Doghouse 2009

Amazon Instant Video

(54)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich
PIN erforderlich

Sechs unterjochte Sexisten brechen aus dem Eheknast ihrer Gattinnen aus und wollen im abgelegenen Städtchen Moodley die Sau raus lassen und Schürzen jagen. Dort sollen nämlich viermal so viele Frauen wie Männer leben, was sich als fatal erweist: Eine unbekannte Seuche hat aus den Frauen mordgierige Zombie-Furien gemacht, die nun nach frischem Männerfleisch gieren

Darsteller:
Danny Dyer, Stephen Graham
Laufzeit:
1 Stunde 28 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Doghouse

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Horror
Regisseur Jake West
Darsteller Danny Dyer, Stephen Graham
Nebendarsteller Noel Clarke, Terry Stone, Christina Cole
Studio Splendid Film GmbH
Altersfreigabe Freigegeben ab 18 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tom on 18. Oktober 2009
Format: DVD
Doghouse ist einer dieser Filme, die eine unglaublich dünne Story haben, aber dank viel schrägem, schwarzen Humor voll überzeugen können. Ein paar Freunde wollen, frisch getrennt von ihren Freundinnen, in einem Kaff einen drauf machen. Dort angekommen finden sie aber keine Menschenseele, bis ein paar zombieartige Frauen sie angreifen. Ein Experiment der Armee ist tierisch schief gelaufen und alle Frauen haben sich in blutrünstige Monster verwandelt. Die Freunde verschanzen sich in den umliegenden Geschäften und bekämpfen die Frauen mit kruden Waffen (Selbstgebaute Flammenwerfer, Golfbälle, usw.)
Im großen und ganzen macht der Film wirklich Spaß. Die Männer sind natürlich Chauvis und Machos, aber viele Witze gehen auf ihre Kosten.
Was stört ist, dass viele Ideen nicht zu Ende gedacht werden. Ein paar Fragen bleiben am Ende völlig offen und dass die Frauen später noch weiter mutieren und "gefährlicher" werden, merkt man ihnen leider gar nicht an. Sie können Türen zertrümmern, aber keine Fensterscheiben. Eine wichtige Figur taucht auch irgendwann gar nicht mehr auf. Das schmälert den Spaß leider etwas, aber trozdem sollten Fans von Filmen wie "Severance" hier zugreifen. Der Humor der zwei Filme ähnelt sich etwas und einer der Hauptdarsteller aus "Severance" spielt hier sogar mit. Alles in allem, ein guter Partyfilm. Die Fehler kann man da schon mal verzeihen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katjes on 4. Januar 2010
Format: DVD
Vorneweg gesagt, Filme wie Land of the Dead, Braindead, Day of the Dead, Shaun of the Dead, Diary of the Dead, hab ich gesehen.
Schön das dieser Film mal ohne dead im Titel auskommt. Dabei geht es auch hier um nichts anderes als Zombies. Novum ist, dass es diesmal nur das weibliche Geschlecht erwischt hat. Und dieser Film beweist, dass auch Zombies sexy sein können. Zumindest ein wenig. Erfrischend ist auch, dass die Macher nicht versucht haben, es jedem Recht zu machen. Frauen werden wahrscheinlich den Film nicht mögen, intelektuelle Kammerspiel Fanboys ebenso wenig wie Hardcore Zombieschlachtplatten Liebhaber.
Natürlich fliesst Blut, selbstverständlich sieht man hier und da Gedärme usw., aber alles in Massen und niemals realistisch. Bestes Beispiel: Dem Hauptdarsteller, der gefesselt auf einem Stuhl sitzt, wird ein Finger abgeschnitten und dient einer beleibten Frau als "Fingerfood". Trotzdem kann der Typ später noch Witze reissen.
Der Film ist bestens geeignet für einen entspannten Filmabend, vorausgesetzt, man erwartet kein Drehbuch frei von Logikfehlern, keine Denksportakrobatik und keinen Film der ernst genommen werden will. Lediglich das Ende weiss meiner Meinung nach nicht zu überzeugen. Der Knalleffekt fehlt und es hat mich komischerweise an die Einkaufswagenszene von Jackass erinnert. Deswegen ein Punkt Abzug.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chris on 27. Juli 2013
Format: DVD
Also, ich habe mir jetzt einige Rezensionen durchgelesen und musste feststellen, dass es immer wieder heißt, dass Frauen keinen Spaß an diesem Streifen hätten. Das stimmt nicht! ICH bin zufälligerweise eine Frau und auch meine WG ist sehr frauenlastig. Wir lachen uns genauso schlapp und sehen ihn genauso oft und gerne an, wie unsere Männchen.

Sicherlich ist die Story nicht der absolute Hammer, aber der, der das bei einer Horrorkomödie erwartet, sollte sich über seine Genre-Vorliebe Gedanken machen.

Doghouse ist britisch und wie bei vielen britischen Filmen und Serien lebt dieser Film vom Humor. Schon allein wie Patrick sich immer diesen Entspannungskram via Mp3-Player gibt - einfach zum Schießen. Jeder Charakter deckt einen bestimmten Typ Mann ab und wenn man anfangs sieht, wie sie mit ihren Frauen umgehen - schon allein Neil - denkt man: Geschieht euch recht!

Mein Fazit: Nicht nur Männer können darüber lachen. Vielleicht sollten Frauen einen Weiberabend machen und sich darüber amüsieren, was mit Männern passiert, die Frauen nicht den Respekt zollen, den sie verdient haben. ;)
Und die Frauen, die einfach nicht zuviel Frau sind und alles locker sehen, kommen genauso auf ihre Kosten. Also, nur zu.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lapepe on 31. Oktober 2010
Format: DVD
... dann kann er was erleben.
So gehts den Freunden, als Sie beschließen, mal ein Wochenende "auszuspannen" und in fröhlicher Männerrunde dem Suff und der holden Weiblichkeit zu frönen.
Die Reise geht in einen kleinen Ort, von dem man sagt, es gebe einen gewaltigen Frauenüberschuß. Leider ist das Kaff durch das Militär mit Viren verseucht worden, die ausschließlich die Frauenwelt befällt und aus den Damen männermordende Bestien macht.
Es wird machomäßig gekämpft, die Bedeutung von Fingerfood wird erläutert, es wird gezeigt wozu Golfschläger nützlich sind (kommen bei den Damen nicht gut an - lol) und viele aberwitzige Situationen werden gemeistert.
Die Story klingt ein bisschen dünn,wird aber durch Action und jede Menge skuriele Ideen und Wortwitz rübergebracht. Viele bekannte Gesichter in der Besetzung runden das ganze ab.
Eine gelungene Horrorkomödie bei der herzhaft gelacht werden kann. Typisch britisch ebend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen