Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16 Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen30
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
22
4 Sterne
7
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: DVD|Ändern
Preis:18,49 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. April 2006
Die DVD Box enthält die ersten drei Doctor Who Folgen, welche auf drei DVD's verteilt sind:
DVD 1 - An uneartly Child
Die allererste Doctor Who Episode besteht aus 4 Teilen zu je 25 min:
An Unearthly Child (Erstausstrahlung: 23.11.1963)
The Cave of Skulls (Erstausstrahlung: 30.11.1963)
The Forest of Fear (Erstausstrahlung: 07.12.1963)
The Firemaker (Erstausstrahlung: 14.12.1963)
Als Bonusmaterial gibt es:
- nicht editiertes Material für den Pilotfilm; ca. 36 Minuten
- The Music Video: Originaltitelmusik aus 1963 in voller Länge in Mono,
Stereo und Dolby 5.1
- 4 Comedy Sketche: The Pitch of Fear, The Web of Caves, The Kidnappers
& The Corridor Sketch
- Kommentare zu zwei der vier Episoden

DVD 2 - The Daleks
Die zweite Episode besteht aus 7 Teilen je 25 min:
The Dead Planet (Erstausstrahlung: 21.12.1963)
The Survivors (Erstausstrahlung: 28.12.1963)
The Escape (Erstausstrahlung: 04.01.1964)
The Ambush (Erstausstrahlung: 11.01.1964)
The Expedition (Erstausstrahlung: 18.01.1964)
The Ordeal (Erstausstrahlung: 25.01.1964)
The Rescue (Erstausstrahlung: 01.02.1964)
Als Bonusmaterial gibt es:
- Kommentare zu drei der sieben Episoden
- Dokumentation "Creartion of the Daleks"; ca. 15 Minuten
DVD 3 - The Edge of Destruction
Die dritte Episode besteht aus 2 Teilen je 25 min:
The Edge of Destruction (08.02.1964)
The Brink of Disaster (15.02.1964)
Als Bonusmaterial gibt es:
- Dokumentation "Dr. Who: Origins"; ca. 50 Minuten
- Featurette "Over the Edge" über die Geschichte der Episode , ca. 30
Minuten
- Featurette "Inside the Space Ship" über die T.A.R.D.I.S., ca. 15 Minuten
- Featurette "Masters of Sound" ein Einblick in BBC's Radiophonic
Workshop, dieser enthält u.a. Interviews mit Beteiligten, ca. 15 Minuten
- "Marco Polo", diese Episode ist "condensed" verdichtet bzw. gekürzt (?)
die Standbilder sind mit der Originalmusik unterlegt; ca. 30 Minuten
- Option die Folge "The Brink of Desaster" in arabisch zu sehen
- PDF-Dateien der Radio Times-Listung und das komplette Skript der ersten
Geschichte
Zu allen drei Geschichten wird eine Fotogalerie und Untertitel mit Produktionsnotizen geboten. Die Sound und Bildqualität ist in Anbetracht des Alters noch akzeptabel.
Fazit: Pflicht für Doctor Who Fans und Intellektuelle.
22 Kommentare|88 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2006
Endlich hat die BBC - pünktlich zur Veröffentlichung der neuen Serie - die drei allerersten Doctor Who Folgen auf DVD veröffentlicht. Wer schon immer einmal wissen wollte, wie alles angefangen hat, wird hier endlich fündig.
Natürlich ist es schwer, eine 43 Jahre alte Schwarzweißproduktion objektiv zu bewerten, aber der Fan genießt einfach die ersten Schritte des Doctors in einer vorzüglich restaurierten und mit zahlreichen Extras (Audiokommentare, Maiking Ofs, Interviews mit den Beteiligten) ausgestatteten DVD Version. Ich habe den Kauf keine Sekunde bereut!
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nach dem Genuss der neuen Inkarnation der Serie seit 2005 ging ich an die "The Beginning"-Box mit einer gewissen Sorge heran, denn 1963 war fernsehtechnisch - und auch von der Darstellungstradition - Einiges anders, als man es heute gewohnt ist. Aber 10 Minuten nach Beginn von "An Unearthly Child" hatte ich schon beinahe vergessen, dass ich eine Episode in Schwarz-Weiß gucke und ließ den Rest dieses ersten Handlungsbogen mit Freude folgen. Doctor Who in der Steinzeit mit einer Gruppe von durchaus interessanten Begleitern machte Spaß und auch die "Gegenspielerinnen und - spieler" waren ausreichend ausgeformt um nicht platt zu wirken. Für eine Vorabendserie am Samstag zwischen Sport und Quizshow ein erstaunlich folgerichtiges und erwachsen umgesetztes Skript. Das man den Pilot in zwei Versionen hat ist auch sehr schön. Die Sketche und das Musik-Video im Extra-Teil wirken in keinster Weise aufgesetzt und die Bildergalerie und die Produktionsuntertitel sind für interessierte Zuschauer eine willkommene Ergänzung, die es netterweise auch zu den beiden anderen Storybögen gibt.

Die siebenteilige Dalek-Einführung ist auch sehr gelungen, auch wenn die Daleks stellenweise noch ein wenig steif wirken - was einfach an den anderen technischen Möglichkeiten liegt. Auch hier gibt es Kommentare und einen etwas längeren BEricht über die Schöpfung der Daleks.

Aus Budget-Gründen - die dann in der dazugehörigen Dokumentation näher erklärt werden - ist die nächste zweitteilige Geschichte eine Art Kammerspiel, bei dem man mehr über die TARDIS erfährt. Im Extra-Bereich gibt es eine 55-minütige Dokumentation zur Entstehungsgeschichte von Dr. Who, zur Musik und zu anderen Aspekten, wonach einige der Aspekte in weiteren Beträgen näher beleuchtet werden (Produktionsbereicht der Story, die Tardis, die Geräusche und die Musik). Daneben gibt es eine Art Photoserie von der Geschichte "Marco Polo", die im BBC-Archiv wohl untergegangen ist und leider nie DVDs bebrennen wird. Da sieht man, was man leider veräumt hat. Außerdem kann man sich einige Dokumente im Computer als pdf anschauen und auch die letzte Episode auf Arabisch anschauen.

Sicher braucht man nicht all diese Extras, aber es ist schon nett, dass sie da sind. Die Geschichten selbst sind gut geskriptet und die Dialoge wirken trotz ihres Alters vergleichsweise modern und die digitale Nachbearbeitung des Materials in Bild und Ton hat wirklich hervorragende Ergebnisse erzielt. Auf jeden Fall zu empfehlen.
11 Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2008
Die ersten drei Dr.-Who-Folgen sind zwingend für alle, die sich für die Geschichte dieser Dauerserie interessieren. Sicherlich: Alles ist in schwarzweiß und die digitale Nachbearbeitung führt dazu, dass das ursprüngliche Videomaterial verzerrt ist (aber 1963 befand sich die Videoaufzeichnung in den Kinderschuhen und die Auflösung war schrecklich, wie man auch bei alten deutschen Fernsehspielen sehen kann - aus echtem Filmmaterial ließ sich weitaus mehr herausholen). Für Nerds und sonstige Interessierte ist die 3. DVD ein Muss. Hier wird erstmals dargestellt, wie die Serie überhaupt entstanden ist (als Kinderserie nach der Sportschau) und welchen Angriffen sich die Macher ausgesetzt sahen. Dreizehn Folgen waren 1963 vorgesehen, dass sich hieraus 26 oder besser 45 Jahre Dr. Who ergaben, hatte damals wohl niemand erwartet.
William Hartnells Doctor unterscheidet sich erheblich von den Folgedoktoren aber zeigt auch die Entwicklung. Zunächst ein fast seniler Time Lord, der über die Dandy-Time-Lords immer jünger wird - bis zu David Tennant als absolutem Youngster.
22 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2006
Wer die neue Serie, oder Tom Baker's Doctor Who, oder auch Sylvester McCoy (der letzte Doctor Who vor dem "Hiatus", und der einzige, der in Deutschland mal lief) kennt, hat sich sicher gewundert, wie das Ganze damals angefangen hat. Diese DVD-Box enthüllt das Geheimnis. Und man wird nicht enttäuscht.

Natürlich ist es eine Fernsehserie aus den 60ern (was in der ersten Folge durch Susan Foreman bereits deutlich klar wird), und natürlich sind die Höhlenmenschen und die Psycho-Folge im Raumschiff aus heutiger Sicht beinahe peinlich, aber wenn das Hirn mal im "60er-Jahre-Modus" läuft, fällt einem nur noch auf wie genial William Hartnell spielt, und wie kompromisslos dieser Doktor doch ist -- und gerade am Ende dieser Box sehen wir die ersten klitzekleinen Schritte zu dem liebenswerten Doktor, den wir heute kennen.

Wer den Doktor kennenlernen möchte, in einer Zeit in der es noch nur *einen* Doktor gab, und William Hartnell schlichtweg *der* Doktor war, der ist hier perfekt beraten. Und es ist unglaublich, wieviel von Hartnell in Eccleston wieder aufgetaucht ist. Und wieviel wir uns noch für zukünftige Doktoren erhoffen können.
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2009
Eine hervorragende Edition der allerersten Doctor Who-Abenteuer.

Natürlich sind Maske und Tricktechnik nicht mit den aktuellen Staffeln mit Eccleston und Tennant zu vergleichen. Man muss schon etwas für den Charme alter Sci Fi übrig haben, oder sich für Doctor Who allgemein interessieren. Tut man das aber, kann man mit dieser Box eigentlich nichts falsch machen.

Einziger Nachteil ist, dass es noch keine weiteren Boxen mit den folgenden Abenteuern des ersten Doktors gibt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2013
Die ersten drei Folgen von "Doctor Who", 50 Jahre alt - und auch wenn man dem Doctor sein Alter ansieht, fühlt man sich als Zuschauer direkt "heimisch", denn das Konzept der Serie hat sich über die Jahre nicht großartig geändert.

Auf den 3 DVDs finden sich jeweils eine Folge und die dazugehörigen Specials. Dabei stellt die zweite Folge "The Daleks" das Highlight der ersten drei Episoden dar.

Die Qualität der Produktion ist - in Anbetracht des Alters - erstaunlich gut, wobei die Bildqualität je nach Szene stark schwankt. Dies liegt jedoch nicht an der DVD selbst, sondern ist der Originalaufnahme zu "verdanken". Für jeden wahren Doctor Who-Fan ist dieses Set allerdings ein Muss!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2014
Mir unverständlich wieso Dr Who in Deutschland nicht ankam/ankommt. (Torchwood geht doch auch.) Das hier muss man natürlich genauso geniessen wie Raumschiff Orion oder die Enterprise klassiker. Mit einem Schmunzeln! Neben bei rostet Englisch dann nicht ganz ein.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Ich habe mich wirklich auf das Paket gefreut, es freudig entgegen genommen und mir angesehen. Einige Extras enthalten Sketche von bekannten britischen Komkern oder Interviews mit den loch lebenden Darstellern.

Ich habe das Produkt schon vor langer Zeit bestellt, dennoch möchte ich es bewerten, da es mir immer noch sehr am Herzen liegt. Ich werde die Box auch wieder am 23.11. öffnen und mir die erste Folge wieder ansehen bevor ich die Jubiläumsfolge genießen werde.

Die Box enthält 4 Geschichten, wobei die letzte nur eine Fotoserie mit Tonspur ist. (Die Originalaufnahmen galten lange als verschollen.) Besonderen Augenmerk möchte ich auf die 2. Geschichte legen, da der Doktor das erste Mal auf die Daleks trifft, die später zu seinen Hauptgegnern werden.

Schön ist auch die Entwicklung des Charakters zu beochten, welche doch am Anfang sehr ruppig war, doch dann langsam seine Menschlichkeit entdeckt. Ferner wird er auch langsam mehr und mehr zum Hauptcharakter, welcher zu Beginn noch nicht wahr.

Kurzum... Es lohnt sich diese Box anzusehen, wenn man über ausreichende Englischkenntnisse verfügt.

Viele Grüße aus Irland.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2016
Nur leider kein Deutscher Untertitel dabei, das wäre schön gewesen.
Ansonsten alles ok.
Danke
M.f.G.
Ein Fan von Dr. Who
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden