Menge:1
Doggystyle ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Doggystyle
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Doggystyle

49 Kundenrezensionen

Preis: EUR 22,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch Music-Shop und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 18,45 13 gebraucht ab EUR 5,03

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Doggystyle + The Chronic + Dr. Dre 2001
Preis für alle drei: EUR 48,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. Dezember 1996)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Interscope (Sony Music)
  • ASIN: B000024LML
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 150.952 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Bathtub
2. G Funk Intro
3. Gin And Juice
4. Tha Shiznit
5. Lodi Dodi
6. Murder Was The Case
7. Serial Killa
8. Who Am I (What's My Name)?
9. For All My Niggaz & Bitches
10. Aint No Fun
11. Doggy Dogg World
12. GZ And Hustlas
13. Pump Pump
14. Bonus Track
15. Bonus Track
16. Bonus Track
17. Bonus Track
18. Bonus Track

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Snoop Doggy Doggs Debüt erfüllte nicht ganz die Erwartungen, die seine früheren Meisterwerke zusammen mit Dr. Dre weckten, doch unverkennbar ist seine charakteristische coole Art, die Stücke wie "Gin and Juice" und "Who Am I" kennzeichnet, auch wenn die zuweilen doch recht schwärmerische Lyrik und die ziemlich sülzigen Übergänge auf dieser CD oft den Wunsch nach etwas Handfesterem aufkommen lassen. Doch diese Schwachstellen lassen sich angesichts der beeindruckenden Klangorgien auf Doggystyle leicht verschmerzen. Dr. Dres Produktion -- basierend auf unwiderstehlichen P-funk-Bässen, nostalgischen 70er-Jahre-Soul-Samples und abgefahrenen Keyboard-Sequenzen -- macht dieses Album zu einem der eindrucksvollsten Klangerlebnisse, die es je gab. --David Cantwell

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JazzMatazz am 24. November 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nachdem Snoop Doggy Dogg schon viele Rap-Parts auf Dr. Dre's Meisterwerk "The Chronic" übernommen und sich damit einen Namen im Rapbiz gemacht hatte, durfte er ein Jahr später, also 1993, sein Debüt über Death Row Records, einem der besten Labels aller Zeiten, veröffentlichen. Die Produktionen wurden komplett alle von Dr. Dre übernommen, dessen Beats sich noch besser und harmonischer als auf seinem eigenen Album anhören. Leider stand der Doktor nicht als Feature am Mikrofon, wurde aber durch großartige Leute wie Tha Dogg Pound, The Lady Of Rage, RBX, The D.O.C., Warren G, Nate Dogg und andere hervorragend ersetzt. Lyrisch dreht sich fast alles um das Gangsterleben in Los Angeles, Frauen, Drogen, Kriminalität und Party. Schon gleich der erste Song, "G Funk Intro", ist ein echter Hammer. Es ist ein Partytrack, dessen schnelles Instrumental einfach richtig gut abgeht, genau wie Snoop und The Lady Of Rage, die sich beide hervorragend ergänzen. Die Single "Gin And Juice", die mittlerweile ein Klassiker ist, muss eigentlich jeder kennen, der von sich behauptet ein Rap-Fan zu sein. Zusammen mit Dat Nigga Daz läuft Snoop Doggy Dogg mit seinen lässigen Rhymes zu Höchstform über den chilligen Beat auf. Fast genau so bekannt ist "Lodi Dodi", eine Coverversion von Slick Rick's und Doug E. Fresh's Megahit "La Di Da Di". Snoop's Version ist insgesamt etwas langsamer und entspannter, was er mit seinen klasse Raps wunderbar unterstreicht. Auch Feature Nanci Flechter macht mit ihrem kurzen Auftritt alles richtig und liefert eine sehr coole, nicht ganz jugendfreie Strophe. Einen weiteren Smash von "Doggystyle" hätten wir mit "Murder Was The Case".Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DES TOP 500 REZENSENT am 15. Dezember 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dr. Dre erkannte wohl schnell Snoop Doggs Talent, gute und einfache Lyrics zu schreiben, was an Snoops Auftritt auf "The Chronic" (1992) zu hören war. Nach einem Jahr, dürfte nun Dres zweiter Protege endlich ein Solo-Album über Death Row rausbringen. "Doggystyle" ordnet sich ebenfalls wie Dr. Dres Solo-Album zum G-Funk-Sound ein und klingt ebenfalls erstklassig. Wieder einmal übernahm der Doctor die komplette Produktion dieser Platte. Doch leider stand er dieses Mal nicht als Feature zur Verfügung, was sich jedoch nicht negativ auf 'Doggystyle' auswirkte.
Snoop Doggs 213-Kollegen Warren G und Nate Dogg sind ebenso wie weitere Top-Features vertreten. "Doggystyle" stellt eine Weiterentwicklung von "The Chronic" dar und kingt sogar einen kleinen Tick stimmiger und smoover als Dres Solo-Debüt. Die Beats und die Lyrics sind auf allerhöchstem Niveau. Der G-Funk-Sound von Snoops Debüt ist mehr als gelungen. Dieses Album zählt zu den besten seiner Art. Was Snoop und Dr. Dre hier abgeliefert haben ist bahnbrechend und ein weiterer Klassiker für die Geschichte des Rap.

Die Trackliste von diesem 93er Meisterwerk:

01. Bathtub - Snoop in der Badewanne, tolle Einleitung
02. G Funk Intro - Sehr gut, Lady Of Rage rappt super
03. Gin & Juice - G-Funk-Klassiker schlechthin, unübertreffbarer Dre-Beat und super Texte
04. Tha Shiznit - Toller Beat und eine super Melodie, Snoop reimt einfach erstklassig
05. Lodi Dodi - Außergewöhnlich, Homage an Slick Rick, der Snoops Flow maßgeblich beeinflusste, erstklassig
06. Murder Was The Case - Das Original, einfach exzellenter Beat und Snoop rappt über seine damalige Anklage des Mordes. Super!
07.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Denis P. am 27. Februar 2005
Format: Audio CD
Das ist Snoops Debut und auch mit Abstand sein bestes Album. Die Perfektion dieser Scheibe hat er nie wieder so hinbekommen. Weder auf seiner zwar guten, aber auf Dauer etwas langweiligen 2. CD "Tha Doggfather", noch auf den mäßigen No-Limit-Werken, die zwar ein paar richtige Burner hatten, aber ansonsten nicht so erwähnenswert waren, noch auf seinen beiden letzten CDs "Paid Tha Cost To Be Da Boss" und "R&G (Rhythm & Gangsta: The Masterpiece", die (für mich) beide zu den besten Rap-Alben der letzten Jahre zählen, aber weil dort moderner Hip-Hop und kein G-Funk geboten wird, meiner Meinung nach nicht mit diesem Klassiker vergleichbar sind. Vielleicht liegt das alles auch daran, dass diese CD ausnahmslos von Dr. Dre persönlich produziert wurde, da ja alle Lieder von bzw. mit ihm mit Snoop echte Hammer-Songs waren. Aber kommen wir nun zu CD selbst: Los geht es mit "Bathtub", einem Skit, in dem Snoop gerade mit einer Unbekannten in der Badewanne sitzt und dann von Besuchern überrascht wird. Es ist sehr witzig. Dann kommt das "G Funk Intro", bei dem Snoop nur die Hook übernimmt und The Lady Of Rage eine Strophe rappt, doch schon dieser Track ist eine echte Bombe. Genau wie "Gin And Juice", das sehr relaxt und cool ist. Darauf folgt "Tha Shiznit", das mit einem Klassik-Sample ausgestattet ist und sofort hängen bleibt und danach folgt "Lodi Dodi", ein sehr langsamer Song, bei dem Snoop, wie ja schon ein Rezensent hier schrieb, seinen Tagesablauf beschreibt. Dieser Track ist zurecht auf allen Greatest-Hits-CDs von Snoop zu finden, denn er ist einer seiner besten. "Murder Was The Case" mit Daz erzählt von Snoops Begegnung mit dem Tod und der Beat vermittelt dies auch und "Serial Killa", bei dem Snoop von D.O.C.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Snoop Doggy Dogg - Doggystyle zensiert? 0 13.02.2015
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen