Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: hifi-max
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €6.99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Does This Look Infected?

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
38 neu ab EUR 5,07 10 gebraucht ab EUR 1,40

Wird oft zusammen gekauft

Does This Look Infected? + Chuck + All Killer No Filler
Preis für alle drei: EUR 17,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (25. November 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Island (Universal Music)
  • ASIN: B00007E8YV
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.696 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. The Hell Song (Album Version) [Explicit] 3:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Over My Head (Better Off Dead) (Album Version) [Explicit] 2:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. My Direction (Album Version (Explicit)) [Explicit] 2:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Still Waiting (Album Version) [Explicit] 2:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. A.N.I.C. (Album Version (Explicit)) [Explicit]0:37EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. No Brains (Album Version (Explicit)) [Explicit] 2:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. All Messed Up (Album Version (Explicit)) [Explicit] 2:44EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Mr. Amsterdam (Album Version (Explicit)) [Explicit] 2:56EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Thanks For Nothing (Album Version (Explicit)) [Explicit] 3:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Hyper-Insomnia-Para-Condrioid (Album Version (Explicit)) [Explicit] 2:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Billy Spleen (Album Version (Explicit)) [Explicit] 2:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Hooch (Album Version (Explicit)) [Explicit] 3:28EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das unglaublich erfolgreiche Debüt von Sum 41 mit All Killer No Filler entlieh ungeniert Riffs von Motley Crüe und den Beastie Boys, um damit einen dumpfen Höllenlärm zu produzieren. Aber bei diesem neuen Album erleben wir das Quartett aus Toronto, wie es seine haarsträubenden Marotten ein wenig zügelt. Musikalische Inspiration entnehmen sie von den grimmigen Metal-Ikonen Iron Maiden und Def Leppard, wodurch Does This Look Infected? kraftvoller als sein Vorgänger wird.

Andererseits kann man bei Songs wie "Still Waiting" mit seinem Eröffnungsrefrain "So am I still waiting, for this world to stop hating" und bei "Yesterday.com" beobachten, wie sich ein Bewusstsein für politische und soziale Fragen einschleicht. Bei diesem Album ist der alberne, kindische Skatepunk, mit dem die Band bekannt wurde, überhaupt nicht mehr zu finden. Man findet im Gegenteil den überzeugenden Beweis dafür, dass bei Sum 41 im Tourbus jetzt eher mal CNN eingeschaltet wird als Nickelodeon. --Aidin Vaziri


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 666 am 27. Januar 2007
Format: Audio CD
Sum 41 hatten auf ihren ersten beiden Alben so ziemlich ihr potenzial ausgeschöpft und mussten einfach einiges ändern zudem wurde man etwas mehr mit Metal Riffs zugepflastert als noch auf "half our of power und All killer no filler" und die texte wurde um einiges ernster und man merkte das ein ruck durch die band gingt denn auch die songs wurden besser durch die ausgereifter melodien und die songs waren besser ausgepfeilt sprich bessere arrangments auf der platte.

Jedoch warf die punkrock attitüden nicht komplett über bord denn songs wie "Still Waiting oder The Hell Songs" sind lieder die hätten auch auf den vorherigen platten super gepasst doch dann sind da songs wie "THanx for nothing" denen man wieder ansieht das man sich songwriter mäßig verbessert hat oder auch das extrem geniale "Hooch" das ganz zum schluss richtig schön zuende geht und vorallendingen das solo ist gut gemacht, aber auch Over my head" ist ebensfalls gut gerader refrain und das solo sowieso.Außerdem eine kleine Metal-Schrubbeinlagen à la "Mr. Amsterdam" bzw. "Billy Spleen" und zwischendurch noch eine kurze Kloppattacke namens "A.N.I.C." mit crediblem "You're an asshole"-Geschrei.

Fazit:Für Fans der ersten beiden alben denen kann ich hier nur sagen KAUFEN! Für fans des Chuck albums (mich eingeschlossen) die sollten hier erstmal reinhören falls sie erst mit chuck fan der band wurden denn diese platte ist hier noch etwas anders aber deshalb nicht schlechter jedoch ist diese platte hier die erste der Kanadier der ich 5***** gebe!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "benne-punk" am 6. Januar 2003
Format: Audio CD
Berühmt geworden sind SUM 41 durch ihren Pop-Punk-Sommerhit „Fat Lip" und ihr dazugehöriges, zweites Album „All Killer, No Filler". Kürzlich kam nun mit „Does This Look Infected ?" das 3. Album der kanadischen Punks heraus. Der Titel soll hierbei wohl eine Anspielung der Band auf das Vorurteil „Nach Erfolg kein gutes Album mehr" vieler Punks sein (Meiner Meinung nach Unsinn, denn z.B. The Offspring haben „Conspiracy Of One" nach „Americana" ein hervorragendes Album eingespielt) und den Hörer fragen: „Hört sich das an, als ob wir uns vom Erfolg beeinflussen lassen ?".
Eindeutig: NEIN !. Alle Songs des 2. Albums übertreffen die Songs von „Half Hour Of Power" und „All Killer, No Filler" eindeutig an Spielweise, Songwriting und an den Texten.
Songs wie „Hooch" oder die erste Single „Still Waiting" lassen sich zwar immer noch nicht mit den genialen NOFX oder Misfits vergleichen, lassen aber doch das Ruder der kommenden SUM 41-Alben in diese Richtung lenken. Die Texte waren jedoch die größte Überraschung für mich: SUM 41 werden politsch / schreiben sozial-kritische Texte !
In „My Direction" z.B. setzt sich die Band mit Leistungsdruck und daraus resultierendem Selbstmord auseinander, ungewohnt für eine Band die vorher über Teenie-Probleme geschrieben hat.
Mit diesem Album starten SUM 41 in der Punk-Szene durch und beweisen, dass sie trotz dem unsäglichen „All Killer, No Filler" ihre Chance genutzt und ein gutes Album eingespielt haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Ernst am 1. Februar 2008
Format: Audio CD
Technisch ist "Does this look infected" sicherlich das beste Album, das die (damals noch 4) Kanadier auf die Beine gestellt haben. Ich finde "All killer, no filler" noch einen Tick besser, aber nur weil ich Funpunk mehr mag als Metalpunk. Fast jeder der Songs auf der Platte ist Single - Reif und es gibt qualitativ keinen einzigen Ausfall. Das Tempo nimmt auch selten ab und es gibt keinen ruhigen Song auf der Platte, was einem keine Gelegenheit gibt mal Luft zu holen.
Also Leute kauft die Platte und lasst euch wegblasen!!!

1. The Hell Song: Ein super intro, mit einer einfachen Melodie wird los gerockt und ein starkes solo gibt dem song den perfekten schliff. 5/5
2. Over my Head: Geht super weiter, schneller düsterer Song mit einem Refrain der sich schnell in die Birne brennt. Die Bridge ist meiner Meinung nach der beste Teil. 5/5
3. My Direction: Keine Zeit zum ausruhen, das Lied verläuft in den ersten der 2 Funpunk songs auf der Platte. Nonstop Rock, die Strophen mit mehr als 300 Geschwindigkeit pro viertel. Sehr einprägsame und einfache Melodie, typisch Sum 41. 5/5
4. Still waiting: Suuuper Song, wobei das intro der beste teil ist. Der Refrain brennt sich noch mehr als bei over my head in die Birne rein und lässt einen Tagelang nicht mehr los. In den Strophen mehr Geschrei als Gesang, wennn man allein die Strophen betrachtet könnte es ein Metalsong sein 5/5
5. A.N.I.C.: Mochte ich am Anfang überhaupt nicht. Rohe Gewalt und überhohes Tempo wird einen Song gelegt der 40 sekunden lang geht. Nachdem man jedoch live die Message verstanden hat, bekommt man dochLust mit abzurocken 4/5
6. No Brains: Auch nicht gerade der beste Song, aber guter Text mit schnellem Refrain. 4,5/5
7.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Februar 2003
Format: Audio CD
Alles in allem eine gelungene Platte, wenn ich auch nach dem grandiosen Debütalbum etwas mehr erwartet hätte. Mehr Tiefgang in ihren Texten, bzw. die z.T. härtere Gangart kann man den Vieren getrost als plus anrechnen, aber dieses Album hat leider zuviel des Funfaktors verloren, der die letzte Platte prägte, und ist mit knapp über 30 Minuten Spielzeit einfach zu kurz, wenn man sich das Preis-Leistungs-Verhältnis anschaut also eine Frechheit.
Aber warten wir auf den Sommer, und auf der richtigen Party werden auch einige dieser Songs wieder die Körper zucken lassen. Also das Bier raus, und die Regler hochfahren, denn verlernt haben die Jungs auf jeden Fall nix.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen