Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,25
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

District 9 [Blu-ray]


Preis: EUR 9,25 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
49 neu ab EUR 4,19 31 gebraucht ab EUR 1,31 1 Sammlerstück(e) ab EUR 6,90

Prime Instant Video

District 9 sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Sony Entertainment Shop
Entdecken Sie im Sony Entertainment Shop noch mehr Film-Highlights. Weitere Sony Elektronik-Produkte finden Sie im Sony Shop.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

District 9 [Blu-ray] + Zombieland [Blu-ray] + World Invasion: Battle Los Angeles (Limited Steelbook Edition)  [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 32,01

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sharlto Copley, Jason Cope, Nathalie Boltt, Sylvaine Strike
  • Regisseur(e): Neill Blomkamp
  • Produzenten: Peter Jackson, Bill Block, Ken Kamins
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS 5.1), Spanisch (DTS-HD 5.1), Kastilisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Niederländisch, Kastilisch, Türkisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 8. April 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 112 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (412 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00352LVJ4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.704 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Niemand Geringerer als Peter Jackson (Der Herr der Ringe, King Kong) steckt als kreativer Kopf und Produzent hinter diesem innovativen Science-Fiction-Actionfilm, der bereits jetzt unter den Fans für Furore sorgt.
Vor über 20 Jahren nahmen Außerirdische das erste Mal Kontakt mit der Erde auf. Die ankommenden, verwahrlosten Kreaturen waren Flüchtlinge ihres Heimatplaneten und wurden aus diesem Grund vorübergehend in einem Notauffanglager interniert – im DISTRICT 9. Nach Jahren ergebnisloser Verhandlungen über die Zukunft der Außerirdischen haben die Nationen der Welt ein privates Unternehmen, die Multi-National United (MNU), mit der Überwachung der ungeliebten Besucher beauftragt. Der Konzern verfolgt jedoch nur ein Ziel: Mit den mächtigen Waffen der Aliens Profit zu machen. Zur Aktivierung der Waffen benötigt man jedoch Alien-DNA. Als sich der MNUAgent Wikus van der Merwe mit einem mysteriösen Virus infiziert, das seine DNA verändert, wird er zum meistgesuchten und gleichzeitig verletzlichsten Mann der Erde.

Bonusmaterial:

  • Kommentar des Regisseurs
  • Entfallene Szenen
  • The Alien Agenda: Protokoll eines Filmemachers, 3-teiliger Dokumentarfilm
  • Trailer
  • Zusätzliches Blu-ray-Bonusmaterial:
    - Schematische Darstellung von District 9 - Johannesburg aus der Vogelperspektive
    - Die Verwandlung von Wikus
    - Schauspiel und Improvisation in District 9
    - Entstehung der Welt von District 9
    - Visuelle Effekte
    - Cinechat

Facts zum Film:

  • Absoluter Mega-Hit aus USA mit über $ 115 Mio. Boxoffice
  • Produziert von Herr der Ringe-Regisseur Peter Jackson
  • Mit genialen Special-Effects und einer Story, die unter die Haut geht

Amazon.de

Das provokative Science-Fiction-Drama District 9 liefert eine originelle Geschichte, die in dem ganzen Explosions-Trubel ein wenig verloren geht. District 9 beginnt in Südafrika, in Johannesburg, als Mockumentary über die bevorstehende Vertreibung von Außerirdischen aus einem schlimmen Elendsviertel (namens District 9). Wie sich herausstellt, leben diese Kreaturen schon seit Jahren auf der Erde, nachdem sie von Krankheit und Hunger geplagt angekommen waren. Zunächst waren sie von den Menschen voller Mitgefühl und Hilfsbereitschaft aufgenommen worden, doch nun sind die Aliens unter in Langzeit-Flüchtlingslagern typischen unwürdigen Zuständen zusammengepfercht, ungewollt von feindlich gesinnten Gastgebern. Nachdem die Unterbringung der Kreaturen einer auf Profit abzielenden Firma übertragen wird, verwandelt sich das Elendsviertel in einen von Gewalt beherrschten Slum. Die Aliens kämpfen sich durch riesige Mengen Abfalls, während ihre Bewacher im Geheimen nach Waffentechnologie suchen, die sich auf dem Raumschiff der Neuankömmlinge befindet. Neben dieser Handlung wird eine eher persönliche Geschichte über einen Bürokraten namens Wikus (Sharlto Copley) erzählt, der zufällig einer Substanz ausgesetzt wird, welche die DNS verändert. Während er sich in eine der Kreaturen verwandet, muss Wikus vor Wissenschaftlern fliehen, die seine sich neu entwickelnden Körperteile erforschen wollen sowie vor Aliens, die ihn als Bedrohung betrachten. Als er sich jedoch mit einem Außerirdischen zusammentut, der insgeheim von der Erde entkommen will, verwandelt sich das, was eine faszinierende Geschichte über eine Begegnung zweier Spezies werden könnte, in eine Reihe von Feuergefechten und Explosionen. Feinheiten gehen bei all den Gewaltdarstellungen verloren, und das viel interessantere Potenzial des Films geht unter. Dennoch ist District 9 ein kraftvoller Film mit einer einzigartigen Geschichte. Allein schon die tollen Spezialeffekte sind es wert, dass man ihn sich anschaut: die (oftmals brutalen) Auseinandersetzungen zwischen Aliens und Menschen sind atemberaubend. --Tom Keogh -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

977 von 1.131 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Buesching am 9. April 2010
Format: DVD
In den vorangegangenen Kritiken ist bereits eine Menge über den Inhalt von "District 9" gesagt worden, deshalb möchte ich mir das sparen und stattdessen auf die Form eingehen, denn diese hat Anlass zu Missverständnissen gegeben, die zu den schärfsten Meinungsverschiedenheiten in diesem Forum geführt haben.

Dass eine Geschichte davon lebt, dass der Zuschauer oder Leser (im Fachjargon "Rezipient" genannt) sich auf sie einlässt, ist eine Binsenweisheit. Nicht ganz so selbstverständlich ist vielleicht, dass es neben guten Gründen, dem Erzähler (oder Regisseur) nicht zu folgen auch schlechte gibt, auf die sich zu stützen, den Konsumenten vom Rezipienten unterscheidet. Dies festzustellen ist kein Zeichen der Häme, sondern eine Unterscheidung, die für die Wirkung der Form entscheidend ist.

Zu den guten Gründen, einer Geschichte nicht zu folgen, zählen:

-- Plausibilitätslücken (nicht "Logiklöcher", wie einige Vor-Rezensenten reklamierten; wer von einer Geschichte, bei der gleich zu Beginn ein riesiges Raumschiff über einer irdischen Großstadt schwebt, durchgängige Logik erwartet, ist zweifellos im falschen Film).

-- schlechte Machart (z. B. Pappmaché-Ungeheuer, die an Drähten hängen, Zaubertricks, die leicht zu durchschauen sind, fehlerhafte Ausstattung usw.).

-- langweilige Geschichte (öde Charaktere, die öde Dinge tun oder sagen, aber auch absurde Charaktere, die absurde Dinge tun.)

-- schlechte Dialoge (gestelztes Gerede, umständliche Erklärungen, die dem Handlungsverlauf im Nachhinein Sinn verleihen sollen, ideologisches Getöse usw.
Lesen Sie weiter... ›
73 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mike der Einkauf-Junkie am 28. April 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film ist der totale Hammer, erste Klasse kann ich da nur sagen!

Ein Sci-Fi-Streifen, der es in sich hat. Nicht einer, der nur hakt und klemmt voller Logiklücken, die sich fast nahtlos aneinanderreihen!

Es wird weitgehends auf großartige Specialeffects verzichtet. Nix mit großartigen Weltraumschlachten und so. Dafür ist der Film sehr tiefgründig und bewegend. Vordergründig steht hier der Rassismus. Es wird beklemmend beschrieben was passieren kann, wenn dieser Fall eintreten sollte. Eine Rasse, die total fremdartig ist, die kann nicht so einfach in unserer Gesellschaft integriert werden.

Also was tun?

Was wir tun würden, keine Ahnung.

Eventuell Hartz4 anbieten oder so.

Hier in diesem Film werden sie in ein Lager eingepfercht und sollen dann umgesiedelt werden.

Erstklassiges Drehbuch und die Schauspieler bringen es glaubwürdig rüber!

Die Aliens sehen toll aus, richtig schön außerirdisch und die fressen das Katzenfutter gleich mit der Dose.

Wer ihn noch nicht kennt, anschauen lohnt sich auf jeden Fall!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hemeraner VINE-PRODUKTTESTER am 10. Februar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
In den 80er Jahren landet ein Raumschiff voller Aliens nicht über den Metropolen der Erde wie New York oder Washington sondern über Johannesburg. Als eine Kontaktaufnahme nicht möglich ist, fliegen die Menschen zu dem Schiff hoch und schneiden ein Loch in die Außenhaut. Ihnen bietet sich ein grausiges Bild. Über eine Millionen insektenartiger Aliens, aufgrund ihres Aussehens Shrimps genannt, leiden halb verhungernd und verreckend im Schiff. Sie haben keinerlei Ahnung von der berherbergten Technologie, können mit den Waffen nicht umgehen und scheinen ansonsten nur an der Futtersuche interessiert. Größere Intelligenz scheinen sie nicht zu besitzen. Infolgedessen quartiert man die Wesen für eine "Übergangslösung" in District 9 unter dem Schiff ein. Man lässt sie nicht mit Menschen zusammen kommen und schottet sie ab. District 9 wird zu einer Müllhalde, einem Elendsviertel, einem Township. Die Wesen sind in der Sicht der Menschen nichts wert. Sie werden erschossen wenn sie auch nur die geringsten Anzeichen von Aggression zeigen, illegale Fortpflanzung führt zur "Abtreibung". 20 Jahre lang hält dieser "vorläufige Status" an. Die Multinational United (MNU) ist ein privates Militär- und Sicherheitsunternehmen und "kümmert" sich um die fremden Wesen. Sie sind im Übrigen neben ihrer "fürsorglichen" Art Nr. 2 der Weltrüstungsunternehmen. Wikus van de Merwe wird zum Aufseher ernannt, der die Umsiedlung in District 10 überwachen soll, eigentlich einem "besseren" Konzentrationslager. Bei den Umsiedlungsvorbereitungen kommt er mit einer Flüssigkeit in Kontakt. Es geht ihm langsam schlechter...Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ichi am 7. März 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Durch die vielen negativen Kritiken, die mitunter hilfreicher sind als viele 5 Sterne Rezis (ich nehme meine davon nicht aus), bin ich auf den Film aufmerksam geworden und er hat meinen Geschmack voll getroffen. Endlich wieder ein Sci Fi Film der auch nach dem Ende noch dazu anregt, sich über das gesehene Gedanken zu machen. Der Film berührt zahlreiche Facetten wie Diskriminierung, Rassismus und Ausbeutung, persifliert dabei aber auch gleichzeitig das gezeigte und spart nicht mit ironischen Seitenhieben auf Filme des gleichen Genres. Die Effekte und die Aliens sind sehr gut Umgesetzt worden und auch allgemein überzeugt die Blu-ray mit wirklich tollem Bild und sehr gutem HD Sound (druckvoll aus allen LS wenn es darauf ankommt und verständlich abgemischte Dialoge). Das Steelbook ist auch optisch sehr gelungen, hat aber leider kein Design im Inneren (eventuell 2. Auflage).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
New edition ? 0 06.01.2013
DVD Problem auch auf Blu-Ray? 0 31.10.2012
1 Sterne Bewertungen... 52 21.04.2012
Limited Steelbook 4 08.02.2011
BluRay Preisgestaltung 2 07.09.2010
ton District 9 Blu-Ray 1 17.06.2010
Inklusive Theme für die PS3 6 04.06.2010
district 9+ God of War 3 E3 Demo???? 3 31.05.2010
Alle 17 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen