Djihad Paradise: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 14,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Djihad Paradise: Roman Taschenbuch – 2. September 2013


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 6,96
54 neu ab EUR 14,95 4 gebraucht ab EUR 6,96 1 Sammlerstück ab EUR 11,66

Wird oft zusammen gekauft

Djihad Paradise: Roman + Kinshasa Dreams: Roman (Gulliver)
Preis für beide: EUR 29,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: Originalausgabe (2. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3407811551
  • ISBN-13: 978-3407811554
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 3,2 x 20,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 95.295 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»In ›Djihad Paradise‹ erzählt Anna Kuschnarowa fesselnd von Jugendlichen, die auf ihrem Weg ins Leben so oft gestolpert sind, dass sie das nächste verlockende Angebot annehmen. Dabei nimmt sie die Beweggründe so ernst, dass ihr Roman aufwühlt und überzeugt.« Frankfurter Rundschau »Faszinierend und spannend zugleich.« Westdeutsche Zeitung »Kuschnarowas Roman erklärt, hinterfragt – und fesselt gleichermaßen.« Bücher Magazin des Kölner Stadt-Anzeigers »Ein spannendes, einfühlsames und lesenswertes Buch.« Volksblatt »Die Darstellung ist authentisch, das Thema aufrüttelnd, das Ende katastrophal. Eine Geschichte, die hängen bleibt.« Libelle »›Djihad Paradise‹ steht nicht einen Moment lang still. Abwechselnd von Romea und von Julian erzählt, jagt es atemlos von einem Ereignis zum nächsten, bis zum dramatischen Ende. Ein Buch wie ein Rausch.« Radio Fritz »›Djihad Paradise‹ fordert dem Leser vieles ab. Anna Kuschnarowa dringt aber auch in fremde Welten ein und öffnet den Blick für das Andere, Unbekannte ohne es nicht auch kritisch zu betrachten.« karinhahnrezensionen.com »Ein brisantes und aktuelles Thema spannend, aufrüttelnd und mit authentischen Charakteren in einer lockeren, lebendigen Sprache verpackt. Perfekt und stimmig die orientalisch anmutende Gestaltung des Covers.« bücher-leben.de »Trotz aller Tragik und der Ernsthaftigkeit, mit der sich der Roman dem religiösen Fanatismus widmet, ist seine Sprache leicht und jugendlich, lebendig und alltagsschnoddrig genug, um junge Leser zu fesseln. Spannend ist er allemal.« Stuttgarter Nachrichten

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anna Kuschnarowa studierte Ägyptologie, Germanistik und Prähistorische Archäologie in Leipzig, Halle/Saale und Bremen und unterrichtete zehn Jahre an mehreren deutschen Hochschulen. Ihr wissenschaftliches Interesse gilt gender-Themen. Sie arbeitet als freie Autorin und Fotografin und gründete 2011 die Seschat Fernschule für Ägyptologie. In ihrer Freizeit reist sie so weit weg wie möglich und so oft sie kann. Bei Beltz & Gelberg erschienen ihre Romane "Spielverderber", "Schattensommer", "Junkgirl","Kinshasa Dreams" und "Djihad Paradise". www.anna-kuschnarowa.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zidisbuecherwelt am 18. September 2013
Format: Taschenbuch
Ich muss zugeben, dieses Buch hat mich überrascht, und zwar im positiven Sinne. Es hat mir sehr gut gefallen, wie dieses Buch mit einem solch heiklen Thema, wie religiösem Fanatismus umgeht und wie dies auch für Jugendliche stark umgesetzt wurde. Die Geschichte von Julian Engelmann zeigt einen realistischen Fall, wie junge Menschen zu radikal religiösen Organisationen finden. Oft hört man davon, dass sich Jungen im Nahen Osten in Terrorcamps zu Djihad Kriegern ausbilden lassen und fragt sich, warum junge Menschen, die doch noch ihr ganzes Leben vor sich haben, so wild darauf sind, als Selbstmordattentäter zu sterben. Djihad Paradise ist eine mögliche Geschichte hinter einem solchen Attentäter. Oft habe ich beim Lesen gedacht: "Ja, das könnte wirklich jemandem so passiert sein.", obwohl es mir manchmal an einigen Stellen ein wenig unglaubwürdig vorkam. Aber wer weiß auch schon, wie es wirklich in solchen Terrorcamps zugeht? Auf jeden Fall hilft das Buch, zu verstehen, auf welchen Wegen sich Menschen dem religiösen Fanatismus zuwenden und was das mit ihnen macht.
Die Liebesgeschichte zwischen Julian und Romea, eine moderne Romeo und Julia Version, kommt auf keinen Fall zu kurz, sondern ist durchgängig Thema. Sie macht das Buch noch ein wenig mitreißender und für Jugendliche ansprechender.
Außerdem ist noch zu erwähnen, dass das Buch abwechselnd aus Julians sowie auch Romeas Perspektive geschildert ist. Das hat mir besonders gefallen, da man so keine einseitige Sicht auf die Dinge bekommt. Es hätte bei solch einem Buch auch leicht passieren können, dass der Islam in ein ganz schlechtes Licht gerückt wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherfresser am 6. November 2013
Format: Kindle Edition
Inhalt:
Romea und Julian können unterschiedlicher nicht sein: Sie kommen aus völlig unterschiedlichen Schichten. Trotzdem verlieben sich beide, denn ihnen fehlt ein eindeutiger Halt im Leben. Während beide zueinander wachsen, nimmt sie immer mehr der Sog der Salafisten mit. Bis es keinen Rückweg mehr gibt …

Geschichte 4.5/5
Spannung 5/5
Charaktere 4.5/5
Thematik 5/5
Tiefgang 4.5/5

Meinung:
„Djihad Paradise“ ist ein neuer Jugendroman vom Beltz & Gelberg Verlag. Der Roman stammt von Anna Kuschnarowa, die schon einige Jugendromane veröffentlicht hat. Bei ihrem neuen Jugendroman geht es vor allem um Halt, um eine wahre Liebe und um den Weg von einem normalen Jugendlichen hin zum radikalen Islamisten.

Der Roman spiegelt eine absolut aktuelle Problematik wieder: den Kampf mit dem Terrorismus. Allerdings schildert die Autorin diese Problematik von einer anderen Seite. Es geht um zwei Jugendliche. Beide kommen zwar aus unterschiedlichen Mileus, aber sie verlieben sich ineinander. Sie finden Halt und wachsen immer mehr zusammen. Und dann rutschten sie ab in eine radikale islamistische Szene. Alles verändert sich schleichend, ihre Leben, ihre Einstellungen, ihre sozialen Kontakte. Und plötzlich scheint kein Weg mehr zurück. Die Autorin schildert absolut authentisch ein Problem wieder, das in den Medien lange Zeit untergegangen ist: Das junge Deutsche konvertieren, radikalisiert werden und in den Djihad ziehen, in den Kampf gegen den Westen im Glaube Allah (Diese Interpretation ist die Art und Weise der Islamisten mit dem Djihad umzugehen, in der Realität steht dieser Begriff eher für den eigenen Weg zum Glauben).

——————————————————————

Meine superkluge Freundin. Abhauen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cornelia Buttler am 1. August 2014
Format: Kindle Edition
Unglaublich spannend und hochinteressant bis zu allerletzten Seite. Es geht um 2 eigentlich ganz verschiedene Jugendliche, die sich lieben und in den Sog einer islamistischen Vereinigung geraten. Gut geschrieben, abwechselnd aus Sicht der jungen Frau und des jungen Mannes. Ich bin auf das Buch aufmerksam geworden, weil es hier in Bad Harzburg den Jugendliteraturpreis bekommen hat, das Harzburger Eselsohr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Julian Engelmann will das Kaufhaus Alexa am Berliner Alexanderplatz in die Luft sprengen. In seiner neuen Identität als Abdel Jabbar will er es den Ungläubigen zeigen und mit seinem Selbstmordattentat ins Paradies eingehen. Doch kurz bevor er den Zünder drückt, sieht er Romea. Die wunderschöne grünäugige Romea, in die er so verliebt war und mit der er sein ganzes Leben teilen wollte. Kann er seinen tödlichen Auftrag jetzt noch durchführen?

Das Buch beginnt mit dem geplanten Anschlag, springt dann aber zurück und schildert ausführlich, wie es zu dieser Situation kommen konnte. Immer abwechselnd aus den Perspektiven von Romea und Julian wird ihr Kennenlernen beschrieben und wie sich das ungleiche Paar ineinander verliebt. Julian ist der Sohn eines arbeitslosen Alkoholikers, die Mutter hat sich aus dem Staub gemacht, er ist schon von diversen Schulen geflogen und betätigt sich nebenbei als Möchtegern-Gangster-Rapper und Kleinkrimineller. Romea ist die Tochter wohlhabender Eltern und gelangweilt von der täglichen Tretmühle. Auf den ersten Blick passen die beiden überhaupt nicht zueinander, und doch entwickelt sich eine intensive Beziehung zwischen ihnen. Romeo und Julia waren einmal, das Traumpaar hier heißt Julian und Romea.

Doch dann geht alles schief. Julian wird verhaftet und im Gefängnis wird er von seinem Zellengenossen an den Islam herangeführt. Die Religion gibt dem orientierungs- und zukunftslosen Jungen einen Halt und eine Gemeinschaft, in der er sich akzeptiert und aufgehoben fühlt. Romea ist anfangs entsetzt, doch aus Liebe zu Julian beschäftigt auch sie sich näher mit dem Islam.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen