weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen10
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 11. Dezember 2013
Das Buch enthält zwei Kurzgeschichten, die auf den ersten Blick den erotischen Tanz zwischen einer Hauswirtschaftslehrerin und einem ihrer Schüler erzählen:
Sie ist Domina, er ist der geborene Rebell, trotzdem empfinden sie eine ungeheure Anziehung, die sich kaum noch aushalten lässt. Zuerst in der Schule und dann in einem Club entlädt sich schließlich die erotische Spannung. Im Spiel aus Dominanz und Unterwerfung scheint keine der üblichen Regeln mehr zu gelten.
Die von Don Both geschilderten Szenen sind wirklich heiß! Das ist keine Frage!

Jetzt kommen leider ein paar "Aber":
Grundsätzlich habe ich kein Problem mit Sex zwischen Erwachsenen(!!!), in welcher Form auch immer. Hier beginnt aber mein Unbehagen: John ist laut Buch angeblich 19. In den Sessionen handelt und reagiert er auch wie ein Erwachsener. Außerhalb davon benimmt er sich aber wie ein Teenager am Beginn der Pubertät. Weil ich ihm die 19 nicht wirklich abkaufe, bringt das die Situation in meinem Kopfkino immer wieder bedenklich nahe an "Sex mit Minderjährigen". Sex mit Abhänigigen ist es auf jeden Fall, auch wenn er einvernehmlich ist.

Beide Storys haben ein "kurzes Nachspiel", welche das Ganze noch einmal relativiert. Ich will den Kern hier nicht verraten, weil es ein echter Spoiler wäre. Vom "Technischen" her (ich weiß nicht, wie ich das besser ausdrücken soll) macht es allerdings Eines kaputt: Damit ist eigentlich der Perspektivwechsel zwischen John Raven und Miss Gellar unmöglich. Niemand kann eine andere Person in der Ich-Perspektive träumen...

Fazit: Ich nutze gerne Kurzgeschichten, um zu sehen, ob mir der Stil eines Autors zusagt, bevor ich mir einen Roman kaufe. Noch nie war ich nach dem Lesen genauso zwiegespalten wie vorher: Für die Bücher von Don Both sprechen für mich die wirklich erotische Schilderungen, dagegen die hier geschilderte Rahmenhandlung, mit der ich mich nicht wohl gefühlt habe. Drei Punkte heißt bei amazon eigentlich "nicht schlecht". Hier vergebe ich sie, weil ich hin und her gerissen bin und jetzt in der Mitte stehen bleibe...

P.S.: Wenn John (oder Miss Gellar) endlich wirklich erwachsen ist, würde ich eigentlich ganz gerne lesen, wie es mit den Beiden weiter geht. Die Beziehung der Zwei ist nämlich ungeheuer interessant und ihre Spielchen lassen einen nicht kalt!

Anmerkung: (Das Folgende hat keinen Einfluss auf die Bewertung!!!)
Rechtschreibung und Grammatik gehören eindeutig nicht zu meinen Stärken. Das weiß ich. Wenn mir also Zeichensetzungsfehler so auffallen, dass sie mich irritieren, sind ein paar mehr davon vorhanden. Die habe ich leider im wortwörtlichen Sinne "behalten". Zumindest einige davon müssten sogar der üblichen Rechtschreib / Grammatik - Prüfung in den gängigen Textverarbeitungsprogrammen auffallen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Was für eine Geschichte?! Was für ein Schreibstil?! Ich hätte nie gedacht das mir so eine Art von Geschichte gefällt. Aber, sie hat mir gefallen, sogar sehr. Eigentlich steh ich nicht so auf hau-mich-schlag-mich-fessel-mich-Geschichten. Bei SoG hab ich die Absätze übersprungen bei den es mir zu sehr nach Dom meets Sub Spielchen vorkam. Aber hier ist die Szenerie stimmig und die Spielchen wirken wirklich heiß. Selbst die derbe Sprache passt zu der Geschichte und nimmt einen schnell gefangen.

Diese " Ihr glaubt ihr wusste um was es in der Geschichte geht. Ätsch doch nicht ich verwirr euch noch mal total." Schreibweise war mir ja schon in Ruf des Teufels sehr positiv aufgefallen. So wird man wirklich immer wieder überrascht und die kurze Geschichte gleitet nicht ins Pornobuch ab. Im Gegenteil zu Schluss hat mich das Buch noch mit einer Spur Tiefgründigkeit überrascht à la " immer wieder Samstags" ist die Moral von der Geschichte, lass dich nicht zu schnell blenden sonst zahlst du unter Umständen dein ganzes Leben lang dafür.

Es ist leider eine viel zu kurze Geschichte die mit dem Versprechen einer Fortsetzung der Autorin endet.
So dann, ich bin gespannt. Denn ich kann von diesem Sch*** einfach nicht genug lesen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2013
Dominace me ist ein gutes Buch, nur leider ziemlich kurz. Es wäre schön wenn ein längerer roter Faden durch das Buch gesponnen würde.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2015
Bei diesem Buch habe ich ein wenig gezögert, ob ich es mir kaufen und lesen soll oder nicht, doch meine Neugier auf einen weiteren erotischen Don Both Roman war einfach grösser :) und ich habe es nicht bereut!

Dies ist ein Buch, bei dem ich noch nicht mal sagen kann, ob ich den darin befindlichen ersten oder zweiten Teil besser finde?!?! Beide Teile haben für sich seine Reize und davon sogar recht viele! Das Buch fängt direkt sehr konkret an und der Leser wird sofort in die Handlung (den Traum) hineingeworfen. Schnell wird klar, wem es worum geht. Auch hier darf man wieder lachen, hoffen, schmachten und träumen. Die Vorzüge des jungen Rebellen werden dabei so bildhaft beschrieben, dass ich als Leserin sofort nachvollziehen kann, was die etwas ältere "Lehrerin" an ihrem "Schüler" reizt. Und, dass sie diesem nicht wiederstehen kann.Die Hartnäckigkeit ihres Schülers ist ist sehr sexy. Die Sprache und die Wortwahl der Autorin tuen dazu noch ihr Übriges.
Auch für den, der nicht auf SM steht, ist dieses Buch dennoch lesenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Kurzbeschreibung
Die etwas andere erotische Kurzgeschichte. Einführungspreis von 0,94 Euro für kurze Zeit!

Ich, eine Domina mit Leib und Seele.
Ich, die nie Gefühle zuließ.
Ich verfiel meinem Schüler John Raven.
Ihm, der keine Autorität anerkannte.
Ihm, der Regeln verabscheute.
Ihm, dem perfekten Rebellen.
Konnte er lernen sich zu unterwerfen, oder musste er es letztendlich mir beibringen?

Keine typische BDSM Geschichte! Mit Vorsicht und ab 18 Jahren zu genießen!

Mir hat es echt spaß gemacht ,diese Dominante Kurzgeschichte zu lesen .

Zuviel möchte ich auch gar nicht verraten ,weil es wirklich nur eine Kurzgeschichte ist.

Sie liest sich leicht und flüßig und ich hatte sie schnell durchgelesen.

Natürlich darf man hier keine Vergleiche zu Don Both Romanen " Immer wieder Samstag oder The Tower " ziehen.

Es ist halt mal was für zwischendurch und für Fans von Don Both ein muß :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2014
Wie heiß kann eine Geschichte eigentlich sein? In dieser Kurzgeschichte ist die Erotik klasse geschrieben und plausibel dargestellt. Es wird ein Kopfkino erzeugt, welches seinesgleichen sucht. Don Both versteht es, den Leser vollkommen in ihren Bann zu ziehen. Die gesamte Geschichte, die sehr flüssig geschrieben ist und sich sehr gut lesen lässt, hat Spass gemacht. Für Erotikleser auf jeden Fall Leseempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2015
Ich liebe alles, was Don Both schreibt. Wirklich absolut alles. Diese Geschichte ist toll geschrieben und hatte alles, was ich erwartet und mir gewünscht habe.

Ich hatte und habe nur ein Verständnisproblem. SInd beide Geschichten nur ein Traum des jeweils anderen? Wer ist in der Realität Lehrer und wer Schüler?

Und ja: Ich will unbedingt mehr davon lesen. :O)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2014
Mann oh mann die Frau schreibt Sachen die gehören verboten. Mit dem Ende hätte ich im Leben nicht gerechnet! Wo holt Sie das nur her?!:-) Ich mag Ihren Schreibstil, super! Volle Sterne!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2015
Ich liebe die Bücher von Don Both....einmal angefangen entkommt man nur sehr sehr schwer, somit wie immer volle 5 Sterne...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2013
wie jedes mal total hin und weg!!

der böse Rebell, der das fürchten lernt... und eine Lehrerin,
die weiß mit einer Gerte umzugehen :))
wieder super gut beschrieben ins kleinste Detail..
dachte so hui... heute nacht träume ich von Raven..und ich rede nicht von Alpträumen!!

nach dem letzten Buch bin ich süchtig nach deinen geschichten... egal worum es geht!!
sie sind alle toll!!

MACH WEITER SO... MICH HAST DU SCHON MAL ALS STAMM-LESER; ICH WERDE SIE ALLE VERSCHLINGEN!!

ich hoffe ich werde bald wieder in den genuss kommen, mit einem neuen Buch von dir..

liebe Grüße Diana
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden