Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Do Robots Dream of Electric Sh

Blackmail Audio CD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen


Blackmail-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Blackmail-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (10. März 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Nois-O-Lution (Indigo)
  • ASIN: B000062UZG
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 142.623 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Londerla
2. Dull
3. Feeble Bee
4. Gone Too Soon Too Far
5. The Fjords Of Simbabwe
6. Mu
7. Dental Research '72
8. Nostra
9. Smoke Gutter
10. Iodine
11. 3.000.000 Years From Here (If Goth Is Around The Corner Remix)
12. When I Met Bon I Changed The Tempi
13. Soon Too Far Gone Far
14. 3.000.000 Years From Here (Space Madison Remix)
15. Stabilo Pink

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr als eine Ergänzung. 4. November 2002
Format:Audio CD
Science Fiction von Blackmail ist eine der besten, wenn nicht sogar DIE beste Platte die ich kenne. Obwohl es immer auch recht interessant ist wie die Tracks nach der Bearbeitung diverser Künstler aussehen, kann man dazugehörige Remixplatte Do Robots Dream Of Electric Sheep auch allein bestehen. Viele zumeist deutsche Elektronikmacher verwandelt die Songs mal mehr mal weniger in wirklich gute Elektronikstücke, die zum Teil wirklich sehr gut sind. Absolut herausragend ist hier das etwas aus dem Rahmen fallende Iodine, das von Scumbucket remixed wurde. Der mehr oder weniger Zweitband des Blackmailgitarristen Kurt Ebelshäuser. Dieser Song ist, gerade in der Version, als etwas wirklich ganz großes einzustufen. Tolle Platte. Tolle Idee. Schreit nach Nachahmung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen absolut genial... 15. September 2003
Format:Audio CD
...das fiel mir zu dieser scheibe ein anchdem ich sie heute direkt aus dem briefkasten i meinen cd player beförderte und sie zum érsten mal durchhörte. jetzt hörte ich sie grad zum 3. mal und die begeisterung nimmt nur zu. diese cd sei auch leuten ans herz gelegt, die ansonsten nicht so irre viel für blackmail übrig zu haben meinten. mit sicherheit die ruppigste blackmail platte. der aktuelle longplayer "friend o foe" oder das 99er album "science fiction" sei als vage beschreibung des stils genannt, nicht aber das in meinen ohren schwächste blackmail album "bliss please". "blackmail" ? anhören und (mit sicherheit) kaufen :)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Frettchen
Format:Audio CD
Ich wurde auf Blackmail erstmals 2001 aufmerksam mit deren Album "Bliss, Please", kenne und habe alle ihre nachfolgenden Alben, aber dieses hier blieb mir bisher verborgen. Und jetzt sitz ich hier und denk mir "Verdammt, warum is mir das nicht schon vor 11 Jahren in die Finger gekommen?"

Das Album ist wie ich finde wirklich eines der Besten von Blackmail, gerade weil es noch so roh und ungeschliffen ist. Wer mir das nicht glaubt, soll sich zumindest mal sieben Minuten Zeit nehmen und "Radiant Carrot" anhören....danach reden wir nochmal...

Gekauft!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar