Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Dizzy Heights

Dizzy Heights

7. Februar 2014

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 14,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 14,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
4:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
3:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
4:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
3:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
4:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
5:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
5:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
3:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
3:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 7. Februar 2014
  • Label: Lester Records Ltd
  • Copyright: 2013 Lester Records Ltd
  • Gesamtlänge: 46:54
  • Genres:
  • ASIN: B00I5PFM3M
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.748 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ROTT TOP 100 REZENSENT am 7. Februar 2014
Format: Audio CD
Die australischen Beatles schlagen wieder mal zu. Ob zusammen mit seinem Bruder, mit den wiedervereinigten Crowded House oder eben wie jetzt mit seinem dritten Solo Album. Neil Finn macht da weiter, wo er aufgehört hat. Sein Output über die Jahre ist enorm, wäre er Amerikaner oder Brite und hätte der Yellow Press noch einige Skandale zu bieten, würde man sich mehr von ihm lesen. So aber sitzt er im weit entfernten Neuseeland und geht seiner täglichen Arbeit nach, und macht Popmusik. Er kann einfach nicht anders als schöne, verspielte Melodien zu erzeugen.

Wobei er sich auf 'Dizzy Heights' zumindest musikalisch sogar auf neue Pfade begibt. PONY RIDE ist geschmeidiger Funk, man hört Neil Rodgers an der Rhythmusgitarre. WHITE LIES AND ALIBIS ist Dub gemischt mit Jazz und verzerrten Gitarren. FLYING IN THE FACE OF LOVE atmet den klassischen Philly Soul Sound. Absoluter Höhepunkt aber ist RECLUSE, vom Refrain her ein typischer Finn Song mit hohen Wiedererkennungswert, unter dem allerdings ein R'n'B Beat blubbert und in dem sich Finn in Bee Gees Gesangsphäre hochschraubt.

Man kann Neil Finn einfach weiter nicht kennen bzw. ihn für den Typ aus den 80ern mit "Don't dream it's over" und 'Wheather with you" halten, man kann Neil Finn aber auch als Pop Artisten lieben, der einfach keine Ruhe geben will. Im letzteren Fall hat man unendlich zu entdecken.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von XTCollector am 10. Februar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Beim ersten Reinhören dachte ich: na ja, Famile Finn arbeitet jetzt gemeinsam! Bei fast allen Tracks - der jüngere Sohn an den Drums, der Ältere an der Gitarre, die Ehefrau am Bass. Aber dann, nach dem zweiten intensiven Hören ist mein Fazit: dieser Mann schafft es doch einfach immer wieder tolle Songs zu schreiben! In my blood klingt noch am ähnlichsten nach früheren Soloalben, aber der Rest ist zwar nicht fremd, aber doch neu, da ist nichts von Crowded House, das ist einfach Finn! A little bit of funk, a little bit of jazz! Dazu diese prägnante Stimme. So blöd das auch klingen mag, auch wenn er langsam auf die 60 zugeht, oder vielleicht gerade deswegen, erfindet er sich wieder neu! Ein Album, das es wert ist, gehört und vor allem auch beachtet zu werden - aber Don't dream it's over ist auch schon genau 27 Jahre her, daran erinnert das Musikbusiness nicht. Das läuft dann leider nur unter One-Hit-Wonder. Dass er in der Folge weiter gute Songs geschrieben hat - keinen interessiert's! Schade drum!
Und vor ein paar Tagen habe ich das letzte Soloalbum seines Bruders Tim (The view is worth the climb) bekommen (der ist nun schon gerade über die 60). Im direkten Vergleich kann ich nur feststellen, dass der Ältere leider verliert. Seins ist nicht so brilliant wie dieses von Neil.
Songwriting at its best!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von musicpeterpan TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 2. März 2014
Format: Audio CD
Neil Finn ist zusammen mit seinem Bruder Tim schon seit Jahrzehnten im Musikbusiness unterwegs. Mir fielen die beiden das erste Mal im Jahr 1977 auf und zwar mit ihrer damaligen Band Split Enz und dem Album "Dizrhythmia" auf dem sie schon damals mit wunderbaren und anspruchsvollen Popsongs aufwarteten. Für mich waren sie in der Zeit zusammen mit XTC eine der spannendsten Bands im Bereich Pop. und für mich auch die Band, welche den Sound und die Klasse der Beatles am ehesten weiter trugen. Sie veröffentlichten von 1975 bis 1985 11 Alben, aber leider schafften die Neuseeländer trotz vieler toller und teils auch überragender Ohrwürmer nie den Durchbruch.
Den schafften die beiden Finn-Brothers dann als Band unter dem Namen "Crowded House" mit der sie auch viele Hits hatten, wie "Dont Dream Ist Over" oder "Better Be Home Soon" oder "Weather Wit You" etc. Sie spielten insgesamt vier Alben von 1986 - 1993 ein.
Jetzt also veröffentlicht Neil Finn sein vierttes Soloalbum, das vielfältiger klingt und produziert wurde als seine Vorgänger und für mich gleichzeitig sein bestes ist.
Schon gleich zu Beginn des Albums hört man für Finn ungewohnte Klänge, die Musik schleppt sich langsam und schwerfällig vorwärts, alles klingt sehr mystisch und erinnert, wie übrigens vieles auf diesem Album, sehr an John Lennon! Auch wenn der Song "Impressions" etwas gewöhnungsbedürftig ist, wirkt er doch hypnotisch und bohrt sich in die Gehörgänge um sich dort festzusaugen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden