In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Divergent auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Divergent
 
 

Divergent [Kindle Edition]

Veronica Roth
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (105 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 5,12 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,12  
Gebundene Ausgabe EUR 11,95  
Taschenbuch EUR 6,36  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 20,11  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

A taut and shiveringly exciting read! Tris is exactly the sort of unflinching and fierce heroine I love. I couldn t turn the pages fast enough. (Melissa Marr, New York Times bestselling author of WICKED LOVELY)

Pressestimmen

Praise for DIVERGENT: "A taut and shiveringly exciting read! Tris is exactly the sort of unflinching and fierce heroine I love. I couldn't turn the pages fast enough." Melissa Marr, bestselling author of Wicked Lovely "DIVERGENT is a captivating, fascinating book that kept me in constant suspense and was never short on surprises. It will be a long time before I quit thinking about this haunting vision of the future." James Dashner, author of 'The Maze Runner' "Well-written and brilliantly executed, DIVERGENT is a heart-pounding debut that cannot be missed. Tris stands out in her action-packed, thrilling, and emotionally honest journey to determine who she wants to be in a society that demands she conform. It's dystopian fiction at its best!" Kiersten White, New York Times bestselling author of PARANORMALCY "A memorable, unpredictable journey from which it is nearly impossible to turn away" -- Publishers Weekly "Divergent holds its own in the [dystopian] genre, with brisk pacing, lavish flights of imagination and writing that occasionally startles with fine detail." -- New York Times " A masterpiece of epic proportions and an outstanding debut novel." -- Narratively Speaking Blog "Be prepared to sit on the edge of your seats as this heart-pounding thriller hypnotises you until the very last page." -- Fantasticbookreviews.com

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
A popular plot device in the Dystopian genre is having humanity divided up into factions where the protagonist is someone who doesn’t neatly fit into the system or is rebelling against it. In this respect Divergent is no different. Humanity has been divided up into the factions Abnegation, Dauntless, Amity and Erudite and Tris does not fit neatly into any of these categories and therefore is labelled Divergent. Along with the popular plot device of factions also comes the overused sequence of plot points: rebel doesn’t neatly fit into faction, rebel unwittingly causes a conflict between the factions and/or tries to stop the conflict, rebel becomes an outcast of society. I was really hoping that Divergent would suddenly depart from this plot structure and carve out some new terriority, but disappointingly, it never did. This isn’t to say that Divergent isn’t an interesting read, but I was hoping the book would be something that it was not, which was my own fault entirely and therefore, I was left unsatisfied by it for this reason alone.

Also, those of you who are romantics are going to dislike me immensely for my next statement, but I really didn’t like the romance between Tris and Four. It felt forced. It is understandable that Tris would have a massive crush on her instructor almost to the point of developing Stockholm Syndrome, but I really didn’t understand Four’s interest in her. The novel makes out that Four is impressed by her bravery, but given they are in Dauntless, this character trait should be something that is expected. Yes, Tris, being the protagonist, is better than everyone else, but to the point that Four would fall for her so quickly? No sorry, just not buying it.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
58 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ridiculous! Really! 15. Juni 2012
Format:Taschenbuch
I disliked this book. Immensely. It felt like a middle school read. Actually, it felt worse than a middle school read. It felt like the story a 9th grade girl would write in her spare time, hoping that maybe the ex-boyfriend of her best friend''s mother who has a cousin who knows someone who once dated an editor at HarperCollins will discover and publish it. When I started this book -- I was reading several books about fictional future societies for a project -- ' I had no idea who the author was. But after a few pages I wondered if she were, indeed, a 9th grader. I looked her up and realized that I had come very close. She''s a young college graduate, major: creative writing. Oh. Oh. Oh. If these are the kind of writers that America''s creative writing departments are churning out, boy, are we ever in trouble.

Didn''t Miss Roth learn how to develop characters who live and breathe, who have individual speech rhythms, who you would recognize in a second on a street if you bumped into them? She has so many characters who have no face, no personality and no development. In fact, none of her characters have a character arc. Not even the protagonist, Tris. Tris keeps on telling us that she has changed, but, hello? Nothing at all that she does allows us to see, feel, understand any of these changes. Sometimes, yes, a character has a sudden new character trait, but it appears, suddenly, because it is needed to further some plot point. For example, at the end of the book, ATTENTION: SPOILER*** Four, Tris''s romantic interest, suddenly lets us know that he''s really good with computers. Ms. Roth needed a nerdy type to get the work done, so suddenly Four, who until then had shown no interest in computers, is suddenly a computer expert. Sigh.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wird den Empfehlungen bei weitem nicht gerecht 15. Februar 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Nachdem ich hier die ganzen positiven Rezensionen gelesen hatte, habe ich mich schon wirklich auf Divergent gefreut. Gerade, weil es auch oft mit Hunger Games verglichen wurden. Doch zu sagen Divergent sei ein würdiger Hunger Games Klon, grenzt meiner Meinung nach schon nahezu an Blasphemie.
In Hunger Games wurde ein in sich recht schlüssiges Universum geschaffen. Es gab Begründungen, warum die Welt so ist, wie sie nun ist - und es gab Unmut darüber. Außerdem gab es interessante und mehrschichtige Charaktere.

All das habe ich beim Lesen von Divergent schmerzlich vermisst. Das ganze spielt anscheinend in Chicago, bzw dem, was daraus geworden ist. Was mit dem Rest der Welt ist, wird nicht gesagt. Warum die Stadt nun so ist - wird nicht gesagt. Wie man auf diese 5 Menschengruppen, in die sich die Bevölkerung unterteilt, gekommen ist, wird auch nur sehr mager angesprochen ("Die einen meinten Krieg käme durch Selbstsucht, also wurden sie selbstlos. Die anderen meinten Kriege geschähen aus Unwissen, also müssen wir lernen, lernen, lernen... usw").
Warum lebt jeder nach den Grundsätzen seiner Faction, obwohl sie keinen Sinn ergeben? "Faction before blood", ja ne, ist klar. Sobald ich meine Faction gewählt habe, vergesse ich einfach, wie und mit wem ich die 16 Jahre zuvor gelebt habe.

Am schlimmsten sind aber die absolut farblosen Charaktere, allen voran Tris. Sie verändert sich im ganzen Buch eigentlich kein bisschen, außer dass sie immer gewaltliebender wird. Echt arm, wie oft man liest, dass sie irgendwie schlagen oder töten will - oder zumindest ersteres auch tut. Ihre Faust sitzt ganz schön locker. Aber dann auf "unschuldig" machen mit dem Nagelbeißen und Schweißhänden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen (gegen Ende hin) ein spannendes Buch
Was anfänglich etwas dahin plätschert wird ab dem zweiten Drittel zu einem spannenden Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von Manuel Artz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr spannendes Buch
Eine Triologie, die sich lohnt zu lesen. Wenn man Freude an den Büchern Tribute von Panem hatte, ist es zu empfehlen.
Vor 1 Monat von Jennifer Enders veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannendes Buch in einer tollen alternativen Realität
Divergent stand schon lange auf meiner Liste, ich tue mich aber leider sehr schwer mit dystopischen Romanen. Ich bevorzuge happy endings. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Jana Köbel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Thrilling and different than I thought
I usually don't ready books like Divergent and prefer to stay with chic lit.
I picked up Divergent after having read "The Selection" series and wasn't expecting... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Bücherwurm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Leichtes Englisch,super Buch!
Ich habe mir dieses Buch gekauft um meine Englischkenntnisse etwas zu verbessern aber wollte auch eins wo man nicht jedes zweite Wort nachschlagen muss. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Valery k. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine Dystopie die locker mit The Hunger Games mithalten kann
Mit Divergent beliefert und Veronica Roth mit einer weiteren Dystopie - aber was für einer! Ein absolut faszinierendes Konzept, das süchtig nach mehr macht. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Philia Libri veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Billiger Abklatsch oder doch lesenswert?
***Inhalt in eigenen Worten (keine Spoiler!)***
"Divergent" spielt im dystopischen Chicago, wo die Gesellschaft in fünf Fraktionen (Gruppen) eingeteilt ist. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von presscorpse veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen confused
the first book in the series isn't bad, book 2 gets confused about plotlines and book three culminates in a total loss of credibility as well as being - at least in my opinion -... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von realpirate veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen so lala
Ich hatte zuerst den Trailer im Kino gesehen und mir dann das Buch gekauft. Das Ganze drum herum ist genau meins und ich liebe solche Bücher und verschlinge sie regelrecht. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Mozzi veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gefällt mir
Spannende Geschichte, gut zu lesen. Ich finde es gut das Tris nicht gleich alles mit Links gelinkt und sie dafür arbeiten muss. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Jennifer Hahn veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
I believe in ordinary acts of bravery, in the courage that drives one person to stand up for another. &quote;
Markiert von 469 Kindle-Nutzern
&quote;
But becoming fearless isnt the point. Thats impossible. Its learning how to control your fear, and how to be free from it, thats the point. &quote;
Markiert von 403 Kindle-Nutzern
&quote;
Human reason can excuse any evil; that is why its so important that we dont rely on it. &quote;
Markiert von 298 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Kunden, die diesen Artikel markiert haben, haben auch Folgendes markiert


Ähnliche Artikel finden