The Division Bell (20Th A... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Division Bell (20Th Anniversary Box Set) 	2 LP+1 BLU-RAY+CD+3 7"VINYL
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Division Bell (20Th Anniversary Box Set) 2 LP+1 BLU-RAY+CD+3 7"VINYL Box-Set

141 Kundenrezensionen

Preis: EUR 119,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
28 neu ab EUR 114,34 1 gebraucht ab EUR 181,96

Wichtiger Hinweis zu AutoRip
Bitte beachten Sie: Die MP3-Version dieses Albums, die Sie über unser AutoRip-Programm erhalten, enthält nur die 11 Songs der Standardversion.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Division Bell (20Th Anniversary Box Set) 	2 LP+1 BLU-RAY+CD+3 7"VINYL + Animals (remastered) + Wish You Were Here (remastered)
Preis für alle drei: EUR 139,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. Juni 2014)
  • Erscheinungsdatum: 27. Juni 2014
  • Anzahl Disks/Tonträger: 7
  • Format: Box-Set
  • Label: Parlophone Label Group (Plg) (Warner)
  • ASIN: B00KBNRZ9K
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  DVD-Audio  |  Vinyl  |  Mini-Disc  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (141 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.858 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Alle Titel ansehen

Produktbeschreibungen

Zum 20. Jahrestag des 1994er Albums The Division Bell präsentieren PINK FLOYD das Album in einer umfangreich ausgestatteten Box, die aus insgesamt vier Vinyl-Schallplatten, einer CD, einer Blu-Ray-Disc und fünf Kunstdrucken für Sammler besteht. Neben dem vollständigen Original-Album als Doppelvinyl im Klappcover von Hipgnosis/Storm enthält das 20th Anniversary Box-Set „The Division Bell“ das Discovery Remaster des Albums aus dem Jahr 2011, die Single Take It Back in einer Replik des roten 7-Zoll-Vinyls, eine Replik der 7-Zoll Single High Hopes in klarem Vinyl und eine 12-Zoll Replik des Songs in blauem Vinyl mit lasergeätztem Design. Eine Blu-Ray-Disc enthält überdies das gesamte Album in HD Audio und einem bisher unveröffentlichten Audio-Mix des Albums im 5.1 Dolby Surround Sound von Andy Jackson. Ebenfalls auf der Blu-Ray-Disc: Ein neu gedrehtes Video zum Song Marooned, der 1994 mit einem Grammy als „Best Rock Instrumental“ ausgezeichnet wurde. Der Clip wurde von Aubray Powell für Hipgnosis in der ersten Aprilwoche 2014 in der Ukraine gedreht! Die Audios zum Clip sind sowohl in PCM Stereo als auch in Jacksons 5.1.-Mix abrufbar. Das Vinyl-Album wurde auf Grundlage der analogen Mastertapes von Doug Sax im Masterin Lab remixt.
The Division Bell war das letzte Studio-Album von PINK FLOYD und wurde in der Besetzung David Gilmour, Nick Mason und Richard Wright eingespielt. Es verkaufte sich bis heute insgesamt 12 Millionen Mal und katapultierte sich in England, in den USA und in acht weiteren Ländern (darunter auch Deutschland) auf Platz 1 der Albumcharts – in den USA hielt es sich dort für satte vier Wochen. Die Aufnahmen zu The Division Bell fanden auf Gilmours Hausboot The Astoria und in den Britannia Row Studios statt, der Großteil der Texte wurde von David Gilmour und seiner Frau Polly Samson geschrieben.
David Gilmour erzählte seinerzeit: „Wir gingen zu dritt zunächst in die Britannia Row Studios und improvisierten 2 Wochen lang. Es war höchst interessant und zugleich aufregend, wieder gemeinsam zu spielen und bei Null anzufangen. Das brachte das ganze Album zum Laufen, und es war ein sehr guter Prozess, eine echte Zusammenarbeit, die sich sehr geschlossen anfühlte.“ Das Original wurde von Bob Ezrin und David Gilmour produziert, während Michael Kamen die Orchester-Arrangements ausarbeitete. Das Anniversary Box Set wurde von den langjährigen PINK FLOYD Wegbereitern James Guthrie und Joel Plante remastert. Der Albumtitel, der angeblich vom britischen Science Fiction-Autor und Freund Gilmours Douglas Adams („Per Anhalter durch die Galaxis“) ausgewählt wurde, bezieht sich auf die gleichnamige Glocke des Palace of Westminster, mit dem die Abgeordneten des britischen Parlaments zur Stimmabgabe aufgerufen werden. Zwar ist The Division Bell keines der PINK FLOYD Konzeptalben, jedoch verfügt es über das zugrundeliegende Thema der Kommunikation. Im Track Keep Talking ist die elektronische Stimme des Physikers Stephen Hawking zu hören, der über die Wichtigkeit von Sprache und Kommunikation spricht.
Inhalt der Box:
  • Disc 1 – Doppel-LP Originalalbum, 2014 für die Vinyl-Edition auf Grundlage der Original-Analogbänder remastert. Zum ersten Mal mit allen Tracks in voller Länge.
  • Disc 2 – Blu-Ray (bisher komplett unveröffentlicht) - Video von 2014 zu Marooned – gedreht von Aubrey Powell mit Stereo- und 5.1 Audio Soundtracks - 5.1 Audio-Mix von The Division Bell von Andy Jackson in 96khz/ 24-bit-Auflösung - HD Audio-Stereomix von The Division Bell’ von James Guthrie in 96khz/ 24-bit Auflösung
  • Disc 3 – Single Take It Back (edit) / Astronomy Domine (live) in rotem Vinyl 7” Replikat in rotem Vinyl in Bildhülle
  • Disc 4 –Single High Hopes (edit) / Keep Talking (edit) in transparentem Vinyl 7” Replikat in transparentem Vinyl in Bildhülle und Postertasche
  • Disc 5 – Single High Hopes / Keep Talking / One Of These Days (live) in blauem Vinyl 12“ Replikat in blauem Vinyl, Laser-geätztem Design auf der Rückseite und Bildhülle. Enthält sieben Sammler-Karten im Umschlag.
  • Disc 6 – CD Album Discovery Version 2011 von The Division Bell in neu gestalteter Tasche
  • Plus: 5 x 26cm x 26cm Kunstdrucke aus den Hipgnosis/Storm-Studios

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

113 von 121 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rael Floyd am 3. November 2005
Format: Audio CD
1994 brachten Pink Floyd mit „The Division Bell“ ihr letztes Studio-Album heraus und leider sieht es nicht so aus, als ob sich dies noch einmal ändern würde. Vielfach kritisiert, fußen die Vorbehalte gegenüber diesem Album meiner Meinung nach eigentlich nicht auf dessen musikalischer Qualität, sondern auf der Tatsache, dass es von vielen durch die leidig-nervende „Waters-ist-nicht-mehr-dabei“-Brille gesehen wird und daher von vornherein nicht vorurteilsfrei bewertet wird. „The Division Bell“ zeigt jedoch keine besonderen Schwächen. Im Gegenteil verleihen die Synthesizer, Gilmours prägnante Gitarre und seine charakteristische Stimme den Stücken eine warme, entspannende und stellenweise melancholische Atmosphäre. Natürlich waren Alben wie Dark Side Of The Moon (mein persönlicher Floyd-Favorit) oder Wish You Were Here und Animals progressiver. Und natürlich ist dieses Album auf den Massengeschmack zugeschnitten, Mainstream eben. Aber, liebe Kritiker, verdammt guter Mainstream! Selbst Take It Back, welches als Erkennungsmelodie eines VW-Werbespots missbraucht wurde, reiht sich nahtlos ein in ein starkes Album. Einzelne Favoriten zu nennen fällt mir persönlich schwer, da dies wiederum die anderen Stücke als mittelmäßig stigmatisieren würde. Jedes Stück ist wunderbar. Wright sorgt für berückende, berauschende Klangteppiche, Gilmour glänzt an der Gitarre, vor allem während seiner Soli und über allem schwebt dessen warme Stimme, derer wir, einer meiner Vorrezensenten erwähnte es bereits, auf vergangenen Alben viel zu selten lauschen durften.Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
70 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von robwim am 19. April 2014
Format: Audio CD
...ist es jetzt her, dass ich dieses Album zum ersten Male gehört habe. Ich war 19 und hatte nur Slayer und Motörhead im Kopf und im CD-Player.
Mein Firmpate lud mich mal wieder übers Wochenende zu sich nach Stuttgart ein, ein Bio-Prof und Pink Floyd- Fanatiker, mit dem ich bis dahin als einzigen musikalischen Schnittpunkt Bruce Springsteen hatte, und er hörte sich meinen Bericht über ein neues Album von Iron Maiden an, und dann legte er The Division Bell in den CD Player und meinte: "Hör's Dir einfach mal an!".
Ich kannte bis dahin von Pink Floyd genau einen Song: Another Brick in the wall pt.2. Und ich lehnte mich in grausiger Erwartung zurück und dachte, es möge nicht gar so grausam werden und schnell vorbeigehen.
Und dann begann diese CD.
Die erste Minute hört man ja nichts, aber irgendwann setzt die Musik dann doch ein und ich war vom ersten Moment an verzaubert. Ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr die Gitarre von Gilmour in mich drang, es immer noch tut, bei jedem Song, ob elektrisch oder akkustisch, es war wie eine Offenbarung für mich! Diese wunderschönen Melodien, das Gitarrensolo bei Take it back, die Erotik von Talk to me, die Erlösung bei Coming back to life, das kinderchorartige "Disch, aaadisch!" bei Take it back, die Saxofone, all die Instrumente, so präzise, so unglaublich genial eingesetzt und zu Melodien gezaubert, und dann das Schlussstück High Hopes, bei dem ich fast weinen könnte...
Dieses Album ist vielleicht das beste Album, das ich insgesamt besitze. Es ist Musik in einer Genialität, wie ich sie bei keiner anderen Band kennengelernt habe.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "kaiserclaudius" am 15. April 2003
Format: Audio CD
Beim erstmaligen Durchhören musste ich zunächst einmal beruhigt feststellen: Wie alle Floyd-Alben ist selbiges mit keinem seiner Vorgänger direkt zu vergleichen, abgesehen davon, dass es wie „A momentary lapse of reason" kein unmittelbar erkennbares Konzept hat (bei ausführlichsten Hören und interpretieren wird man den Schwerpunkt „Kommunikation" erkennen können). Stilistisch gesehen ist das Album vielleicht das ruhigste, dass die Floyds je veröffentlicht haben, eher konventionell mit wenig Experimenten aber nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau. Viele Songs wirken wie Seitenhiebe auf ältere Stücke. Keyboarder Richard Wright hat erstmal seit langen wieder an einigen Songs mitgeschrieben, wie beispielsweise beim ersten Titel „Cluster One", einem verträumten, an „Shine On..." erinnernden Instrumental. In „What Do You Want From Me" wird im musikalischen Stil von „Have A Cigar" über das Ikonendasein eines Rockstars und die Erwartungshaltung der Fans philosophiert, in „Poles Apart" noch einmal auf die Trennung von den beiden Bandmitgliedern Barret und Waters eingegangen. Marooned baut als zweites Instrumental auf einem recht simpel gestrickten Spiel zwischen Keyboard und Gitarre auf, erzeugt aber wunderbar maritime Urlaubsstimmung. Der Track „A Great Day For Freedom" wirkt wie eine seltsame, mainstreamige Mischung aus Rückblick auf dem Mauerfall (vielleicht auch den Fall der von Waters aufgebauten Mauer) und dezentem Lovesong, ich persönlich kann damit eher wenig anfangen. „Wearing The Inside Out" handelt von Rick Wrights Problemen in den 80ern, wobei er von Soulsängerinnen und Dick Perry am Saxophon treffend unterstützt wird.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Kein Verkauf mehr von Amazon? 0 10.07.2014
Division Bell Box bei Müller für 99,99€ 0 05.07.2014
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden