EUR 4,00 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von flying teapot

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,85
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: tws-music-eu
In den Einkaufswagen
EUR 11,92
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB
In den Einkaufswagen
EUR 13,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: groovetemplemusic
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Disconnected


Preis: EUR 4,00
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch flying teapot. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 neu ab EUR 4,00 5 gebraucht ab EUR 2,88 1 Sammlerstück(e) ab EUR 6,99

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Fates Warning-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Fates Warning

Fotos

Abbildung von Fates Warning
Besuchen Sie den Fates Warning-Shop bei Amazon.de
mit 27 Alben, 4 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Disconnected + A Pleasant Shade of Gray / Re-Release + Bonus (CD + DVD) + Fwx
Preis für alle drei: EUR 22,48

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. März 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Massacre (Soulfood)
  • ASIN: B00004R7SY
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 326.683 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. disconnected part 1
2. One
3. So
4. Pieces of Me
5. Something from Nothing
6. Still remains
7. disconnected part 2

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nach dem vor drei Jahren veröffentlichten sehr ruhigen und atmosphärischen Konzeptwerk A Pleasant Shade Of Gray, haben sich Fates Warning anno 2000 wieder mehr ihrer Ursprünge besonnen und mit Disconnected ein sehr starkes Progressive-Metal-Album nachgelegt. Einerseits zwar wieder deutlich härter und eingängiger, haben andererseits aber auch die Keyboards von Ex-Dream-Theater-Tastenmann Kevin Moore an Gewicht gewonnen und so könnte ein Mammutstück wie das über 16-minütige "Still Remains" auch aus der Feder von den Kollegen des Traumtheaters stammen. Jim Matheos und seine Truppe hat es geschafft, eine Mischung aus atmosphärischen und ruhigen Elementen mit der nötigen Portion Power zu kombinieren und in Songs wie beispielsweise den härtesten Track des Albums "Pieces Of Me" oder den straighten Opener "One" zu packen.

Eine gelungene Scheibe, die sich locker in die Garde der Top-Veröffentlichungen von Fates Warning einreihen kann. --Armin Schäfer


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Schulz am 28. August 2006
Format: Audio CD
Der Nachfolger des Überalbums "A pleasant shade of gray" würde es erwartungsgemäss nicht allzu leicht haben. Mit "Disconnected" gelingt es FATES WARNING einen nahezu ebenbürtigen Nachfolger zu präsentieren. "Disconected" ist vielleicht nicht ganz so atmosphärisch und in sich geschlossen wie der Vorgänger, allerdings hat man die Stärken des 97iger Albums auf "Disconnected" übernommen. Das Ganze reiht sich irgendwo zwischen Prog-Metal und Athmo-Metal ein. Auf dem Bandfoto im Inlet der CD sieht man allerdings nur noch 3 Musiker: Ray Alder (Vc), Jim Matheos (Gt) und Mark Zonder (Dr). Somit werden Joey Vera (Bs) und Kevin Moore (Kb) zu "Gastmusikern" degradiert. Der Qualität dieses Albums tut dies allerdings keinen Abbruch.

Die CD beginnt mit "disconnected part 1", einem Intro, das es in sich hat. Man fühlt sich, als würde man in einem Luftschutzbunker sitzen und Sirenen kündigen etwas Grauenhaftes an. Absolut klasse. Es geht nahtlos über in den ersten "richtigen" Song. "One" ist ein Prog-Rocker der Extraklasse. Straighte Gitarren, klasse Riffing, überragender Gesang, nur Keyboards und Bass dürften etwas mehr nach vorn marschieren. Mit "So" gibt es einen Song, der mir etwas zu lang ist. Allerdings beginnt Kevin Moore sich hier warm zu spielen (und es wird noch besser). "Pieces of me" ist dann wieder purer Prog-Metal. Der Beginn erinnert schon ein klein wenig an die deutschen RAMMSTEIN (!!). Auch hier wird nicht gefrickelt. Das Ganze steht im Vordergrund und das ist gut so.

"Something from Nothing" ist der erste von 2 Longtracks. Zu Beginn Keyboards, Drums und die Überstimme von Ray Alder.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Boris Theobald am 14. Oktober 2006
Format: Audio CD
Dieses Re-Release-Paket von Fates Warning vereint die beiden Alben Inside Out (1994) und Disconnected (2000) in einem Paket und bietet eingefleischten Fans mit insgesamt sechs Bonustracks noch Mal einen ordentlichen Kaufanreiz. Angehängt an Disconnected ist zunächst mit "Someone/Everything" eine Demoversion des Openers "One", die sich instrumental nur in Details unterscheidet, aber komplett andere Lyrics hat - nicht uninteressanter als die, welche es schließlich auf die CD geschafft haben. "It's Over" ist dann sogar ein 7,5 Minuten langer Song, der nie veröffentlicht wurde - nur einzelne Elemente kann man mit etwas Fantasie den späteren Album-Tracks "So" und "Something From Nothing" zuordnen. Dieser Song ist noch düsterer als die übrigen des Albums und hat schon beinahe etwas Endzeitliches an sich. Das schwere, schleppende Riff im ersten Teil des Songs könnte glatt von Tony Iommi in frühesten Black-Sabbath-Zeiten stammen, bevor sich daraus dann später ein für Disconnected typischer Matheos-Drive entwickelt. Insgesamt ein interessantes Fates-Stück, das man sich nicht entgehen lassen sollte! "Under The Milky Way" ist eine Coverversion des 1988er-Hits der australischen Rockband The Church - in den USA und natürlich in Australien wesentlich bekannter als hierzulande. Unspektakuläreres, aber keinesfalls uninteressantes Bonusmaterial gibt es zu Inside Out, nämlich die drei Songs "Outside Looking In", "Shelter Me" und "Island In The Stream" in Demo-Rohfassungen - die Qualität ist hier etwas schlechter, das Ganze ist aber noch sehr hörbar.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von marcus.sattler@lycosmail.com am 30. Juni 2000
Format: Audio CD
Endlich! 3 Jahre nach "A Pleasant Shade of Grey" legen Fates Warning ihr neues Album "Disconnected" vor. Ausnahme-Gitarrist Jim Matheos führt den Weg wieder hin zum Progressiven konsequent fort. Von ihm erneut komplett im Alleingang geschrieben erweisen sich die Lieder als um einiges härter als die der letzten Scheiben, vermutlich sogar als die Härtesten seit der "No Exit". Songs wie der 16 Minuten Hammer "Still remains", der geniale Opener "One" oder "Something from Nothing" entwickeln sich erst nach mehrmaligem Hören zu absoluten Süchtigmachern. Drummer Mark Zonder zeigt erneut, daß er das perfekte Gespür für den Takt hat. Und natürlich ist der Gesang von Ray Alder, der mit seinem 1999 erschienen Solo-Projekt "Engine" gezeigt hat, daß er auch alleine fantastische Lieder schreiben kann, über jeglichen Zweifel erhaben. Sein kraftvoller Gesang setzt jedem Lied die Krone auf. Auf Fates Warning kann man sich eben doch immer verlassen. Fans sollten sich das Teil nicht entgehen lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schnatterfratze am 10. September 2000
Format: Audio CD
Da ist sie nun also, die lang erwartete Nachfolgescheibe von "A pleasant Shade of Gray". Konnte mich diese nicht wirklich überzeugen (die Teilstücke des einzigen (Titel-)Songs wirkten zum Teil zu konstruiert und die Platte hat dem Hörer wirklich ein hohes Maß an Geduld abverlangt), so haben Mastermind Jim Matheos und seine Mitstreiter wieder zu ihren Stärken zurück gefunden: anspruchsvolle, progressive Rock-(Metal-)Tracks mit Wiedererkennungswert. Eingerahmt von "Disconnected Part I & II" liefert die Scheibe 5 Hammertracks, die die Stärke der Amis neu definiert. Fates Warning haben sich weiter entwickelt und bieten heuer eine perfekte Symbiose aus modernen Sounds und althergebrachten Prog-Einschüben - vielleicht auch ein Verdienst von Leadsänger Ray Alder, der sich für einige Texte verantwortlich zeichnete und bereits mit seinem Solo-Projekt "Engine" ähnliche Wege beschritten hat. Wie dem auch sei: "Disconnected" bietet mit "One" (dem eigentlichen Opener)oder "Pieces of me" schon fast banduntypische Ohrwürmer, ehe man mit Epen vom Kaliber "Something from nothing" richtig ausholt. Fazit: die Mischung stimmt, das Album ist zu keinem Zeitpunkt langweilig und mit Fates Warning wird in dieser Form künftig wieder zu rechnen sein. Bleibt zu hoffen, daß die "Guardian"-Anhänger die - zweifelsfrei gelungene - Metamorphose der Prog-Könige anerkennt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen