Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Dominator


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

W.A.S.P.-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den W.A.S.P.-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Produktinformation

  • Audio CD (27. April 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Demolition Records (Soulfood)
  • ASIN: B000NPCMSK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 153.418 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Mercy
2. Burn
3. Take Me Up
4. Heavens Blessed
5. Heavens Hung In Black
6. Long, Long Way To Go
7. Teacher
8. Heavens Hung In Black (Reprise)
9. Burning Man

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DaX am 23. April 2008
Format: Audio CD
Zugegeben, zum ersten Mal seit ich mich erinnern kann, hatte ich keine sonderlich hohe Erwartungshaltung an ein neues W.A.S.P. Album. Nicht ganz unschuldig daran sind vermutlich die letzten beiden Alben The neon god pt. 1 & 2 gewesen, die weit unter dem Niveau lagen, was man eigentlich hätte von einem Konzeptwerk aus der Feder von Blackie Lawless erwarten durfte. Als ich W.A.S.P. kürzlich live in Pratteln gesehen habe, hat Lawless mit seinem Programm auch nicht unbedingt den Anschein erweckt, als würde er selbst größeren Wert auf die Veröffentlichungen der gut letzten 15 Jahre legen und hat mit Material bis einschließlich dem Jahrhundertalbum The crimson idol selbst demonstriert, bis wohin er die Grenze selbst steckt. Vollkommen zu Unrecht meiner Meinung nach, denn damit wird er solchen Glanzleistungen wie Dying for the world, Kill f**k die oder Unholy terror nie im Leben gerecht. Dominator macht jedenfalls wieder alles wett, was The neon god nicht im Ansatz erfüllen konnte. Auf diesem Album findet man alles, wofür W.A.S.P. die vergangenen drei Jahrzehnte gestanden haben. Großartige Melodien, die einen bereits nach dem ersten Hören ergreifen (alle Songs auf dem Album), Balladen, wie sie nur einer schreiben kann (HeavenŽs hung in black, Take me up - beide Wahnsinn!), die klassischen W.A.S.P.-RockŽnŽRoller (Deal with the devil) und natürlich auch die obligatorischen Midtempogroover, die mit Mercy (nur stark), Long, long way to go, Teacher oder HeavenŽs blessed perfekt in Szene gesetzt werden. In seinen Texten nimmt Lawless abermals kein Blatt vor den Mund, es gibt in Form von Dominator die politische Retourkutsche an die Adresse vom Weißen Haus. Hart, aber gerecht! W.A.S.P. sind nach wie vor eine der coolsten Bands auf diesem Planeten. Diesen Status untermauert Blackie Lawless mit Dominator auf sehr eindrucksvolle Weise ein weiteres Mal!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Asphaltwolf am 19. Februar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der erste Teil von "The Neon God" hat mir sehr gut gefallen, doch der Zweite hat mich dann offen gestanden etwas enttäuscht. Der schwache Sound der beiden Teile war da dann auch nicht gerade förderlich. Ich hatte das Gefühl, dass Blackie Lawless sein Werk zu ungeduldig beendet, und sich ein wenig in eine Sackgasse manövriert hatte. Umso erstaunter war ich dann von "Dominator", mit dem Blackie ein Brett von einem Album vorgelegt hatte.

Der Song "Mercy" wurde bereits vorab bei Auftritten gespielt, und vagabundierte als Live-Mitschnitt im weltweiten Netz herum. Dieses Lied versprach in dieser Fassung schon einiges, weswegen ich das Erscheinen des Albums trotz anfänglicher Skepsis freudig, um nicht zu sagen, ungeduldig, erwartet habe, da die Veröffentlichung immer wieder hinausgezögert und verschoben wurde. Ich glaube, bis heute ist "Dominator" aufgrund eines fehlenden Plattenvertrags in den Vereinigten Staaten dort nur als Import zu bekommen.

Mit Ausnahme des Rock N'Rollers "Deal With The Devil", bei dem Darrell Roberts noch die sechs Saiten betätigte, hatte Blackie Lawless mit Doug Blair auch einen neuen Gitarristen an Bord, der bereits 1992 und 2001 jeweils für eine kurze Zeit mit W.A.S.P. tätig war. "Deal With The Deal" ist vielleicht der einzigste Song, der etwas (etwas) abfällt. Ansonsten ist "Dominator" ein ausnahmslos gelungenes Heavy Rock-Album, das Blackie Lawless und seine Band in Höchstform zeigt. Die Scheibe beinhaltet alles, was W.A.S.P. seit jeher ausgemacht hat, und das auf besten Niveau. Kantige, sägende Gitarrenriffs, feine Melodien, wummernde Rock N'Roll-Rhythmen, und Blackies charismatische, raue Vocals.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Electrohead am 17. April 2007
Format: Audio CD
Von WASP MUß jeder, der sich Metaller schimpft, genau zwei, evtl. drei Alben besitzen: The Headless Children und natürl. The Crimson Idol und ggf. noch eine der älteren Scheiben wo sie noch richtig für damalige Zeiten echt schockierend ;-)) rockten, wie z.B. Inside the Electric Circus.

Alles was nach dem Ausnahmealbum The Crimson Idol kam, kann man mit dem AC/DC Effekt bezeichnen, die seit 30 Jahren den selben Song komponieren und ihn immer anderes benennen - und sogar verkaufen!! WASP machen es genauso.

So auch auf dieser - im übrigen viel zu kurzen (knapp 43 min, 9 songs, davon einer doppelt...) - Scheibe.

Nahezu alles darauf haben wir bereits x-mal gehört. Alles in feinster WASP-Manier, aber leider null Innovation.

ABER!! immerhin ist es Blacky nach nunmehr 14 Jahren wieder mal gelungen, gleich ZWEI!! sensationelle Balladen zu schreiben! Heaven's hung in Black und Heaven's blessed hätten locker auf dem Meisterwerk The Crimson Idol noch für Veredelung gesorgt. Die rockigen Nummern sind durchweg 0815 und 1000 mal gehört - unverkennbar WASP halt aber zu oft gehört.

Um trotzdem meinen Respekt einer der wichtigsten Metal-kappellen bzw. einem der wichtigsten Metal-Musiker, Blacky Lawless, zu zollen sei erwähnt, daß er einfach immer noch eine der geilsten Metal-Stimmen aller Zeiten hat die sich auch nicht abzunutzen scheint... !!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Metalinvader am 31. Mai 2009
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Dominator gehört wieder zu den WASP Alben, die sofort beim hören Zünden
und den geliebt und bekannten Stil der "Crimson Idol" Ära raushören läst.

Solide und gut, alles irgendwo schonmal bei WASP gehört, aber was solls,
als WASP Fan mag man es ja so! :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen