbeitet als sie bereits in "Winter in Madrid" zu Grunde lag; dort allerdings scheinbar auch mit einem etwas anderen politischen Blickwinkel beschrieben.
Die Wege und verschiedenen Ursachen, wie es zu den nationalistischen Entwicklugen führen können sind (vielleicht nicht all umfassend abgedeckt) deutlich beschrieben. Die unterschiedlichsten Gründe warum und wie Menschen in solchen Situationen Widerstand leisten sind hervoragend, vor dem Hintergrund geschichtlichen, politischer und sozialen Entwicklungen ausgearbeitet. Interessant auch die Beschreibung der Person Churchill.
Mich perönlich hat das Buch in den lesefreien Intervallen unter emotionalen, politischen und persönlichen Gesichtspunkten stark beschäftigt. Das Buch, die Geschichte in ihm lebt und sie ist leider aktueller den je. Letzlich wirft es zwangsläufig auch perönliche Fragen auf... Lesenswert in in diesem Zusammenhang auf jeden Fall auch die angefügte "Historical Note". Ich jedenfalls freue mich auch schon auf den nächsten "Shardlake" und auf hoffentlich(!) viele weitere Bücher von Sansom.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Pferdefrau am 18. Juni 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe bisher alles von Herrn Sansom gelesen und bin wieder nicht enttäuscht worden. Die Shardlake-Krimis und Winter in Madrid waren grossartig geschrieben und - so ganz nebenbei - geschichtlich sehr informativ. Hier geht es um Fiktion, aber sehr gut überlegt und sehr schlüssig weitergedacht. Da möchte man grad froh sein, dass Deutschland den Krieg in echt beizeiten verloren hatte!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen